Alle Artikel in: Philippinen

Batad auf den Philippinen, Ort in Talsenke Titelbild Copyright Peter Pohle

Batad – Die schönsten Reisterrassen der Philippinen

Schon in Banaue gibt es wunderschöne Reisterrassen, zB die auf dem alten 1.000-Peso-Schein abgebildeten. In Batad sind sie aber noch weitläufiger und idyllischer mit dem tief unten in der Talsenke liegenden Ort. Die Reisterrassen in den philippinischen Kordilleren, im Nordosten der Insel Luzón, gehören seit 1995 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Seit ca 2000 Jahren werden in einer Höhenlage von 700 bis 1500 Metern die Berghänge mit Stützmauern terrassiert und für den Anbau von Reis und Gemüse bewässert. Ich war mittlerweile bei den Reisterrassen in Sagada, Banaue und Batad. Meine absoluten Favoriten sind die Reisfelder von Batad. Ich war hier im Januar, also nicht zur Erntezeit. Wie überirdisch schön muss es erst sein, wenn alles im saftigen, satten Grün steht! So habe ich es im April bei den Schönsten Reisterrassen auf Bali erlebt. Mein Ausflug nach Batad… Morgens um halb neun vertraue ich mich einem Tricycle an.  Ich kauere mich in den Beiwagen und versuche eine halbwegs bequeme Position einzunehmen. Die philippinischen Maße entsprechen leider nicht unbedingt den europäischen! Die Fahrt soll eine Stunde dauern. Bevor …

Blick vom Diamond Hotel Manila Copyright Peter Pohle

Meine ersten 2 Tage in Manila

2 Tage in Manila: Wie lange will man in Manila sein? Die meisten, die ich kenne versuchen die Stadt zu vermeiden. Warum bleibe ich dann drei Nächte? Zugegeben, unter normalen Umständen wäre ich nicht so lange geblieben. Aber ich wollte diesmal endlich auf den Chinese Cemetary und den Nordfriedhof. Auch ein paar Unterkünfte wollte ich mir ansehen, um darüber schreiben zu können. Das letzte mal war ich schätzungsweise vor 12 Jahren hier. Ich wechsele noch am Flughafen gleich mal Geld – der Kurs ist übrigens identisch mit dem in der Stadt. Ich weiß nicht mehr, wie ich damals in die Stadt gekommen bin. Diesmal entscheide ich mich auf jeden Fall für ein Taxi, und zwar nicht die offiziellen, gelben, gleich links vom Ausgang, sondern gehe rechts zum Stand von Grab-Taxi. Das scheint das gleiche wie Uber zu sein. Ich muss gestehen, ich bin noch nie mit Uber o.ä. gefahren. Somit ist es eine Premiere. Ich habe auch keine entsprechende App. Für Leute wie mich ist also dieser Stand da. Ein hilfsbereites Mädchen ruft mir einen Wagen. …