Afrika, Seychellen
Kommentare 8

Pras­lin Strän­de — Der schöns­te Strand von Praslin

Anse Lazio auf Praslin Island, Seychellen

Wel­ches ist der schöns­te Strand von Pras­lin auf den Seychellen?
Da schei­den sich die Geis­ter. Zur Aus­wahl ste­hen die bekann­tes­ten Strän­de wie die Grand Anse, Anse Vol­bert / Côte d’Or Beach, Anse Lazio, Anse Geor­get­te, Anse Ker­lan oder Peti­te Anse Kerlan.
Alles sind wun­der­schö­ne Strän­de, aber unter­schied­lich in Lage, Grö­ße und Erreichbarkeit.

Die schöns­ten Strän­de von Praslin

Grand Anse / Fond de l’Anse

Der lang­ge­zo­ge­ne Strand im Wes­ten Pras­lins hat lei­der schlech­te Kar­ten wegen des vie­len See­gras zu mei­ner Zeit (Novem­ber). In der see­tang­frei­en Zeit ist die­ser weit­läu­fi­ge Strand natür­lich auch schön! Fla­ches, ruhi­ges Was­ser wegen des vor­ge­la­ger­ten Riffs.
Gut mit dem Bus zu errei­chen. Im klei­nen Ort Grand Anse gibt es zahl­rei­che Unter­künf­te, Restau­rants, Takea­ways und Shops. 
Von Mai bis Oktober/November kann es — je nach Wet­ter­la­ge — zu See­gras­an­schwem­mun­gen kommen.
Gegen­über lie­gen die Inseln Cou­sin und Cousine.

Anse Volbert / Cote d'Or Beach, Praslin, Seychellen

Anse Vol­bert / Cote d’Or Beach

Anse Vol­bert / Cote d’Or Beach

Anse Volbert, Praslin, Seychellen

Die am Anse Vol­bert lie­gen­den Unter­künf­te & Geschäf­te wer­den als Cote d’Or bezeich­net. Der Strand ist schnee­weiß und ewig, bzw. gut 3 Kilo­me­ter lang. Zahl­rei­che Self­ca­te­ring Gäs­te­häu­ser, Hotels, Shops, Take Aways und Restau­rants. Man kann wei­te Spa­zier­gän­ge machen. Beson­ders bei Ebbe ist der Strand rie­sig, weil sich das Was­ser stark zurück­zieht. Ruhi­ges Was­ser. Gute Schat­ten­mög­lich­kei­ten. Ide­al für Fami­li­en mit Kin­dern. Nahe beim belieb­ten Cafe des Arts (am Nor­den­de) gibt es das Octo­pus Diving Cen­ter. Oben­drein wer­den dort Taxi­boot­fahr­ten oder Aus­flü­ge zu vor­ge­la­ger­ten Inseln wie Curi­eu­se Island (Schild­krö­ten­schutz­ge­biet) oder die Fel­sen­in­sel St Pierre (Schnor­cheln) ange­bo­ten. Am Ende des Stran­des — hin­ter dem Para­di­se Sun Hotel -  liegt die Tauch­schu­le White­tip Divers.

Anfahrt: Anse Vol­bert / Cote d’Or Beach sind gut mit dem Bus zu errei­chen. Es gibt meh­re­re Stops auf der par­al­lel zur Küs­te ver­lau­fen­den Straße.

