Deutschland, Home, Reiseziele, Westerwald
Schreibe einen Kommentar

Wes­ter­wald Aus­flü­ge — Sehens­wür­dig­kei­ten und Tipps

Westerwald Ausflüge, Landschaft, Copyright Peter Pohle

Ich war noch nie im Wes­ter­wald und habe also auch noch kei­ne Wes­ter­wald Aus­flü­ge gemacht. Des­we­gen habe ich mich beson­ders gefreut, als ich eine Ein­la­dung vom Lind­ner Hotel & Sporting Club Wie­sen­see bekam.

Westerwald Ausflüge: Lindner Hotel am Wiesensee, Copyright Peter Pohle

Lind­ner Hotel & Sporting Club am Wie­sen­see

Also, Ber­lin liegt jetzt nicht gleich um die Ecke. Für ein Wochen­en­de kom­men da eher die Ein­zugs­ge­bie­te Köln, Düs­sel­dorf oder Frank­furt in Fra­ge.
Von dort bringt mich denn auch der ICE in einer hal­ben Stun­de nach Lim­burg Süd. Dann sind es über Wes­ter­burg bis zum Hotel noch­mal 25 Kilo­me­ter mit dem Taxi.
Das Lind­ner Hotel & Sporting Club Wie­sen­see macht sei­nem Namen alle Ehre. Nicht umsonst wur­de die dazu­ge­hö­ri­ge Golf­an­la­ge 2017 bei den Golf Jour­nal Tra­vel Awards als bes­ter Golf­platz Deutsch­lands aus­ge­zeich­net.

Wan­de­rung zur Holz­bach­schlucht

Da ich aber nun mal kein Gol­fer bin, war für mich als Ein­stieg die klei­ne, ein­fa­che Wan­de­rung (1 1/2 Stun­den) zur Holz­bach­schlucht genau rich­tig. In dem Natur­schutz­ge­biet, das zum bekann­ten Wes­ter­wald­steig gehört, hat sich der Holz­bach den Weg durch eine bis zu 30 Meter tie­fe Schlucht in den Basalt gegra­ben. Wan­der­we­ge gibt es in die­ser Ecke jede Men­ge.
Natur pur für alle & jeden, groß & klein. Westerwald Ausflüge, Wegweiser, Copyright Peter Pohle
Westerwald Ausflüge, Holzbachschlucht, Familienfriedhof, Copyright Peter Pohle

Mit­ten im Wald stößt man auf eine Beson­der­heit: den klei­nen Pri­vat-Fried­hof der Fami­lie Schnei­der, denen seit Gene­ra­tio­nen das in der Nähe gele­ge­ne Hof-Café Dapprich gehört.
Wir wer­den auf der Wan­de­rung net­ter­wei­se von Bernd Schnei­der vom Hof-Café Dapprich beglei­tet. Dort ange­kom­men, wer­den wir dann mit Kaf­fee und Kuchen ver­sorgt, um anschlie­ßend gestärkt den Rück­weg anzu­tre­ten. Der dau­ert dann nur noch 1 Stun­de. Aller­dings ver­lau­fen wir uns ein­mal kurz, kom­men dann aber schnell wie­der auf den Haupt­weg zurück.
Oft wün­sche ich mir auf Wan­de­run­gen eine bes­se­re Aus­schil­de­rung…

Kräu­terstem­pel-Mas­sa­ge im Well­ness-Spa

Zurück im Hotel geht es vor dem Abend­essen noch in den gepfleg­ten Spa-Bereich zu einer Kräu­terstem­pel-Mas­sa­ge. Dabei habe ich kei­ne Ahnung, was genau mich erwar­tet. Es ist der Reiz des Unbe­kann­ten.
Auf der Lie­ge döse ich dann vor mich hin und wer­de mas­siert. Und plötz­lich durch­zuckt mich unvor­be­rei­tet ein glü­hend-hei­ßer Stich. Ich muck­se nicht auf, in der Hoff­nung, dass die Mas­seu­rin weiß, was sie tut. Sie setzt zu einem neu­en Stem­pel­ab­druck an, der zum Glück schon nicht mehr ganz so heiß ist. Schnell gewöh­ne ich mich dar­an.
Kurz­um: I sur­vi­ve und füh­le mich danach ange­nehm ent­spannt…

