Alle Artikel in: Mala­wi

Likoma Island, Boarding der MS Chambo

Von Liko­ma Island nach Mosam­bik

Ich genie­ße die letz­ten Tage in Mala­wi auf Liko­ma Island. Lei­der gibt es bereits nach 3 Näch­ten ein Schiff nach Mosam­bik. Und da die Schif­fe hier nicht so oft fah­ren, nut­ze ich die Chan­ce um nach Metan­gu­la in Mosam­bik zu gelan­gen. Die MS Cham­bo fährt an einem Don­ners­tag Nach­mit­tag von Liko­ma Island. Da es kei­nen Steg gibt, ist das Boar­ding extrem müh­sam für alle, vor allem durch das gan­ze Gepäck. Gegen klei­nes Geld wird mir ange­bo­ten mich und das Gepäck tro­cken an Bord zu brin­gen. Es läuft dann zwar doch nicht so ganz tro­cken ab, aber ich hat­te klei­dungs­tech­nisch bereits vor­ge­sorgt. Vor dem Able­gen bekom­me ich an Bord von der Immi­gra­ti­on noch den Aus­rei­se­stem­pel. Das war’s dann also mit Mala­wi. Das Schiff nimmt erst­mal direk­ten Kurs auf das nahe mosam­bi­ka­ni­sche Fest­land. Mit dem rest­li­chen Tages­licht errei­chen wir rela­tiv zügig den klei­nen Ort Cobue in Mosam­bik. Man kann den Ort aber nur erah­nen, denn außer ein paar Leu­ten am Strand ist davon nicht zu sehen. Ein paar Pas­sa­gie­re kom­men an Bord und zwei Beam­te von der …

Malawi, Likoma, Mango Drift, Bar

Liko­ma Island: Kaya Mawa oder Man­go Drift?

Nach­dem ich zwei Näch­te auf der Mushroom Farm im Nor­den Mala­wis ver­bracht habe, nut­ze ich die Gele­gen­heit und fah­re um 5:30 mor­gens mit Mike die hol­pe­ri­ge „Stra­ße“ 15km berg­ab nach Chi­tim­ba zur Asphalt­stra­ße nach Mzu­zu. Mein Plan für die nächs­ten Tage steht fest. Noch ein­mal Mayo­ka Vil­la­ge in Nkha­ta Bay bis das Schiff, die MS Ila­la, nach Liko­ma Island fährt. Von dort will ich anschlie­ßend wei­ter aufs Fest­land nach Mosam­bik.

Malawi, Cape Maclear, Kinder am Strand

Mala­wi: Mei­ne aben­teu­er­li­che Bus­fahrt in Afri­ka!

Mala­wi Aben­teu­er­li­che Bus­fahrt: Mor­gens um 6 Uhr ste­he ich abfahr­be­reit vor der Gecko Lounge in Cape Maclear. Das ver­ab­re­de­te Motor­rad erscheint blö­der­wei­se erst nach einer hal­ben Stun­de. Nun denn! Auf­ge­ses­sen und ab geht’s. Die Zeit drängt um den 7-Uhr-Bus im 20 km ent­fern­ten Mon­key Bay zu errei­chen. Nach 2 km ist dann der Ofen aus. Irgend­was streikt am Hin­ter­rad. Anhal­ten. Abstei­gen.