Anse Lazio

Seychellen, Praslin, Anse Lazio mit Palmzweig im Anschnitt

Strand der Anse Lazio auf Praslin Island, Seychellen

Strand der Anse Lazio auf Praslin Island, Seychellen

Beachbar an der Anse Lazio auf Praslin Island, Seychellen

Beach­bar an der Anse Lazio

Im Nor­den Pras­lins liegt die Anse Lazio. Ca 600m lan­ger Bil­der­buch­strand in einer von den für die Sey­chel­len typi­schen Fel­sen begrenz­ten Bucht. Kei­ne Hotels oder ande­re Unter­künf­te in unmit­tel­ba­rer Umge­bung. Der wei­ße, pude­ri­ge Strand wird auf Rei­se-Web­sei­ten oder in Rei­se­ma­ga­zi­nen immer wie­der als schöns­ter Strand Pra­lins oder sogar der Sey­chel­len bezeich­net. Wei­te Bucht, die tags­über auch ger­ne von Segel­yach­ten ange­steu­ert wird. Besu­cher­an­zahl hält sich aber in Gren­zen (bei mei­nem zwei­ten Besuch war aber schon mehr los). Die bei­den Restau­rants in zwei­ter Rei­he waren Ende 2021 geschlos­sen. Taka­ma­ka­bäu­me und Pal­men spen­den Schat­ten. Am nörd­li­chen Ende gibt es eine klei­ne, freund­li­che Beach­bar. Wenn man noch ein paar Schrit­te wei­ter­geht, kommt man in der zwei­ten oder drit­ten klei­nen Bucht zur Hones­ty Bar der Deut­schen Uli.

Ach­tung: Es gibt einen Ret­tungs­schwim­mer, denn in dem ver­lo­ckend azur­blau­en Meer kann es star­ke und gefähr­li­che Strö­mun­gen geben. Von Dezem­ber bis März (Nord­west­mon­sun) ist das Meer unruhiger.
Tipp: Am süd­li­chen Ende gibt es in einem klei­nen Gehe­ge meh­re­re Riesenschildkröten.

Anfahrt: Anse Lazio ist gut mit dem Bus zu errei­chen. Von der End­hal­te­stel­le noch 15 Minu­ten zu Fuß. Mit dem Miet­wa­gen kann man sogar auf dem Park­platz direkt am Strand parken.

Schildkrötengehege bei der Anse Lazio auf Praslin Island, Seychellen Schildkröte beim Anse Lazio auf Praslin Island, Seychellen

Schildkröte am Strand Anse Lazio auf Praslin Island, Seychellen

Anse Geor­get­te

Strand Anse Georgette auf Praslin, Seychellen

Strand Anse Geor­get­te auf Praslin

Die knapp 300m lan­ge wun­der­schö­ne Bucht mit dem Strand Anse Geor­get­te ist das abso­lu­te Strand-High­light. Der para­die­si­sche Strand mit sei­nem schnee­wei­ßen, wei­chen Sand ist ein­fach unbe­schreib­lich. Aller­dings ist die­ses Strand­pa­ra­dies nicht so ganz ein­fach zu errei­chen, denn Anse Geor­get­te liegt auf dem Gelän­de des geho­be­nen Con­stance Lému­ria Resorts, genau­er gesagt am unte­ren Ende des 18-Loch-Golf­plat­zes. Wenn man sich recht­zei­tig beim Hotel ange­mel­det hat, lässt einen aber die Secu­ri­ty pas­sie­ren. Zu mei­ner Zeit war das für eini­ge Tage „aus­ge­bucht“.
Der Strand bie­tet gute Mög­lich­kei­ten für Schat­ten und drei, vier  Geträn­ke­stän­de. Sehr weni­ge Besu­cher, die sich noch dazu ab spä­tes­tens 16 Uhr zurückzogen.

Badende im Meer an der Anse Lazio auf Praslin, Seychellen
Das leuch­tend tür­kis­far­be­ne Meer mit sei­nem kris­tall­kla­ren Was­ser gewinnt rela­tiv schnell an Tie­fe. Kein vor­ge­la­ger­tes Riff. Teil­wei­se star­ke Strö­mung. Bei mei­nem Besuch (Novem­ber) gab es schö­ne Wel­len. Nor­ma­ler­wei­se scheint das Meer von Mai bis Novem­ber (Süd­ost­mon­sun) meis­tens ruhig zu sein.