Abend­essen im Steak-Restau­rant mooq

Zum Abend­essen ver­sam­meln wir uns im neu­en Steak-Restau­rant mooq. Von hier hat man einen schö­nen Blick über den klei­ne­ren, den 9-Loch Golf­platz, zum Wie­sen­see mit Son­nen­un­ter­gangs­stim­mung.
Westerwald Ausflüge, Lindner Hotels Steak-Restaurant mooq, Copyright Peter PohleEhe ich in die Kar­te schaue und lang rum mache, ent­schei­de ich mich für die Emp­feh­lung des Küchen­chefs. Das kann nicht falsch sein den­ke ich mir.
Als Haupt­gang gibt es rosa gebra­te­ne Tran­chen vom Rin­der­fi­let mit grü­nem Spar­gel und Brat­kar­tof­feln. Das Fleisch ist but­ter­zart und schmilzt auf der Zun­ge. Kein Wun­der, denn das Fleisch stammt vom Lie­fe­ran­ten True Wil­der­ness einem Spe­zia­lis­ten für nach­hal­ti­ge Rin­der­zucht und die Ver­ede­lung von deut­schem Rind­fleisch. Hier kommt das Fleisch Gold-Labe­led auf den Tisch, also nach 35-tägi­ger und inten­si­ver, tro­cke­ner Rei­fung am Kno­chen. Aus­schließ­lich von aus­ge­wach­se­nen weib­li­chen Tie­ren stammt das Best Ger­man Beef Dry Aged, da dies geschmack­lich am inten­sivs­ten ist. Nach Qua­li­täts­merk­ma­len wie Fri­sche, Mar­mo­rie­rung, Far­be, Geruch und Hap­tik aus­ge­wählt, wird es dem beson­de­ren Rei­fungs­pro­zess von True Wil­der­ness unter­zo­gen. Ein eigens kon­zi­pier­tes Sys­tem regu­liert die Tem­pe­ra­tur, Luft­feuch­tig­keit und sogar die Geschwin­dig­keit der Luft­zir­ku­la­ti­on für die edels­te Rei­fung.
Westerwald Ausflüge, Lindner Hotels Steak-Restaurant mooq, Copyright Peter PohleIn die­sem Steak-Restau­rant kom­men aber nicht nur regio­na­le Pro­duk­te auf den Tisch. Auch die Fans vom saf­ti­gen und zar­ten US-Beef kom­men voll auf ihre Kos­ten: für sie gibt es das durch die spe­zi­el­le Mais­füt­te­rung ent­stan­de­ne fein mar­mo­rier­te Rind­fleisch von den Grea­ter Oma­ha Packers aus Nebras­ka.
Natür­lich hät­te ich mich auch für die Dora­de, die Perl­huhn­brust oder den Gemü­se-Tofu­spieß mit gegrill­ten Aus­tern­pil­zen ent­schei­den kön­nen. Ich lie­be aber nun mal ein gutes Steak.
Die gebrann­te Scho­ko­la­den­creme mit geräu­cher­tem Whis­key­eis bil­det den wür­di­gen Abschluss.

Wes­ter­wald Aus­flü­ge: Der Stöf­fel­park

Am nächs­ten Tag steht der Stöf­fel­park auf dem Pro­gramm. Auch hier hat­te ich kei­ne Vor­stel­lung, was mich erwar­tet. Letzt­lich ist das ein span­nen­der Aus­flug in die Ver­gan­gen­heit. Hier gibt es u.a. einen 10 Kilo­me­ter lan­gen Rund­weg, der übri­gens auch direkt am Wes­ter­wald-Steig liegt.
Der Stöf­fel­park ist ein Stein­bruch mit allem Drum & Dran. Das Gelän­de wird von einer ver­las­se­nen Indus­trie­rui­ne beherrscht. Hier haben vor über hun­dert Jah­ren die Arbei­ter im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes im Akkord (Basalt)Steine gekloppt. Die Arbeits­be­din­gun­gen waren nach heu­ti­gen Vor­stel­lun­gen unsäg­lich.
Heu­te dient das Gelän­de als Erleb­nis­gar­ten für die ver­schie­dens­ten Ver­an­stal­tun­gen wie Moun­tain­bike-Ren­nen, Geo­Caching, Aus­stel­lun­gen, Klet­te­re­vents, Tru­cker­tref­fen oder Old­ti­mer­mee­tings. Ein paar Schrit­te wei­ter, an einem klei­nen See, befin­det sich ein gro­ßer Kräu­ter­gar­ten, der durch Kunst­ob­jek­te auf­ge­lo­ckert wird.

