Philippinen
Kommentare 4

Bohol Island: Anda Bohol ist noch ein Insi­der-Tipp

Anda Bohol: Quinale Beach, Philippinen Copyright Peter Pohle PetersTravel

Anrei­se nach Anda Beach auf Bohol und ers­ter Ein­druck…

Mei­ne zwei­te Sta­ti­on auf Bohol soll für eini­ge Tage Anda an der Ost­küs­te im Nor­den sein.
Mit dem Jeep­ney fah­re ich mor­gens um halb acht über die Brü­cke von Panglao Island nach Bohol zum Bus Ter­mi­nal. Es dau­ert zwar wesent­lich län­ger als mit dem Tri­cy­cle (näm­lich 1 Stun­de), kos­tet dafür aber auch nur 25 Pesos (40 Cent). Von dort fah­ren Vans nach Anda. Ich ent­schei­de mich aber für den Bus, der direkt dort­hin fährt. Der star­tet dann um 10 Uhr und braucht 3 Stun­den.

Als ich ankom­me ist es Mit­tag und die Son­ne knallt ziem­lich hef­tig. Der Bus hat mich offen­sicht­lich im Zen­trum abge­setzt. Aller­dings muss ich sagen, so nach Zen­trum sieht das hier nicht aus. Es gibt eine „Laden­zei­le“ mit 4 oder 5 klei­nen Geschäf­ten. Ob, bzw. was sie ver­kau­fen ist nicht so ganz ersicht­lich.

Ein Tri­cy­cle­fah­rer spricht mich an und fährt mich zu mei­nem Hotel Anda de Bora­cay. Der Weg ist nicht wirk­lich weit, aber hier ist nichts weit. Das mer­ke ich rela­tiv schnell. Das Hotel hat einen Pool, liegt aber auch direkt am Strand.

Ich bre­che sofort zu einem lan­gen Strand­spa­zier­gang auf. Vor­bei an eini­gen ein­fa­chen Unter­künf­ten. Alle mit direk­tem Zugang zum Strand.

Der Strand ist wun­der­schön. Weit­läu­fig und natur­be­las­sen. Weit und breit kein Mensch. Hier bin ich auf Anhieb glück­lich. Schwe­be wie auf Wol­ke 7. War­um bin ich hier nicht frü­her her­ge­fah­ren? Schon jetzt weiß ich, dass mir die geplan­ten Tage nicht rei­chen wer­den.

Vor der Old Cast­le Beach Bar sit­zen 2 Gäs­te an einem Tisch im Sand. Ich bestel­le einen Man­go­juice und Tuna Sand­wich. Dann sit­ze ich ein­fach nur da und freue mich des Lebens.

Nach der Rück­kehr in mein Hotel küm­me­re ich mich als ers­tes um eine Ver­län­ge­rung …

Anda Bohol: Old Castle Beach Bar & Restaurant am Quinale Beach, Philippinen Copyright Peter Pohle PetersTravel

Old Cast­le Beach Bar & Restau­rant am Qui­na­le Beach

Anda ist (noch) ein ver­schla­fe­ner Ort…

Die nächs­ten Tage wid­me ich mich dem Müßig­gang.
Das heißt, ich mache lan­ge Spa­zier­gän­ge am Strand. Zurück gehe ich dann eine der drei klei­nen Stra­ßen, par­al­lel zum Strand. Hier pas­siert nicht viel. Klei­ne, beschei­de­ne Häus­chen. Ab und zu ein Gar­ten davor. Ver­ein­zelt ein paar spie­len­de Kin­der. Manch­mal ist die Vor­der­sei­te eines Häus­chens zur Stra­ße hin offen. Ein ein­zi­ger lee­rer Raum mit einem klei­nen, unschein­ba­ren Altar.
Offen­sicht­lich dient er als Ver­samm­lungs­ort einer Gemein­de.

