Amerika, Home, Panama, Reiseziele, Zentralamerika
Kommentare 4

Road­trip Pana­ma: Von Pana­ma Stadt zu den San Blas Inseln

Pana­ma Stadt — Colón — Port­o­be­lo — Puer­to Lin­do — wei­ter mit Segel­boot zur San Blas Insel Cayo Chi­chi­me

Panama City, Trump Tower Hotel

Pana­ma City, Trump Tower Hotel

Fahrt im Nost­al­gie-Zug…

Heu­te mor­gen um 7:15 Uhr mit dem nost­al­gi­schen Zug (25$) — par­al­lel zum Pana­ma Kanal — von Pana­ma Stadt/Pazifik in einer Stun­de nach Colón/Atlantik gefah­ren. Luxu­ri­ös aus­ge­stat­te­ter Zug auf alt gemacht. Mit ver­glas­tem Aus­sichts­wa­gen, anti­ken Lam­pen und mäch­ti­gen Leder-Fau­teuils. Es wird Kaf­fee ser­viert.

Panama, Zugfahrt von Panama City nach Colón, parallel zum Kanal

Pana­ma, Zug­fahrt von Pana­ma City nach Colón, par­al­lel zum Kanal

Es ist die ein­zi­ge Zug­stre­cke in Pana­ma. Ohne sie hät­te damals der Kanal nicht gebaut wer­den kön­nen. In Colón soll­te ich unbe­dingt für die 300m bis zur Bus­sta­ti­on wie­der ein Taxi neh­men. Jeder warnt mich. Bin trotz­dem zu Fuß. Schließ­lich war es hel­lich­ter Tag.

Panama, Portobelo

Pana­ma, Port­o­be­lo

Mit einer Unter­bre­chung in Port­o­be­lo (klei­nes Dorf mit meh­re­ren Fes­tungs­an­la­gen, gute Tou­rist-Info) fuhr ich nach Puer­to Lin­do ins Hos­tal Wun­der­bar. Gehört den Deut­schen Guido/Sylvia. Very basic, Dorm/Zimmer 11$/30$; der Lärm der Was­ser­pum­pe (auch nachts) ist ner­vend. Gui­do bas­tel­te die gan­ze Zeit an einem Boots­mo­tor, schaff­te es aber nicht mal Hal­lo zu sagen. Mir hat´s nicht gefal­len. Der Ort macht sei­nem Namen kei­ne Ehre; hat auch nur 2 oder 3 ver­git­ter­te Mini­S­u­per­mar­kets.

Boots­trip zu den San Blas Inseln

Tipp: In den Yacht­club von Puer­to Lin­do (Hotel+Restaurant) kom­men die vor Ort lie­gen­den Seg­ler und man kann mit ein wenig Glück eine Über­fahrt nach Cartagena/Kolumbien ver­ein­ba­ren. Über hostelworld.com kann man auch Boo­te fin­den und sich dort ver­ab­re­den. Ich woll­te eigent­lich noch zur Isla Gran­de, habe dann aber für den nächs­ten Tag einen Platz auf der Tan­go (Cap­tain: Fran­zo­se David) zur San Blas Insel Chi­chi­me ver­ein­bart. Falls man nach Kolum­bi­en mit­fährt, gibt man dem Skip­per vor­her sei­nen Pass und er küm­mert sich um die For­ma­li­tä­ten. Kos­ten für mein 1‑tägiges mit­se­geln incl. lecke­rer Ver­pfle­gung und Über­nach­tung 50 Dol­lar. Fand ich einen guten Deal! San Blas Inseln

Panama, San Blas Inseln, vor Cayo Chichime

Pana­ma, San Blas Inseln, vor Cayo Chi­chi­me

Von den viel geprie­se­nen Inseln vor der Ost­küs­te gibt es 365. Da man von Pana­ma nicht über­land nach Kolum­bi­en kann, buchen vie­le Tra­vel­ler in den Hos­tels von Pana­ma Stadt einen Segel­trip. Dau­er ca. 5 Tage (incl. Bade­stops und Ver­pfle­gung) für rund 450 — 500 $ nach Cartagena/Kolumbien. Ach­tung bei der Boots­wahl! Gute Infos über Zen­tral­ame­ri­ka und auch über Boo­te! Man kann in Pana­ma Stadt im Hos­tal aber auch nur einen Aus­flug auf eine der Inseln buchen. Ist eher bil­li­ger, als wenn man es auf eige­ne Faust bucht. Prei­se sind abhän­gig von Unterkunft/Insel.

Cayo Chi­chi­me

Panama, San Blas, Isla Chichime, meine Unterkunft

Isla Chi­chi­me, mei­ne Hüt­te

Ich hat­te kei­ne Reser­vie­rung, aber irgend­wie klappt das wohl immer. Die Insel ist win­zig und es gibt nur eine Unter­kunft (Eigen­tü­mer: Umber­to) bei den hier aut­ark leben­den Ein­woh­nern, den Gunas. Da man nichts kau­fen kann, sind die Mahl­zei­ten im Über­nach­tungs­preis (ca 35 $ pro Hän­ge­mat­te incl. fru­ga­len Mahl­zei­ten, ohne Geträn­ke)  ent­hal­ten.

San Blas, Isla Chichime, Unterkunft

Isla Chi­chi­me, Unter­kunft

Mein Bett war eine Hän­ge­mat­te! Je nach­dem, wie vie­le Tra­vel­ler es auf die Insel ver­schlägt wird ein­fach eine wei­te­re Hän­ge­mat­te dazu­ge­hängt. War für mich und mei­nen Rücken und mei­nen Schlaf sub­op­ti­mal (aber immer noch bes­ser als in einem viet­na­me­si­chen Slee­per­bus!!!). Immer­hin war schö­nes Wet­ter und das glas­kla­re Meer war ein Traum. Ide­al fand ich, dass es an vie­len Stel­len gleich 2–3m tief ist.