Anfahrt: Am ein­fachs­ten ist die im Nord­wes­ten gele­ge­ne Anse Geor­get­te mit dem Bus zu errei­chen. Bus­hal­te­stel­le ist in der Nähe des bewach­ten Ein­gangs­to­res vom Con­stance Lému­ria Resort. Dort kann man auch par­ken. Wenn man kei­ne Anmel­dung hat gibt es einen Weg an der Hotel­an­la­ge vorbei.
Alter­na­tiv gibt es einen aben­teu­er­li­chen Trail von der Anse Lazio zur Anse Geor­get­te: Dau­er abhän­gig von Kon­di­ti­on und, ob man sich ver­läuft ca +/- 80 Minuten.
Außer­dem: Auch der Mont Plai­sir (End­sta­ti­on der Bus­li­nie) ist Aus­gangs­punkt zu den Pan­ora­ma­we­gen zur Anse Geor­get­te und zur Anse Lazio.

Zurück geht man ein­fach direkt vom Strand gut 20 Minu­ten durch das Hotel­ge­län­de, vor­bei am Golf­platz, zum Bus­s­top. Mein Bus fuhr dann ein­mal kom­plett um die gan­ze Insel — vor­bei am Grand Anse — bis zur Cote d’Or.
Ich fand das toll!

Anse Ker­lan & Peti­te Anse Kerlan

Traum­haf­te Strän­de im äußers­ten Nord­wes­ten. Manch­mal voll­stän­dig von der Flut bedeckt. Auch die­se bei­den (Hotel-)Strände lie­gen wie Anse Geor­get­te auf dem Gelän­de des Con­stance Lemu­ria Resort. In ers­ter Linie also für Hotel­gäs­te zugäng­lich. Die Strän­de sind zwar öffent­li­ches Gebiet, aber man muss vom Was­ser kom­men oder beim Hotel Lemu­ria im Vor­feld die Durch­gangs­er­laub­nis anfragen.

Der schöns­te Strand Pras­lins ist …..

Ich will es gar nicht lan­ge span­nend machen: 
The Win­ner is Anse Georgette.
Das ist sowohl mei­ne eige­ne Mei­nung als auch der­je­ni­gen, die ich befragt habe. Wenn du also im Urlaub auf Pras­lin bist, soll­test du den Besuch der Anse Geor­get­te unbe­dingt in dein Pro­gramm aufnehmen!

Eben­falls einen Besuch wert sind Die schöns­ten Strän­de von La Digue

Strand Anse Georgette auf Praslin, Seychellen

Strand Anse Georgette

Aus­flü­ge zu Sehens­wür­dig­kei­ten auf Praslin

Eine der berühm­tes­ten Sehens­wür­dig­kei­ten der Sey­chel­len ist der Natio­nal­park Val­lée de Mai (Ein­tritt stol­ze 350 Scr = 23 €), Welt­na­tur­er­be der UNESCO. Den kann man mit dem Bus errei­chen. Man kann dort mit oder ohne Füh­rer auf den drei Wan­der­we­gen unter­wegs sein. Wesent­lich mehr vom Park hat man, wenn man mit einem Gui­de unter­wegs ist. Im Park gibt es jede Men­ge der ein­zig­ar­ti­gen Coco de Mer Bäu­me. Die Nuss des Bau­mes (die größ­te Nuss der Welt) bzw. deren weib­li­cher Samen ist das Natio­nal­sym­bol der Seychellen.
Seit 2013 gibt es alter­na­tiv auch noch das wesent­lich grö­ße­re und preis­güns­ti­ge­re Natur­re­ser­vat Fond Fer­di­nand zu besich­ti­gen. Dort soll­te man am Vor­mit­tag hin­ge­hen, da es nur mit einem im Ein­tritts­preis ent­hal­te­nen Gui­de mög­lich ist und die Füh­run­gen nur bis 13 Uhr statt­fin­den. Aus­gangs­punkt am Park­platz an der Anse Marie-Loui­se (klei­nes, rot-wei­ßen Hin­weis­schild). Auch dort­hin fährt ein Bus.
Mein Tipp: Am bes­ten eine pri­va­te Tour mit einem Gui­de für einen gan­zen Tag buchen. So kann man sowohl das Val­lée de Mai oder aber den nicht so über­lau­fe­nen und preis­güns­ti­ge­ren Natur­park Fond Fer­di­nand besu­chen. Dar­über­hin­aus fährt man zu eini­gen der  schöns­ten Strän­de Pras­lins. Außer­dem auf dem Pro­gramm: Foto­s­topps bei Aus­sichts­punk­ten und wei­te­ren Sehens­wür­dig­kei­ten. Abho­lung von der Unter­kunft oder Fäh­re ist eingeschlossen.
Tour zB mit Mario Gisi­ger von Edel­weiss Tours 