Die drei oder vier klei­nen Super­märk­te in Anda gibt es nur in der unmit­tel­ba­ren Umge­bung des Zen­trums. Vor dem Strand, gleich beim „Old Cast­le“, gibt es einen fuss­ball­feld­gro­ßen Platz. Auf der einen Sei­te die Kir­che. Auf der am Strand gele­ge­nen Sei­te die Feu­er­wa­che, die Ver­wal­tung und Tou­ris­ten­in­for­ma­ti­on. Die ist aber immer ver­waist, zumin­dest wenn ich dort vor­bei­schaue. Hier steht auch ein ATM. Aller­dings ist der „Außer Betrieb“. Eine dicke Staub­schicht zeigt, dass hier schon lan­ge kein Geld mehr aus­ge­spuckt wur­de.

Manch­mal, wenn ich hier vor­bei­kom­me, pro­ben auf dem Platz ein paar Jugend­li­che eine Cho­reo­gra­fie.
Die ört­li­che Cheer­lea­der­trup­pe?

Anda Bohol, Picknick am Wochenende am Quinale Beach, Philippinen Foto Peter Pohle PetersTravel

Pick­nick am Wochen­en­de am Qui­na­le Beach

Anda Beach auf Bohol — Info & Tipps

Der Ort Anda (Pobla­ci­on) ist sehr klein und über­schau­bar. Er hat einen schö­nen, lan­gen, wei­ßen Strand, den Qui­na­le Beach! White Beach ist gut 2 Kilo­me­ter ent­fernt (Rich­tung Tag­bilar­an).
Unter der Woche ist der Qui­na­le Strand meis­tens ein­sam. Am Wochen­en­de und an Fei­er­ta­gen ist er dage­gen gut besucht. Die Locals pick­ni­cken ger­ne dort.
Das Meer ist unglaub­lich seicht. Man kann also ewig weit rein­ge­hen, ohne wirk­lich schwim­men zu kön­nen!

Es gibt ein ATM. Aller­dings hat er wohl schon vor eini­ger Zeit sei­nen Geist auf­ge­ge­ben. Es wur­de zuge­sagt, dass er bald wie­der funk­tio­nie­ren soll. Wann das aller­dings sein wird, wis­sen die phil­ip­pi­ni­schen Göt­ter.
Viel­leicht kann mich im Kom­men­tar jemand ent­spre­chend updaten.

Anda — die Umge­bung

Ich mie­te mir im Old Cast­le einen Rol­ler. Schließ­lich will ich die Strän­de und Unter­künf­te in der Umge­bung erkun­den.
Bei einem mei­ner Streif­zü­ge gera­te ich auf dem Weg zum White Beach unver­se­hens in einen klei­nen Stau. Alles ist vol­ler Leu­te.
Volks­fest­stim­mung!
Links vom Weg steht ein gro­ßes, nüch­ter­nes Gebäu­de. Es sieht aus wie eine Markt­hal­le.
Und da es Sonn­tag ist, ahne ich schon, was hier pas­siert: Hah­nen­kampf!

Ich fah­re wei­ter und fol­ge dem holp­ri­gen, schma­len Weg, weil ich mir das Anda White Beach Resort und den dazu­ge­hö­ri­gen Strand White Beach anschau­en will.
Die Anla­ge, vor allem der Pool mit Blick auf den unter­halb lie­gen­den Strand, ist ein Traum.

Anda Bohol, Strand vom Anda White Beach Resort, Philippinen Foto Peter Pohle PetersTravel

Strand vom Anda White Beach Resort

Tali­way Beach & Caba­gnow Cave Pool

Zu Fuß kann man gut zum 2 1/2 Kilo­me­ter ent­fern­ten Tali­way Beach gehen. Abge­se­hen von den Boo­ten die dort lie­gen, ist man sicher ganz allein an dem schö­nen Strand.
Vor­her kommt man an einem Cave Hole dem Caba­gnow Cave Pool vor­bei.
Klei­ner Ein­tritt.

