Tunesien
Kommentare 2

Mei­ne Rei­se­tipps für Ham­ma­met: Strand & Medi­na 

Strand von Hammamet, Tunesien

Nach einem kur­zen Auf­ent­halt in Tunis fah­re ich in den popu­lä­ren Urlaubs­ort Ham­ma­met. Die Stadt hat 63.000 Ein­woh­ner und ist einer der belieb­tes­ten Feri­en­or­te Tune­si­ens. 

Lage und Strand

Der Bade­ort Ham­ma­met liegt 65 km süd­lich von Tunis, an der Süd­spit­ze des Cap Bon. Die Stadt ist vom Tou­ris­mus bes­tens erschlos­sen. Das bedeu­tet, dass es vie­le Hotel­an­la­gen gibt, von Mit­tel­klas­se bis 5‑S­ter­ne-Hotels. Fast alle haben einen gro­ßen Pool. Man­che sogar meh­re­re. Dabei hat das ca. 4 Kilo­me­ter von Ham­ma­met ent­fernt lie­gen­de Gebiet in dem sich die Hotels befin­den einen fabel­haf­ten brei­ten und unend­lich wei­ten Sand­strand. Aber der Tou­rist von heu­te braucht anschei­nend bei­des. Das lan­des­üb­li­che Kamel liegt faul am Strand, wenn nicht gera­de Kin­der auf ihm rei­ten. Sein Besit­zer ver­si­chert mir, dass es Det­lev heißt! Ich fra­ge mich, wel­chen Namen es wohl hat, wenn er mich für einen der vie­len Rus­sen hält.

Der Strand und mein Hotel LTI Les Oran­gers Gar­den sind wirk­lich schön und opti­mal für einen erhol­sa­men Urlaub. Und wenn man mal nicht Son­nen­ba­den oder ins Meer sprin­gen will, dann stat­tet man der Medi­na von Ham­ma­met einen Besuch ab. Die ist nur einen Kat­zen­sprung bzw. einen kur­zen Spa­zier­gang ent­fernt. Wenn es zu heiß sein soll­te, nimmt man für die kur­ze Stre­cke ein Taxi. Auf jeden Fall soll­te man sich vor­her vom Hotel den unge­fäh­ren Preis sagen las­sen. Da der Taxa­me­ter für den Tou­ris­ten sel­ten ein­ge­schal­tet wird, soll­te man den Preis im bes­ten Fall vor­her ver­ein­ba­ren, damit das Urlaubs­er­leb­nis nicht getrübt wird.

Die Medi­na von Ham­ma­met

Medina von HammametDirekt an der Medi­na ist der Hal­te­punkt (Place 7 Novembre) der Taxen und der Tou­ris­ten­bah­nen, die regel­mä­ßig zwi­schen Ham­ma­met Nord und Süd ver­keh­ren. 

Der Bum­mel durch die klei­ne Alt­stadt, dau­ert in der Regel nicht viel län­ger als zwei Stun­den. Dabei habe ich jetzt nicht irgend­wel­che Ein­käu­fe in einem der zahl­rei­chen Geschäf­te mit ein­ge­rech­net. Hier ist auf jeden Fall Han­deln ange­sagt; und das kann den Kauf schon­mal in die Län­ge zie­hen.

Kasbah in der Medina von Hammamet

Kas­bah in Ham­ma­met

Am Ein­gang der Medi­na liegt die über allem wachen­de Kas­bah (Fes­tung) aus dem 15ten Jahr­hun­dert. Ihre Ursprün­ge hat sie aber schon im 9ten Jhdt. Von hier oben hat man den bes­ten Blick über die Alt­stadt und die Bucht von Ham­ma­met bis hin zu den Hotel­an­la­gen. Man kann auch beim Café Sidi bou Said ein paar Schrit­te an der Stadt­mau­er aus dem 12ten Jahr­hun­dert ent­lang gehen und dann in die Medi­na ein­tau­chen.
Einen Füh­rer braucht man nicht. Man kann sich zwar ein biss­chen ver­lau­fen, wird aber letzt­lich immer wie­der bei der Kas­bah oder beim Café an der Stadt­mau­er lan­den.

Aus­flug nach Nabeul

Nur gut 10 Kilo­me­ter sind es von Ham­ma­met in die Töp­fer­stadt Nabeul. Dort gibt es neben dem bekann­ten Frei­tags­markt auch die Mög­lich­keit beim tune­si­schen Johan­nes Lafer gepflegt zu spei­sen.
Mehr zu Nabeul in mei­nem Bei­trag Tune­si­ens Nor­den.
Für die Taxi­fahrt von Ham­ma­met nach Nabeul soll­te man nicht mehr als 8 TND bezah­len.

Kli­ma & Rei­se­zeit für Ham­ma­met

Für Bade­fe­ri­en emp­feh­len sich die Mona­te Mai bis Okto­ber mit tro­cke­nem, war­mem Wet­ter und Was­ser­tem­pe­ra­tu­ren zwi­schen 22 und 25 Grad.
Früh­jahr und Herbst kön­nen reg­ne­risch und win­dig sein

Ich war auf Ein­la­dung des Frem­den­ver­kehrs­am­tes von Tune­si­en in Nord­tu­ne­si­en unter­wegs.

Eure Beloh­nung für mei­nen Bei­trag ist es, wenn Ihr ihn auf Eurem Soci­al Net­work teilt. Dan­ke!

2 Kommentare

  1. Pingback: Nordtunesien: Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Städten, Stränden... PETERSTRAVEL

  2. Pingback: Meine Reisetipps für Monastir: Sehenswürdigkeiten, Strände, Ausflüge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.