Relaxen am Strand Anse Lazio auf Praslin Island, Seychellen

Unter­künf­te auf Pras­lin*

Ich habe an der Cote d’Or im Le Duc de Pras­lin gewohnt. 100m vom Strand. Dazu gehört das wei­ter oben erwähn­te Café des Arts. Gestört hat mich, dass ich dort nur mit Halb­pen­si­on woh­nen konn­te (wobei das Essen her­vor­ra­gend war!). Wahr­schein­lich wol­len sie dadurch ver­hin­dern, dass man in der Nach­bar­schaft essen geht. Dazu gibt es näm­lich gute Gelegenheiten.

Am süd­li­chen Ende des lang­ge­zo­ge­nen Stran­des Anse Vol­bert / Cote d’Or Beach  lie­gen die Les Vil­las d’Or (Self­ca­te­ring) in einem gro­ßen Park, mit direk­tem Zugang zum Strand. Von hier sind es bis zum nörd­li­chen Ende, wo das Café des Arts liegt, ca 25 Minu­ten am Strand entlang.
Wei­ter in Rich­tung Nor­den — von den Vil­las d’Or kom­mend — zB das Cote d’Or Foot­prints* (Self­ca­te­ring) mit klei­nem Pool. Es soll har­te Bet­ten haben? Die Bun­ga­lows sehen auf jeden Fall gut aus.
Bei bei­den Unter­künf­ten wäre ein Miet­wa­gen hilf­reich, da die klei­ne Geschäfts­stra­ße der Cote d’Or mit ein paar Takea­ways, ein­fa­chen Super­märk­ten und wei­te­ren Unter­künf­ten erst eine gan­ze Wei­le spä­ter beginnt.

Direkt neben dem Le Duc de Pras­lin, also qua­si am Strand, lie­gen die Cote d’Or Cha­lets* (Self­ca­te­ring).
Ganz am Nor­den­de des Anse Vol­bert, zwi­schen Café des Arts und den White­tip Divers liegt noch das gro­ße Para­di­se Sun Hotel* direkt am Strand.

Seychellen, Praslin, Paradise Sun Hotel am Anse Volbert

Para­di­se Sun Hotel am Anse Volbert

Preis­güns­ti­ger sind u.a. zB das zen­tral gele­ge­ne Rosemary’s Guest House, Ber­ja­ya Pras­lin Resort* oder Vil­la Rafia. Hin­ter der Stra­ße geht es hoch zur Man­go Lodge*, die weit oben am Hang über dem Anse Vol­bert thront. Preis­güns­tig, aber anstren­gend zu errei­chen, wenn man kein Auto hat.

Zur Anla­ge des geho­be­nen Con­stance Lému­ria Resort* gehö­ren ein Golf­platz und die drei schöns­ten Strän­de Pras­lins: Anse Geor­get­te, Anse Ker­lan & Peti­te Anse Kerlan.