Anda Bohol, Cabagnow Cave Pool, Philippinen Copyright Peter Pohle PetersTravel

Anda: Caba­gnow Cave Pool

Anda Hot Spot: Old Cast­le Bar

Abends bin ich regel­mä­ßig am Strand der Old Cast­le Beach Bar. Das ist qua­si der Hot­spot von Anda. Beim Deut­schen Micha­el trifft man sich, sei es zum Essen, auf einen Drink oder ein­fach nur zum Plau­dern.

Die Coco Loco Bar in Anda

Zum Früh­stück — oder auch mal zwi­schen­durch — gehe ich ger­ne in die Coco loco Bar. Frü­her gehör­te das wohl mal einem ver­rück­ten Eng­län­der, jetzt wird es von freund­li­chen Locals betrie­ben. Ein klei­ner Tre­sen und drei Tische. Die gewöh­nungs­be­dürf­ti­gen Sitz­ge­le­gen­hei­ten sind durch­ge­ses­sen. Zur Stra­ße ist alles offen. Es ist heiß und der Fan schafft nur wenig Lin­de­rung. Aber die Atmo­sphä­re stimmt und gute Aus­flug­tipps für Anda und Umge­bung bekommt man hier auch.

Anda Bohol, Public Market, Philippinen Copyright Peter Pohle PetersTravel

Anda auf Bohol: Public Mar­ket

Essen in Anda 

Coco Loco Bar: Hier habe ich ger­ne gefrüh­stückt!  War wäh­rend mei­ner Zeit lei­der abends nicht geöff­net.

MEIN TIPP: Schräg gegen­über vom CocoL­Lo­co (an der Ecke) gibt es abends auf der Stra­ße einen Stand mit klei­nen Spie­ßen mit mari­nier­tem Pork, Chi­cken oder Cho­ri­zo. Auf dem Holz­koh­len-Grill wer­den sie frisch zube­rei­tet. Pro Spieß 10 Pesos. Extrem lecker.

Han­go­ver: Schö­ner Gar­ten mit Bar. Fish & Chips: Naja! War nicht so doll.

Zenith Inn: Beim Bus­s­top. Schö­ne Dach­ter­ras­se. Die Por­ti­on vom Chi­cken Cur­ry fand ich aller­dings sehr über­schau­bar!

MEIN TIPP: Old Cast­le Beach Bar & Restau­rant
Zum Bei­spiel lecke­re Spa­ghet­ti Bolo­gne­se oder Spa­ghet­ti in Weiß­wein­sauce mit Pil­zen. Pan­cakes. Bei der Zube­rei­tung mei­ner Früh­lings­rol­len war der Küchen­chef ein­deu­tig sehr ver­liebt!

Anda Bohol, Meer vor Quinale Beach, Philippinen Copyright Peter Pohle PetersTravel

Meer vor Qui­na­le Beach

Unter­künf­te in Anda und Umge­bung 

Man fin­det bei den Buchungs-Por­ta­len längst nicht alle Unter­künf­te! In Anda selbst gibt es noch kei­ne (Luxus)Resorts.

Zenith Inn & Restau­rant direkt bei der Bus­an­kunft. DZ 1.456 Peos AC/Hot Water incl Früh­stück. 3 Zim­mer. Vom Restau­rant auf der Dach­ter­ras­se hat man einen schö­nen Blick auf das „Geschäfts­zen­trum“ von Anda. Kei­ne eige­ne Web­sei­te.

Anda de Bora­cay White Sand Resort Pobla­ci­on Anda, Am Qui­na­le Strand. Tri­cy­cle vom Bus­s­top kos­tet 20 Pesos. Restau­rant. Pool im Innen­hof. Zim­mer ab 1.800 Pesos (27,70 €) mit AC/Hot Water/TV Am Wochen­en­de (Fr/Sa/So bis 22 Uhr) oft sehr lau­te Live-Musik bis Mit­ter­nacht. In die­sem Fall unbe­dingt redu­zier­ten Preis ver­lan­gen! Kann man auch über Ago­da buchen. Ich habe pro Nacht 35 € bezahlt.

