Berlin und Umgebung, Berlin, Tipps und ....., Deutschland
Kommentare 4

Baum­kro­nen­pfad Beelitz-Heil­stät­ten: Ber­lin Ausflugsziele

Blick vom Aussichtsturm auf den Baumkronenpfad Beelitz Heilstätten

Der Ber­lin Aus­flug zum Baum­kro­nen­pfad Beelitz-Heil­stät­ten mit Blick über die umlie­gen­den Wäl­der und den „Lost Place“ Beelit­zer Heil­stät­ten ist ein idea­ler Aus­flug für die gan­ze Familie.
Im Gegen­satz zu sei­ner his­to­ri­schen Umge­bung — einer auf­ge­las­se­nen, 1902 eröff­ne­ten Lun­gen­heil­stät­te und spä­te­rem Mili­tär­hos­pi­tal — ist der von Baum & Zeit errich­te­te Sky­walk erst im Sep­tem­ber 2015 eröff­net wor­den. Mitt­ler­wei­le wur­de das im Wald gele­ge­ne 200 Hekt­ar gro­ße Gelän­de der Beelit­zer Heil­stät­ten zu einem gro­ßen Erleb­nis­park aus­ge­baut. So gibt es neben den ver­fal­le­nen, pit­to­res­ken Rui­nen der Sana­to­ri­en Spiel­plät­ze, Imbiss­stän­de und Cafe­te­ri­as, einen Bar­fuß­park und eben den Baumwipfelpfad.

Baumkronenpfad Beelitz Heilstätten mit Aussichtsturm

Baum­kro­nen­pfad mit Aussichtsturm

Info zum Baum­kro­nen­pfad Beelitz-Heilstätten

Beelitz Heilstätten: Blick vom Aussichtsturm auf den Baumkronenpfad

Blick vom Aussichtsturm

Im Sep­tem­ber 2020 fei­er­te der Baum­kro­nen­pfad sei­nen 5ten Geburts­tag. Hat­te er ursprüng­lich eine Län­ge von 320 Metern in rund 23 Metern Höhe über dem Gelän­de der Beelit­zer Heil­stät­ten, wur­de er inzwi­schen auf fast 800 Meter ver­län­gert. Dazu­ge­kom­men ist außer­dem eine begeh­ba­re 70  Qua­drat­me­ter gro­ße „Hän­ge­mat­te“. Ich muss geste­hen, ich habe mich auf ihr sicher­heits­hal­ber am Rand bewegt, weil mir das zu wacke­lig war. Der Blick nach unten war auch nicht gera­de ermutigend.
Außer­dem neu ist eine „Sky Boa“ in luf­ti­ger Höhe. Das ist eine enge, sta­bi­le Draht­röh­re durch die man für ein kur­zes Stück par­al­lel zum Pfad klet­tern kann. Schon wegen der Enge ist die­se Klet­ter­par­tie eher für aben­teu­er­lus­ti­ge und muti­ge Jugend­li­che geeignet.
Der alles über­ra­gen­de Mit­tel­punkt des Baum­kro­nen­pfa­des ist der 36 Meter hohe Aus­sichts­turm von des­sen höchs­ter Platt­form man einen fan­tas­ti­schen Blick über die umlie­gen­den Wäl­der und die teil­wei­se über­wu­cher­ten Rui­nen der Heil­stät­ten hat. Bei kla­rer Sicht sogar bis zum Ber­li­ner Fern­seh­turm am Alexanderplatz.
Auf jeden Fall bie­tet der Baum­kro­nen­pfad span­nen­de Aus­bli­cke und Per­spek­ti­ven auf die Gebäu­de der ver­fal­le­nen und mit Bäu­men bewach­se­nen Beelit­zer Heil­stät­ten und die Wäl­der der Umgebung.

Die begehbare "Hängematte" auf dem Baumkronenpfad Beelitz Heilstätten

Begeh­ba­re “Hän­ge­mat­te” .…

Die "Sky Boa" auf dem Baumkronenpfad Beelitz Heilstätten ist eher etwas für mutige Jugendliche

Die “Sky Boa” ist eher etwas für muti­ge Jugendliche…

 Sehr hilf­reich fin­de ich die infor­ma­ti­ven Tafeln mit his­to­ri­schen Fotos, die alle paar Meter auf dem Baum­wip­fel­pfad ste­hen. Sie erklä­ren die Flo­ra und dar­über­hin­aus geben sie jede Men­ge Infor­ma­ti­on über die zuge­wach­se­nen und ver­fal­len­den Gebäu­de des Lost Place Beelitz-Heil­stät­ten. So bekommt man her­vor­ra­gen­de Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen und einen guten Über­blick über die ein­zel­nen Bau­ten, ihre Geschich­te und ihre Bestimmung.