An der Grand Anse habe ich meh­re­re Emp­feh­lun­gen für das direkt am Strand gele­ge­ne Seas­hell Beach Vil­la* gele­sen. Hier kann es aber wohl zwi­schen Mai und Sep­tem­ber zu See­gras­an­schwem­mun­gen kom­men. Bus­hal­te­stel­le und Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten nahebei.

Seychellen, Blick von der Mango Lodge auf Anse Volbert / Cote d'Or Beach, Praslin

Blick von der Man­go Lodge auf Anse Vol­bert / Cote d’Or Beach, Praslin

Coro­na-Infos + Ein­rei­se­be­stim­mun­gen für die Seychellen

Stand Dezem­ber 2021 
Vor der Anrei­se müs­sen fol­gen­de Unter­la­gen (am bes­ten als PDF) für die Rei­se­ge­neh­mi­gung für die Sey­chel­len auf der offi­zi­el­len Regie­rungs­sei­te  ein­ge­reicht wer­den (Kos­ten 10 €):

  • Nega­ti­ver PCR-Test. Durch­ge­führt maxi­mal 72 Stun­den vor Abflug.
  • Impf­pass bzw. aktu­el­le Impfnachweise
  • Bestä­tig­te Flug‑, Schiffs- und Hotel­bu­chun­gen für den gesam­ten Aufenthalt
  • Bestä­ti­gung der Rei­se­kran­ken­ver­si­che­rung (eng­lisch), das even­tu­ell im Zusam­men­hang mit COVID-19 anfal­len­de Kos­ten über­nom­men werden
  • Rei­se­pass

Wenn alles kor­rekt ein­ge­reicht wur­de, bekommt man inner­halb kur­zer Zeit eine Bestä­ti­gung, die beim Check-In am Flug­ha­fen vor­ge­legt wer­den muss.

Rück­rei­se nach Deutschland

Für die Ein­rei­se nach Deutsch­land muss eine Digi­ta­le Ein­rei­se­an­mel­dung   aus­ge­füllt wer­den. Das ist unkom­pli­ziert und geht schnell. Die Bestä­ti­gung muss auf dem Smart­pho­ne gespei­chert und in Deutsch­land bei der Ein­rei­se (Pass­kon­trol­le) zusam­men mit dem Impf­nach­weis vor­ge­zeigt werden.

ACH­TUNG: Mitt­ler­wei­le ver­lan­gen eini­ge Flug­ge­sell­schaf­ten einen aktu­el­len PCR-Test. Die­sen bekommt man auf den drei Inseln Mahé, Pras­lin und La Digue — Adres­se über die Unter­kunft oder mit­tels E‑Mail covid19test@health.gov.sc erfragen.

Hier geht es zur stän­dig aktua­li­sier­ten Sei­te des Aus­wär­ti­gen Amtes Sey­chel­len: Rei­se- und Sicher­heits­hin­wei­se (COVID-19-beding­te Rei­se­war­nung). 

Seychellen, Felsen vor der Anse Lazio auf Praslin Island

Info zu Sey­chel­len: Gut zu wissen…

Anrei­se / Wei­ter­rei­se Praslin

Web­sei­te der Fäh­re Inte­ris­land Ferry

Die Fäh­re von Mahé nach Pras­lin kos­tet 50€. Man soll­te sich das luf­ti­ge Ober­deck (+ 6€) gön­nen, da es im unte­ren Air­con-Bereich sehr muf­fig und nach ver­brauch­ter Luft riecht.
Wei­ter­fahrt mit der Fäh­re von Pras­lin nach La Digue 15 €, 15 Minuten.
Tipp: Es gibt auch Flug­ver­kehr zwi­schen den Inseln.

Self­ca­te­ring / Selbstversorger

Ein Urlaub auf den Sey­chel­len ist nicht gera­de preis­güns­tig. Nicht zuletzt des­we­gen gibt es sehr vie­le Unter­künf­te, Bun­ga­lows etc. mit „Self­ca­te­ring“. Ich habe eini­ge Selbst­ver­sor­ger-Unter­künf­te besich­tigt. Die Küchen waren bes­tens aus­ge­stat­tet, sogar incl. Mikrowelle.