Westerwald Ausflüge, Stöffel Park 1, Copyright Peter Pohle

Wes­ter­wald Aus­flü­ge: Indus­trie­an­la­ge von Anfang 1900: Stöf­fel Park

Wes­ter­wald Aus­flü­ge: Besuch der Bir­ken­hof Bren­ne­rei

Wenn man in die­ser Ecke ist, soll­te man einen Besuch einer der Top-Destil­le­ri­en Deutsch­lands ein­pla­nen. Am bes­ten ver­bun­den mit einer Füh­rung.
Die 1848 gegrün­de­te Bir­ken­hof Bren­ne­rei ist eine der Top-Destil­le­ri­en in Deutsch­land. Sie wird jetzt bereits in der sieb­ten Gene­ra­ti­on geführt.
Hier wer­fen wir einen aus­führ­li­chen Blick hin­ter die Kulis­sen der Korn- und Obst­bren­ne­rei und wer­den bei einer span­nen­den Ver­kos­tung in die Welt der Wes­ter­wäl­der Spi­ri­tuo­sen-Köst­lich­kei­ten und edlen Brän­de ein­ge­führt.
Seit lan­ger Zeit habe ich dann dort auch mal wie­der einen Gin genos­sen…

Westerwald Ausflüge, Birkenhof Brennerei 2, Copyright Peter Pohle

Bir­ken­hof Bren­ne­rei

Wes­ter­wald Aus­flü­ge — Wan­de­rung um den Wie­sen­see

Der Wie­sen­see ist ein klei­ner See, den man gut in einer Stun­de umrun­den kann — wenn man zügig geht! Das größ­te Stück ist der Weg asphal­tiert. Die letz­ten ca 800 Meter ist es ein „Natur­weg“. Das wie­der­um bedeu­tet, hier kann es schon mal etwas mat­schig wer­den. Natür­lich kann man herr­lich jog­gen oder ein Fahr­rad aus­lei­hen.

Westerwald Ausflüge, Wiesensee, Copyright Peter Pohle
Der See ist nicht sehr tief (Brust­hö­he). Lei­der ist er vol­ler Algen und dadurch zum Baden nicht wirk­lich geeig­net. Es gibt eine Surf­schu­le, an der es auch eine gro­ße Lie­ge­wie­se gibt. Auf der dem Hotel gegen­über lie­gen­den Sei­te gibt es einen klei­nen Boots­ha­fen.

Info zu wei­te­ren Wes­ter­wald Aus­flü­gen und Lind­ner Hotel & Sporting Club Wie­sen­see

Lind­ner Hotel & Sporting Club Wie­sen­see
Adres­se: Am Wie­sen­see, 56457 Wes­ter­burg, Tel.: 02663 991 00
Hier gehts zur Home­page.
Lage: Mit­ten im Wes­ter­wald am Ufer des Wie­sen­sees. Gute Anbin­dung an die Wirt­schafts­zen­tren Rhein-Ruhr, Köln-Bonn und Rhein-Main. Umge­ben von 2 Golf­plät­zen. Die hotel­ei­ge­ne Golf­an­la­ge wur­de bei den Golf Jour­nal Tra­vel Awards mehr­mals hin­ter­ein­an­der in die Top 10 der bes­ten Golf­re­sorts Deutsch­lands gewählt.
Anrei­se mit der Deut­schen Bahn von Köln, Frank­furt oder ande­ren Städ­ten. Von Frank­furt: ca 90 Kilo­me­ter; Bahn­ver­bin­dung mit ICE in 30 Minu­ten nach Lim­burg Süd. Von dort ca 25 Kilo­me­ter über Wes­ter­burg zum Lind­ner Hotel & Sporting Club Wie­sen­see
Bus- und Bahn­ver­bin­dun­gen von allen deut­schen Städ­ten nach Lim­burg und zur Holz­bach­schlucht auf der Web­site der Deut­schen Bahn
Kate­go­rie: 4-Ster­ne-Supe­ri­or-Hotel
Kon­zept: Tagun­gen & Incen­ti­ves, Golf, Sport, Well­ness und Natur­ur­laub
Zim­mer: 103 Zim­mer & Sui­ten; zur See­sei­te und zum Golf­platz
Prei­se: EZ ab 119 €, DZ ab 159 €
Golf: 18-Loch Meis­ter­schafts-Anla­ge, 9-Loch Kurz­platz, Dri­ving Ran­ge, Klub­haus mit Restau­rant, PGA Golf-Trai­nings­zen­trum,
Kurs zur Erlan­gung der Platz­rei­fe: 4 Wochen­en­den, 18 Ein­hei­ten, 199 Euro
Well­ness & Spa­be­reich: 900 Qua­drat­me­ter gro­ßer Well­ness­be­reich mit diver­sen Sau­nen, Mas­sa­ge­räu­men, Pool, Ent­span­nungs­be­reich innen & außen
Kräu­terstem­pel­mas­sa­ge
Die Kräu­terstem­pel sind faust­gro­ße Beu­tel­chen aus Baum­wol­le oder Lei­nen, die mit spe­zi­el­len Kräu­tern, Gewür­zen, Früch­ten und Pfle­ge­wirk­stof­fen gefüllt sind. Die gefüll­ten Beu­tel wer­den in einem Ölbad oder mit Hil­fe von Was­ser­dampf erhitzt. Die Haut wird mit den zu Beginn hei­ßen (ca. 60 Grad) Kräu­terstem­peln abge­tupft.
Grill­ko­ta am See: es gibt eine Hüt­te direkt am See­ufer. Hier kann man mit klei­nen Grup­pen gril­len (innen oder außen). Es wird alles vom Hotel zur Ver­fü­gung gestellt. Früh­zei­ti­ge Reser­vie­rung ist rat­sam. Mücken­schutz kann im Som­mer nicht scha­den!

