Italien
Kommentare 1

Libre­ria Acqua Alta in Vene­dig: Die schöns­te Buch­hand­lung der Welt?

Libreria Acqua Alta (Buchhandlung Hochwasser), Venedig

Die Libre­ria Acqua Alta („Buch­hand­lung Hoch­was­ser“) ist weit über Vene­dig hin­aus berühmt. Und das nicht nur, weil sie ihrem Namen Libre­ria Acqua Alta lei­der immer wie­der alle Ehre macht. Näm­lich dann, wenn es in Vene­dig heißt “Land unter”!
Chao­tisch mit Charme! 

Eingang der Buchhandlung Libreria Acqua Alta, Venedig

Buchhandlung Libreria Acqua Alta, Venedig

Ich stö­be­re ger­ne in Buch­hand­lun­gen um mich inspi­rie­ren zu las­sen. Wenn dann noch das Ambi­en­te stimmt, bin ich wunsch­los glücklich. 
Ger­ne erin­ne­re ich mich zB an die Liv­ra­ria Lel­lo in Por­to, die auch JK Row­ling inspi­riert hat. Auch habe ich frü­her stun­den­lang in Paris an den Frei­luft­stän­den der Bou­qui­nis­ten am Sei­neufer gestö­bert. Neben anti­qua­ri­schen Büchern ver­kau­fen sie dort auch selbst­ge­mal­te Bil­der oder Sti­che aus ver­gan­ge­nen Jahrhunderten. 

Land unter in der Buchhandlung Libreria Acqua Alta, Venedig

Buchhandlung Libreria Acqua Alta, Venedig
Bei mei­nem Besuch der Libre­ria Acqua Alta in Vene­dig macht der Laden sei­nem Namen gera­de mal wie­der alle Ehre. Er steht näm­lich unter Hochwasser.
Der Ein­gang zum Laden liegt etwas unschein­bar, im hin­te­ren Teil eines Innen­ho­fes in einer klei­nen Gas­se. Davor lie­gen ein paar unge­ord­ne­te Sta­pel mit Büchern und alten Kar­ten. Laut einem ver­bli­che­nen Schild ist es der “schöns­te Buch­la­den der Welt!” Damit hängt die Lat­te ganz schön hoch und die Erwar­tungs­hal­tung ist ent­spre­chend groß.

Im Inne­ren der Buch­hand­lung Libre­ria Acqua Alta…

Schon vor dem Laden muss ich wegen des Hoch­was­sers über Boh­len zum Ein­gang balan­cie­ren. Auch im Laden selbst lie­gen ein paar Boh­len. Mich emp­fängt gedämpf­tes Licht. Zwi­schen den über­bor­den­den Bücher­ti­schen und Rega­len gibt es nur enge Wege. Durch die schma­len Boh­len wer­den die Pas­sa­gen zu Ein­bahn­stra­ßen, es sei denn man hat Gum­mi­stie­fel an und kann ins Was­ser aus­wei­chen, wenn einem jemand ent­ge­gen­kommt. Im Inne­ren herrscht schein­bar Cha­os. Krea­ti­ves und sym­pa­thi­sches Cha­os. Die meis­ten Bücher lie­gen wild gesta­pelt in einer ori­gi­na­len Gon­del oder gro­ßen Bade­wan­nen. Hier ver­mi­schen sich auf höchst deko­ra­ti­ve Art und Wei­se alte mit neu­en Büchern in ver­schie­de­nen Spra­chen. Es ist zwar eng und dun­kel, aber es hat was.
Neben Büchern gibt es u.a. Bil­der, Zeich­nun­gen, Pos­ter, Kalen­der und schö­ne Post­kar­ten zu kau­fen. Auch ein paar Sou­ve­nirs für klei­nes Geld.

Kat­zen erwar­te ich nicht unbe­dingt in einer Buch­hand­lung. Hier haben es sich aber gleich zwei Pracht­ex­em­pla­re auf den Büchern direkt neben der Kas­se bequem gemacht. In der Libre­ria Acqua Alta schei­nen sie wie selbst­ver­ständ­lich zum Inven­tar zu gehören. 

Katzen in der Buchhandlung Libreria Acqua Alta, Venedig

Buchhandlung Libreria Acqua Alta, Venedig
Am Ende der Buch­hand­lung füh­ren ein paar Stu­fen direkt zum Kanal mit schö­ner Aus­sicht. Das erklärt dann auch, war­um es hier beson­ders schnell zum „Land unter“ kommt.

Fazit
Ist die Libre­ria Acqua Alta denn nun wirk­lich die schöns­te Buch­hand­lung der Welt?
Das bleibt natür­lich dem Auge des Betrach­ters über­las­sen. Kuri­os und einen Abste­cher wert ist sie allemal!
Hier bekommst du Anre­gun­gen für Tou­ren zu wei­te­ren Sehens­wür­dig­kei­ten in und um Vene­dig*.

Und eins noch: der frü­he­re Geheim­tipp hat sich mitt­ler­wei­le her­um­ge­spro­chen und ist zu einer Tou­ris­ten­at­trak­ti­on gewor­den. Des­we­gen wer­det ihr wahr­schein­lich nicht die ein­zi­gen Besu­cher sein! Beson­ders im Som­mer soll es teil­wei­se so voll sein, dass man in einer Schlan­ge anste­hen soll?! Das wür­de ich mir wohl nicht antun!

Öff­nungs­zei­ten Libre­ria Acqua Alta: Täg­lich, von 9 Uhr bis 20 Uhr.
Adres­se: Libre­ria Acqua Alta, Cal­le Lon­ga San­ta Maria For­mo­sa 5176b – Cas­tel­lo, 30122 Vene­dig. Ca 10 Minu­ten vom Mar­kus­platz.  

Buchhandlung Libreria Acqua Alta, Venedig
Die­ser Bei­trag ent­hält einen Emp­feh­lungs­link. Wenn du über die­sen Link* etwas buchst, erhal­te ich eine klei­ne Pro­vi­si­on. Du hast kei­ne Mehr­kos­ten, unter­stützt aber dadurch mei­ne Arbeit. Dafür bedan­ke ich mich.

Eure Beloh­nung für mei­nen Bei­trag ist es, wenn Ihr ihn auf Eurem Social Net­work teilt. Danke!

1 Kommentare

  1. Vene­dig steht schon lan­ge auf mei­ner Wunsch­lis­te, aber lei­der kam immer irgend­et­was dazwi­schen. Aber, wenn es dann end­lich mal hin­ge­hen soll­te, wer­de ich auf jeden Fall einen Abste­cher in der Buch­hand­lung machen. Dan­ke für den Tipp.

    Lie­be Grüße,
    Sina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.