Geld­au­to­ma­ten / ATM

In der klei­nen „Geschäfts­stra­ße“ an der Cote d’Or / Anse Vol­bert gibt es meh­re­re ATM’s. Ich gehe davon aus, dass es am Grand Anse eben­so ist. Ande­rer­seits kann man in vie­len Restau­rants mit den gän­gi­gen Kre­dit­kar­ten zahlen.

Bus­fahr­ten auf Praslin

Bus­fahr­ten auf den Sey­chel­len kos­ten ein­heit­lich 12 Rupi­en (0,80 €), egal für wel­che Strecke.

Prei­se von Geträn­ken und Restaurant-Essen

Seychellen, Café des Arts an der Anse Volbert / Cote d'Or Beach, Praslin

Café des Arts an der Anse Vol­bert / Cote d’Or Beach

Seychellen, Praslin, Café des Arts am abendlichen Strand Anse Volbert

Café des Arts

Die Sey­chel­len sind kein bil­li­ges Pflas­ter. Selbst die Prei­se im Super­markt sind  durch­aus hap­pig. So kos­tet zB eine nor­ma­le Dose Hei­ne­ken Bier stol­ze 4 €uro, eine Fla­sche Coro­na 4,30€. Die klei­ne Fla­sche vom ein­hei­mi­schen Sey­brew Bier kos­tet immer­hin noch 2 €. 
Ein ein­fa­ches Essen im Restau­rant, zB Piz­za oder Pas­ta mit einem Getränk liegt bei ca 20 — 30 Euro. Am preis­güns­tigs­ten ist das Essen vom Takeaway.

Geträn­ke am Stand am Strand 100 — 150 Rupi­en (6,60 — 10 €); Was­ser 50 Rupien

Café des Arts an der Anse Vol­bert / Cote d’Or Beach
Ich war dort abends zum Din­ner. Bei mei­nem Besuch war es nicht sehr voll. Ich hat­te mir irgend­wie mehr versprochen. 

Ich emp­feh­le es eher tags­über für Drinks oder am spä­ten Nach­mit­tag den Sun­dow­ner in den Loun­ge­mö­beln chil­lend zu genie­ßen. Alko­ho­li­sche Drinks wie Moji­to etc kos­ten so um die 200 Rupi­en, also gut 13 €.

Seychellen, Praslin, Speisekarte vom Café des Arts am Strand Anse Volbert, Cote d'Or Beach

Spei­se­kar­te vom Café des Arts

Seychellen, Praslin, Cocktailkarte vom Café des Arts am Strand Anse Volbert / Cote d'Or Beach

Cock­tail­kar­te vom Café des Arts

Die­ser Bei­trag ent­hält Emp­feh­lungs­links*. Wenn du über die­se Links etwas buchst, erhal­te ich eine klei­ne Pro­vi­si­on. Du hast kei­ne Mehr­kos­ten, unter­stützt aber dadurch mei­ne Arbeit. Dafür bedan­ke ich mich.

Eure Beloh­nung für mei­nen Bei­trag ist es, wenn Ihr ihn auf Eurem Social Net­work teilt. Danke!

8 Kommentare

  1. Margit Reichelt Jordan sagt

    Da will ich hin!! Sehr guter Bei­trag, Pepo.
    Hin­zu­fü­gen könn­te ich noch die “Ebbe und Flut”, das kann ent­täu­schend sein, wenn man
    nicht viel Zeit hat (wie ich, die vom Kreuz­fahrt­schiff kam).
    LG aus Muenchen
    Margit

    • Hal­lo Margit,
      ja, da hast du recht. Kann ent­täu­schend sein, wenn das Meer bei Ebbe weit drau­ßen ist.
      Lösung: län­ger dort bleiben 🙄.
      PS Aller­dings hast du dann dafür noch mehr Strand 😳!