Westerwald Ausflüge, Lindner Hotels, Grillkota am Wiesensee Copyright Peter Pohle

Grill­ko­ta am Wie­sen­see

Bir­ken­hof Bren­ne­rei

Anrei­se mit dem Auto zur Bir­ken­hof Bren­ne­rei 
Anfahrt mit dem Zug: Bahn­stre­cke Lim­burg nach Au an der Sieg, der Ziel­bahn­hof Nis­ter­tal-Bad Mari­en­berg ist von der Bren­ne­rei ca. 500 Meter ent­fernt.
Füh­run­gen: Bren­ne­rei­be­sich­ti­gung, Füh­rung und Ver­kos­tung für Ein­zel­per­so­nen und Klein­grup­pen. Frei­tags 16.00 Uhr, an Sams­ta­gen sowie jeden 1. Sonn­tag im Monat, jeweils 15.00 Uhr (außer an Fei­er­ta­gen). Dau­er: 2 Stun­den
Kos­ten: 6,50 € pro Per­son inklu­si­ve Gast­ge­schenk.
Es gibt zahl­rei­che Son­der­ter­mi­ne

Wes­ter­wald­steig
Der Wes­ter­wald­steig ist ein abwechs­lungs­rei­cher, ins­ge­samt 235 km lan­ger Wan­der­weg. Aus­ge­zeich­net als einer der „Top Trail of Ger­ma­ny“ und „Qua­li­täts­weg Wan­der­ba­res  Deutsch­land“.
Infos und Wan­der­kar­ten: Wes­ter­wald Gäs­te-Ser­vice e.V.
Kirch­stra­ße 48 a
56410 Mon­ta­baur, Tel. 02602/30010

Wes­ter­wal­der Seen­plat­te
Drei­fel­der Wei­her, Post­wei­her. Wild­ro­man­ti­scher Rund­wan­der­weg (ca. 1,5 Std.)
Info: Tou­rist­in­for­ma­ti­on Hach­en­bur­ger Wes­ter­wald
57626 Hach­en­burg, Tel.: 02662/801–117

Krop­pa­cher Schweiz
Die Krop­pa­cher Schweiz bie­tet Wan­de­run­gen durch herr­li­che Land­schaf­ten – über Flüs­se, durch Täler und über Ber­ge. Ob Müh­len­wan­der­weg, Mari­en­wan­der­weg (eine tra­di­tio­nel­le Wall­fahrt­stre­cke) oder der Aben­teu­er-Natur­pfad Welt­ende. Wan­der­kar­ten und Infor­ma­tio­nen: Tou­rist­in­for­ma­ti­on Hach­en­bur­ger Wes­ter­wald. 57626 Hach­en­burg Tel.: 02662/801–117

Zis­ter­zi­en­ser­ab­tei Mari­en­statt
Früh­go­ti­sche Kathe­dra­le mit baro­ckem Abtei­ge­bäu­de und his­to­ri­schen Pil­ger­we­gen. Wan­der­we­ge ent­lang der Nis­ter star­ten direkt am Klos­ter. Mit Brau­haus und Bier­gar­ten.
Info auf der Home­page

Hach­en­burg — Alter Markt
His­to­ri­scher Stadt­kern. Im Som­mer vie­le Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen und regel­mä­ßig (don­ners­tags) Live-Musik.
Das unter Denk­mal­schutz ste­hen­de eins­ti­ge Han­dels­zen­trum „Alter Markt“ liegt male­risch ein­ge­rahmt von auf­wen­dig restau­rier­ten Fach­werk­häu­sern im his­to­ri­schen Stadt­kern.
Info: Tou­rist­in­for­ma­ti­on Hach­en­bur­ger Wes­ter­wald
Tel. 02662 801–117

Fazit
Ich hat­te ein tol­les, abwechs­lungs­rei­ches Wochen­en­de auf Ein­la­dung des Lind­ner Hotels. Man kann in die­ser Gegend viel unter­neh­men oder ein­fach nur ent­span­nen.

Westerwald Ausflüge, Lindner Hotels, Golfplatz mit drei Golfern, Copyright Peter Pohle

Schrei­be Dei­ne Mei­nung oder Fra­gen in die Kom­men­ta­re.
Fol­ge mir ger­ne auf Face­book, Insta­gram, oder Twit­ter

Eure Beloh­nung für mei­nen Bei­trag ist es, wenn Ihr ihn auf Eurem Soci­al Net­work teilt. Dan­ke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.