Panama, San Blas Inseln, Cayo Chichime

Pana­ma, San Blas Inseln, Cayo Chi­chi­me

Zwecks Rück­kehr sagt man ein­fach am Vor­tag Bescheid. 03. Juni Cayo Chi­chi­me — Pana­ma Stadt Um 8:30 wird man in 1 Stun­de Bootsfahrt(15$) zum Fest­land gebracht. Dort war­ten schon die Mini­bus­se (25–30$) der Tour Ope­ra­tors und dann wei­te­re 2 ½ Stun­den nach Pana­ma, direkt zum Hos­tal Luna‘s Cast­le (arbei­ten zusam­men mit Lam-Tours).

Panama Stadt, Casco Viejo

Pana­ma Stadt, Cas­co Vie­jo

Panama Stadt im Aufbruch

Pana­ma Stadt im Auf­bruch

Panama City, Altstadt, überall wird restauriert

Pana­ma City, Alt­stadt, über­all wird restau­riert…

Panama City, Altstadt, restauriertes Theater

Pana­ma City, restau­rier­tes Thea­ter

Tipp: In Pana­ma City muss man für Fahr­ten mit den Metro­bus­sen im Besitz einer elek­tro­ni­schen Kar­te (2$; pro Fahrt wer­den 0,25 abge­bucht) sein. Die­se kann man ent­spre­chend mit Geld auf­la­den und muss sie beim Betre­ten des Bus­ses ent­wer­ten. Wenn man beim Aus­stei­gen die­se Kar­te wie­der gegen den Auto­ma­ten hält, kann man noch 2 Stun­den mit ande­ren Metro­bus­sen wei­ter­fah­ren. Orte für den Kauf die­ser Kar­te sind u.a. Pla­za 5 de Mayo und Albrook Ter­mi­nal. Blöd fand ich, dass die Hal­te­stel­len weder ange­zeigt noch ange­sagt wer­den.
Den ursprüng­lich noch ange­dach­ten Kurz­trip auf die vor Pana­ma Stadt lie­gen­den Islas de Per­las (Boots­fahrt: 95 Dol­lar) habe ich aus­fal­len las­sen. Bin lie­ber kreuz und quer durch die Stadt (auch mal ins Kino im Albrook Cen­ter gegen­über dem Bus Ter­mi­nal), mit Bus und zu Fuß (zB Cer­ro Ancón mit gutem Blick). Dabei stiess ich u.a. am Anfang des Cau­se Way (muss man nicht hin) auf ein sehr bun­tes Gebäu­de, Muse­um of Bio­di­ver­si­ty  von Frank Gehry. Laut mei­nem Taxi­fah­rer ist das Muse­um seit 12(!) Jah­ren im Bau (wäh­rend 3 Prä­si­dent­schafts­pe­ri­oden).
Ber­lin steht also nicht allein mit sei­nen Bau­ver­zö­ge­run­gen beim Groß­flug­ha­fen!

Sehr lecke­res Abschieds­es­sen im sty­li­schen, emp­feh­lens­wer­ten Tan­talo (Restaurant/Hotel, 50m vom Luna Cast­le). Sie haben auch eine Roof­top-Bar mit fan­tas­ti­schem Blick auf die nächt­li­che Sky­line. Dort spiel­te zu mei­nem Abschied noch eine 9‑köpfige Band Musik a la Buena Vis­ta Soci­al Club.
Na ja, viel­leicht war das auch, weil jemand Geburts­tag fei­er­te.

Gewohnt habe ich in Pana­ma Stadt in Lunas Cas­tel

Ich freue mich beson­ders, wenn Ihr mir auf Twit­ter oder  Insta­gram folgt oder den Bei­trag in den sozia­len Netz­wer­ken teilt!

Eure Beloh­nung für mei­nen Bei­trag ist es, wenn Ihr ihn auf Eurem Soci­al Net­work teilt. Dan­ke!

4 Kommentare

  1. Robert Matysiak sagt

    Hal­lo Peter
    CAR­TA­GE­NA kann ich nur emp­feh­len. … wir sind da gewe­sen und haben vor­her das Land durch­quert. Von Bogo­ta aus durch die Ber­ge an die Küs­te.
    Gruß Robert

  2. Butzelmen sagt

    Hal­lo Peter,

    inter­es­san­ter Bericht. Am 8.2. wer­de ich von Pana­ma City nach Colon rei­sen. Lei­der ist es ein Sams­tag und ich kann daher den Zug nicht neh­men. Ich wer­de es aber mit dem Colon Express Bus machen. Vor­teil ist, dass ich direkt in Colon am Bus­bahn­hof ankom­me falls ich nach Port­o­be­lo wei­ter muss. Mei­ne Fra­ge: ist Colon tat­säch­lich so unglaub­lich unsi­cher und häss­lich wie überall,zu lesen ist und wenn ich da mit mei­ner 150 Liter Tasche aus­stei­ge wird man dann sofort ange­gan­gen? Ein Taxi zu fin­den soll­te ja für den Not­fall kein Pro­blem sein?
    Hast du Dich even­tu­ell auch mal infor­miert, was eine Taxi­fahrt von Pana­ma City nach Colon kos­ten könn­te?

    Gruß
    But­zel­men

    • Ich wur­de bezüg­lich Colón mehr­fach gewarnt, bin aber auch nur die kur­ze Stre­cke zu Fuß gegan­gen. War nicht in der Stadt unter­wegs. Taxi soll­te kein Pro­blem sein!
      PS Ich wuss­te gar nicht, dass es so gro­ße Rei­se­ta­schen gibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.