  2. Dietlind Castor sagt

    Lie­ber Peter,

    auf den Sey­chel­len wäre ich auch mal wie­der gern! Ich hat­te dort mit Kol­le­gen das Vergnügen,a uf einem Kata­ma­ran samt Käptn und Koch von Insel zu Insel unter­wegs zu sein.

    • Hal­lo Dietlind,
      ja, die ers­te Woche habe ich auch auf einem Kata­ma­ran ver­bracht. Wür­de ich jedem emp­feh­len. Man bekommt einen schö­nen Über­blick. Aller­dings ist es auch nicht mein ers­ter Trip auf die Sey­chel­len gewesen…
      BG, Peter

  3. Hal­lo Peter,
    sehr schö­ne Fotos von einer bezau­bern­den Insel. Ich war vor vie­len Jah­ren dort, an die gro­ßen Schild­krö­ten erin­ne­re ich mich gut, vor­her hat­te ich noch nie so gro­ße Exem­pla­re gesehen.
    Du machst es rich­tig: rei­se so viel und so lan­ge du kannst, die Erin­ne­run­gen an die Rei­sen sind sehr kost­bar und blei­ben dau­er­haft im Gedächtnis.
    BG Marie

  4. Hal­lo Peter, was für ein Traum­ziel! Tol­le Strän­de, schö­ne Bil­der und vor allem: gute Infos. Wir lieb­äu­geln schon recht lan­ge mit den Sey­chel­len, irgend­wie schei­tern aber unse­re Plä­ne immer wie­der an den Beden­ken, dass wir als Indi­vi­du­al­rei­sen­de mit beschränk­tem Bud­get dort ein­fach falsch auf­ge­ho­ben sind. Das hat dein Arti­kel jetzt auch irgend­wie bestä­tigt. Sind schon hef­ti­ge Prei­se. Bei uns hat auf jeden Fall die­ses Jahr wie­der ein ande­res Ziel gewon­nen: Bra­si­li­en (falls uns Omi­kron kei­nen Strich durch die Rech­nung macht). Vie­le Grü­ße aus Ber­lin nach Ber­lin, Michael

    • Hal­lo Michael,
      ja, bei den Prei­sen muss man schon manch­mal schlucken!
      Aaaaaa­ber mit Bra­si­li­en macht Ihr ja nichts falsch. Ich war dort schon öfters unter­wegs und kann immer wie­der neu­es ent­de­cken oder altes auf­fri­schen. Ide­al für Indi­vi­du­al­rei­sen­de. Vor allem scheint es sich dort erstaun­li­cher­wei­se bezüg­lich Coro­na etwas erholt zu haben…
      BG, Peter

    • Marion sagt

      Lie­ber Micha­el, wir waren vor 2 Jah­ren auf den Sey­chel­len und für uns war es einer der güns­tigs­ten Urlau­be. Fur eine Unter­kunft habe ich im Schnitt 80 Euro kal­ku­liert und das ist auch gut zu machen. Geges­sen haben wir haupt­säch­lich Din­ge aus den Super­märk­ten. Vie­le sind indisch und es gibt lecke­re Samo­sas für unter einen EUR. Der Flug von Mahe nach Pras­lin kos­te­te gera­de mal 50 Euro p.P. recht­zei­tig gebucht. Miet­wa­gen hat­ten wir auch auf Mahe und Praslin.
      Unterm Strich war es für uns ein sehr güns­ti­ger Urlaub. Ich hat­te auch den Ein­druck, dass umso hoch­prei­si­ger ein Land ist, man umso mehr auf das Geld ach­tet. Bei mei­nen Rei­sen nach Asi­en oder Zen­tral­ame­ri­ka habe ich wesent­lich mehr aus­ge­ge­ben. Also ein­fach mal machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.