Anda Bohol, Anda de Boracay White Sand Resort, Philippinen Copyright Peter Pohle PetersTravel

Anda de Bora­cay White Sand Resort

Litt­le Mia­mi Beach Resort Basic. 7 ein­fa­che klei­ne Hüt­ten, qua­si direkt am Strand.

R & R steht für Rooms & Restau­rant. 3 Zim­mer im ers­ten Stock. 1.600 Pesos. Haus an der ein­fa­chen Stra­ße, gegen­über vom Coco Loco.

Kims Gar­den Inn 12 Zim­mer, teil­wei­se mit Sha­red Bath. (Deut­scher Eigen­tü­mer. Gehört zum Han­go­ver Res­to Bar)

Old Cast­le Bed & Bre­ak­fast / Bar & Restau­rant In bes­ter Lage direkt am Strand von Anda. 5 Zim­mer von 1.800 — 2.500 Pesos / 38,50 € (mit TV). AirCon/Hot Water/WiFi/TV. Motor­rad­ver­leih. Tauch­schu­le. Tauch- und Schnor­chel-Trips vom White Beach.
Der deut­sche Micha­el hat direkt am Qui­na­le Beach mit sei­ner Frau Leah die Old Cast­le Strand­bar & Anda Divers Enjoy (seit 2014). Auch abends trifft man sich hier ger­ne auf einen Plausch an der Beach­bar. Essen vom Restau­rant wird direkt auf dem Strand oder an der Bar ser­viert.  Ich chil­le hier ger­ne abends beim Rau­schen des Mee­res.
Micha­el ver­si­chert mir, dass es kein ver­gleich­ba­res Tauch­ge­biet mit einer sol­chen Viel­zahl an Plät­zen auf den Phil­ip­pi­nen gibt!
Anda Divers Enjoy Gar­den Resort Seit März 2018 Depen­dence vom Old Cast­le spe­zi­ell für Back­pa­cker. Restau­rant. Gro­ßer Pool. 7 Hütten/Zimmer und ein Dorm. AC/Hot Water/WiFi Teil­wei­se Sha­red Bath. Prei­se ab 500 Pesos (7,70 €). 10 Fuß­mi­nu­ten zum Old Cast­le am Qui­na­le Beach oder zum noch wun­der­schön ein­sa­men Tali­way Beach — vor­bei am Caba­gnow Cave Pool.
FB-Sei­te: Andadiversenjoy.Inc.
Dann gibt es zB noch Anda Long Beach Resort und Anda Glo­bal Beach Resort.
Es gibt noch zwei wei­te­re anschei­nend belieb­te Unter­künf­te, die ich aber nicht ken­ne: J&R Resi­dence und Casa Ami­han. Bei­de sind über Boo­king­com zu buchen aber knapp 3 km von Anda ent­fernt.

Anda Bohol, Hauptstraße bei Anda, Philippinen Foto Peter Pohle PetersTravel

Haupt­stra­ße bei Anda

Resorts an der Haupt­stra­ße von Tag­bilar­an nach Anda

Blue Star Geho­ben. Restau­rant. Pool. Tauch­cen­ter. Anla­ge hat mir aber nicht zuge­sagt. Stei­le Trep­pen zum Was­ser, die ich dann auch nicht run­ter­ge­gan­gen bin!

Flower Beach Resort Vir­gen, Anda 6311. 800 Meter von der Haupt­stras­se. Ca 4 Kilo­me­ter vor Anda Ort. Gibt es seit 2004. Gehört dem Deut­schen Hans Wer­ner Mül­ler & Flo­ren­cia R. Gar­cia — Sie möch­ten es ger­ne für ca 2 Mil­lio­nen Euro (130 Mil­lio­nen Pesos) ver­kau­fen. Restau­rant. Pool. Tauch­cen­ter. Liegt allei­ne, ober­halb von einer klei­nen Sand­bucht. Tol­ler Blick auf Meer und Küs­te. Anla­ge hat mir von der äuße­ren Optik gefal­len.