Adres­se & Anfahrt Baum­kro­nen­pfad Beelitz-Heilstätten

Stra­ße nach Fich­ten­wal­de 13, 14547 Beelitz-Heilstätten
Auto
A9 Ber­lin-Leip­zig-Nürn­berg Abfahrt 2 „Beelitz-Heil­stät­ten“ bzw. Baumkronenpfad
B2 Pots­dam-Wit­ten­berg-Leip­zig: in Beelitz Aus­schil­de­rung „Beelitz-Heil­stät­ten“ bzw. Baumkronenpfad
Deut­sche Bahn von Berlin
Regio­nal­bahn RE7 Ber­lin Rich­tung Des­sau, Bahn­hof Beelitz-Heil­stät­ten, von dort ca. 5 Minu­ten Fuß­weg zum Ein­gang beim „Pfört­ner­haus“. Bahn­fahrt: 45 Minu­ten, 9,20 € für Hin‑, Rück­fahrt, Regeltarif

Blick vom Aussichtsturm auf den Baumkronenpfad Beelitz Heilstätten

Blick vom Aussichtsturm …

Blick auf den Baumkronenpfad und ein aufgelassenes Gebäude der Beelitz Heilstätten

Beelitzer Heilstätten: unter dem Baumwipfelpfad
Beelitzer Heilstätten: unter dem Baumwipfelpfad
Öffnungszeiten

März                             täg­lich 10:00 — Sonnenuntergang
April — Sep­tem­ber     täg­lich 10:00 — 19:00 Uhr
Oktober/November täg­lich 10:00 — Sonnenuntergang
Dezem­ber — Febru­ar Do/Fr/Sa/So 10:00 — 16:00 Uhr
Tipp: Län­ger geöff­net sind die spe­zi­el­len „Lan­gen Nächte“

Ticket­prei­se Baum­kro­nen­pfad Beelitz-Heilstätten

Die schlech­te Nach­richt vor­weg: Es gibt zur Zeit noch kei­ne Online-Tickets (dies scheint aber geplant zu sein). Da das Gelän­de mitt­ler­wei­le ein belieb­tes Aus­flugs­ziel von Ber­lin und kein Geheim­tipp mehr ist, kann es zu erheb­li­chen (!) War­te­zei­ten beim Ein­lass kommen.
Erwach­se­ne ab 18 Jah­re: 12,50 €
Kin­der und Jugend­li­che 7 – 17 Jah­re: 9,00 €
Kin­der bis 6 Jah­re in Beglei­tung eines Erwach­se­nen: frei
Ermä­ßig­ter Ein­tritt (Rent­ner ab 65, Schü­ler & Stu­den­ten, Azu­bi-Card-Inha­ber, Men­schen mit Behin­de­rung gegen Vor­la­ge eines Nach- bzw. Aus­wei­ses): 11 €
Bar­rie­re­frei­heit: Der Baum­kro­nen­pfad ist barrierefrei

Füh­run­gen

Mein nächs­ter Bei­trag beschäf­tigt sich aus­führ­lich mit der Geschich­te der Heilstätten.
Es gibt zahl­rei­che span­nen­de & infor­ma­ti­ve Füh­run­gen zu den auf­ge­las­se­nen Gebäu­den. Auch spe­zi­el­le Füh­run­gen für Fami­li­en. Dabei gibt es schö­ne Foto­mo­ti­ve zu entdecken.
ACH­TUNG: Die Tickets zu den Füh­run­gen gibt es zur Zeit (Stand Ende 2020) nur in Ver­bin­dung mit einem Ticket des Baumkronenpfades!

Bar­fuß­park im Erleb­nis­park der Beelitz-Heilstätten

Der neben­an gele­ge­ne Bar­fuß­park kos­tet geson­der­ten Ein­tritt. Mehr Infor­ma­ti­on zum Bar­fuß­park 

Info zu Corona

In Zei­ten von Coro­na ist es emp­feh­lens­wert bezüg­lich der Öff­nungs­zei­ten sicher­heits­hal­ber noch ein­mal auf die Web­sei­te der ver­ant­wort­li­chen Fir­ma Baum & Zeit zu schauen.

Der 36 Meter hohe Aussichtsturm des Baumkronenpfad Beelitz Heilstätten

Der 36 Meter hohe Aussichtsturm

Eure Beloh­nung für mei­nen Bei­trag ist es, wenn Ihr ihn auf Eurem Social Net­work teilt. Danke!

4 Kommentare

  1. Hal­lo Peter,
    schö­ner Bericht über den Baum­wip­fel­pfad. Ich war ein­mal im frän­ki­schen auf so einem Pfad unter­wegs. Fin­de ich was span­nen­des. Dazu noch Beelitz. Davon habe ich schon eini­ge Bil­der gesehen.#
    Lie­be Grüße
    Thomas

    • Hal­lo Thomas,
      ja, Beelitz mit den auf­ge­las­se­nen Kran­ken­häu­sern und Sana­to­ri­en der Beelit­zer Heil­stät­ten aus den ers­ten Jah­ren des 20. Jahr­hun­dert ist mitt­ler­wei­le ein span­nen­der Erleb­nis­park gewor­den. Des­we­gen wird sich auch mein nächs­ter Bei­trag damit beschäftigen.
      BG, Peter

  2. Hal­lo Peter,

    sehr tol­le Bil­der. Da ärgert es mich gleich noch mehr, dass es sich mir damals nicht mehr aus­ge­gan­gen ist, als ich im Bar­fuß­park war, noch den Baum­kro­nen­pfad zu machen. Aber auf­ge­scho­ben ist nicht auf­ge­ho­ben, oder wie war das? Ich bin auch schon rich­tig auf den nächs­ten Bei­trag zu den Heilstätten. 

    Lie­be Grüße,
    Theresa

    • Hal­lo Theresa,
      dafür war ich nicht im Barfußpark.
      Aber den Baum­kro­nen­pfad und eine Füh­rung, zB das Alpen­haus kann ich auf jeden Fall emp­feh­len. Sie­he mein kom­men­der Beitrag.…
      BG, Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.