Mein Tipp: Anda White Beach Resort Geho­ben. Liegt am Traum­strand White Beach, 2 Kilo­me­ter vor Anda Ort. Infi­ni­ty Pool mit tol­lem Blick. Jacuz­zi. Stan­dard Room Oce­an­view: 4.580 PHP Delu­xe Beach­front: 6.210 PHP Beach­front Bun­ga­low: 7.758 PHP

Anda Bohol, Taliway Beach, Philippinen Copyright Peter Pohle PetersTravel

Anda auf Bohol: Tali­way Beach

Anrei­se auf Bohol von Tag­bilar­an nach Anda

Der direk­te Bus vom Bus-Ter­mi­nal braucht 3 Stun­den (76 Pesos). Man kann aber auch etwas schnel­ler mit Vans fah­ren oder in zwei Etap­pen, mit umstei­gen in Jagna.
Noch prak­ti­scher ist es gleich für ein paar Tage einen Rol­ler zu mie­ten.
Prei­se: 500–700 Pesos (ca 7–11 €) pro Tag.

Wei­ter­rei­se von Anda bzw. Tag­bilar­an nach Cebu

Mor­gens um 8 Uhr wer­de ich mit einem Van von mei­nem Hotel Anda de Bora­cay abge­holt. Unter­wegs kön­nen Leu­te ein und aus­stei­gen. Nach 2 1/2 Stun­den wer­de ich am Bus­termi­nal in Tag­bilar­an raus­ge­las­sen. Sehr bequem und kos­tet 150 Pesos (2,30 €) incl abho­len! Das gan­ze nennt sich V‑Hire.
Soll­te man am Vor­tag über die Unter­kunft buchen.

In Tag­bilar­an für 50 Pesos mit Tri­cy­cle zum Fähr­ha­fen und bei Oce­an Jet Ticket (500 PHP / 7,70 €) kau­fen. Danach muss man zum Hafen­ge­bäu­de gehen und erneut anste­hen, um eine Platz­num­mer zu bekom­men. Dann muss man wie­der anste­hen um 20 Pesos Hafen­ge­bühr bezah­len. Und zu guter letzt muss man anste­hen um sein (schwe­res) Gepäck abzu­ge­ben (es sei denn man hat Busi­ness­klas­se gebucht). Dafür zahlt man noch­mal 100 Pesos (1,54 €). Die Fahrt dau­ert ziem­lich genau 2 Stun­den.

Von Bohol nach Cami­gu­in Island

Von Jagna gibt es eine Fäh­re nach Cami­gu­in Island.

Anda Bohol, Quinale Beach, Philippinen Copyright Peter Pohle PetersTravel

Qui­na­le Beach

Eure Beloh­nung für mei­nen Bei­trag ist es, wenn Ihr ihn auf Eurem Soci­al Net­work teilt. Dan­ke!

4 Kommentare

  1. Das “lus­ti­ge” an Insi­der-Tipps, jeder freut sich solch einen zu hören. Aber genau des­halb ist es ja kein Geheim­tipp mehr. Aller­dings, sobald die Anrei­se zu beschwer­lich wird oder es kei­ne Direkt­ver­bin­dung gibt, geben die meis­ten Men­schen ja auf.

    Also ist es häu­fig gar nicht so gefähr­lich, sol­che Sachen preis zu geben.

    LG

  2. Wir haben unse­ren Flug nach SHA schon vor Ewig­kei­ten für 12.2019 gebucht und woll­ten im Anschluss nach Cebu und dort unse­re Back­packing Tour star­ten Bohol usw.
    Wir sind schon viel im asia­ti­schen Raum her­um­ge­kom­men und sind zum ers­ten Mal von den Rei­se­war­nun­gen erschro­cken, sonst haben wir uns davon nie beein­flus­sen las­sen. Was sagt ihr denn dazu? Kann man gera­de machen oder lie­ber doch nicht?

    • Hal­lo Michi, ich weiß jetzt nicht, wel­che War­nun­gen du kon­kret meinst. Ich wür­de zB nicht unbe­dingt in den tiefs­ten Süden von Pala­wan fah­ren. Aber es gibt reich­lich Inseln und viel zu erle­ben…
      BG, Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.