Home, Neuseeland, Ozeanien, Reiseberichte
Kommentare 8

Wanaka, meine Lieblingsstadt auf der Südinsel in Neuseeland – Tipps, Sehenswürdigkeiten …

Wanaka Sehenswürdigkeiten The Wanaka Tree ©PetersTravel

Wanaka ist meine absolute Lieblingsstadt auf der Südinsel in Neuseeland. Ich bin sicher, dass es Euch genauso ergehen  wird wie mir, spätestens, wenn Ihr einmal dort wart…

Wanaka Südinsel Neuseeland Sehenswürdigkeiten Blick auf Wanaka vom Mount Roy Titel 2 ©PetersTravel

Wanaka Südinsel Neuseeland Sehenswürdigkeiten Blick auf Wanaka vom Mount Roy Titel 2 ©PetersTravel

Wanaka Südinsel Neuseeland Sehenswürdigkeiten Lake Wanaka mit Segelbooten, ©PetersTravel

Wanaka Tipps zu Sehenswürdigkeiten: Strand ©PetersTravel

Mittlerweile habe ich viele Städte auf der Südinsel gesehen und dort auch übernachtet.
Die Stadt, die mir am besten gefallen hat war Wanaka (7.000 EW).
Der ca 100 km nördlich von Queenstown gelegene Ort ist sowohl im Sommer als auch im Winter super populär. Deswegen hatte ich erstmal enorme Schwierigkeiten eine Unterkunft zu finden.

Was gibt es in Wanaka zu sehen und was kann man unternehmen?

Die besten Tipps  zu den Sehenswürdigkeiten, Restaurants + Unterkünften.

1. Lage & Umgebung

Die Lage direkt am Lake Wanaka und der Blick auf die umliegenden, teilweise mit Schnee bedeckten Berge im Aspiring Nationalpark ist Genuss pur.
In greifbarer Nähe liegen der Hausberg Mount Iron und der Mount Rob Roy.

2. Der Strand von Wanaka

Der weite Ortsstrand ist ein Kieselstrand. Das macht aber gar nichts, weil unmittelbar daran angrenzend über die gesamte Länge große Wiesen sind. Selbst hinter der Uferstraße sind noch jede Menge Wiesen.

3. Sportliche Aktivitäten 

Nicht ganz so extrem wie in Qeenstown aber immer noch reichlich, zB
Canyoning über Deep Canyon
Parasailing
Stand-Up-Paddle
Skydiving über Skydive Wanaka
Bootstouren über Adventure Wanaka

4. Die Puzzling World in Wanaka

Ideal für Familien mit Kindern ist die Puzzling World.
Die Attraktion sind ein großes Labyrinth und der Illusion Room. Im Café gibt es jede Menge unterschiedlicher Puzzles auf den Tischen. Dass Kinder hier besonders glücklich sind ist nicht zu überhören!

Wanaka Tipps zu Sehenswürdigkeiten: Weg auf den Mount Roy ©PetersTravel

Wanaka: Weg auf den Mount Roy

5. Spaziergänge & Wanderungen in und um Wanaka

Eine einfache, halbstündige Wanderung, die am See entlang führt ist der Stoney Creek zum Waterfall Creek (2,5km).  Auf diesem Weg kann man auch mit dem Rad fahren. Es geht vorbei am berühmten Fotomotiv The Wanaka Tree, dem Edgewater (schöne Hotelanlage mit Café) und dem Weingut Rippon bis man nach 30 Minuten am Waterfall Creek ankommt. Ein beliebter Picknickort und steiniger Badestrand. Hier kommt man auch mit dem Auto hin.
Zu den beliebtesten Wanderungen gehören der Gang auf den unmittelbar am Stadtrand gelegenen Mount Iron mit schöner Sicht auf die Stadt und den Lake Wanaka. Der Rundweg auf den 240m hohen Hausberg beginnt beim 2km entfernten Parkplatz. Er ist 4,5km und dauert ca 90 Minuten.
Wesentlich anspruchsvoller ist der Tages-Ausflug auf den Mount Roy (Siehe mein Beitrag Eine Wanderung auf den Mount Roy – Soll ich mir das wirklich antun?)

6. Weinverkostung im Weingut Rippon

In wenigen Autominuten erreicht man das oberhalb des Sees gelegene Weingut Rippon
Es ist aber auch leicht zu Fuß zu erreichen: Einfach den o.a.  Stoney Creek gehen. Kurz nach dem Edgewater weist ein Schild den Weg zum 15 Minuten oberhalb gelegenen Weingut.
Wanaka Tipps zu Sehenswürdigkeiten: Weingut Rippon mit Lake Wanaka, ©PetersTravel

7. Das Kino Paradiso

Hier macht es Spass ins Kino zu gehen. Originelles, kuscheliges Kino mit moderner Technik. Ein Besuch lohnt sich schon alleine wegen der unterschiedlichen, bequemen Sitze und den superfrischen, noch warmen Cookies in der Pause. Ich habe mir dort Passengers mit Jennifer Lawrence angeschaut.

Wanaka Tipps zu Sehenswürdigkeiten: Kino Paradiso innen Neuseeland ©PetersTravel

Wanaka: Kino Paradiso

8. Sommer & Winter in Wanaka

Ich war dort 5 Tage im Januar, also im neuseeländischen Sommer. Man konnte abends draußen sitzen. Allerdings war es nach dem Sonnenuntergang (ca 21:30 Uhr) manchmal etwas frisch.
Wanaka ist aber auch ein beliebter Winterort. Das größte  Ski- und Snowboardgebiet der Südinsel – Treble Cone – wird von hier und Queenstown mit Shuttlebussen angefahren.

Wanaka Tipps & Info für Restaurants + Unterkünfte

Restaurants an der Uferpromenade (Vom See getrennt durch eine Straße)
The Speight’s Ale House zB Lammkeule, Ribs oder Onionrings
Kai Whakapai Überwiegend isst man hier Pizza.
Francesca’s Italian Kitchen  93, Ardmore St Ich habe hier Pasta genossen. Auf die anschließende Standardfrage wie es war, habe ich gesagt, dass ich noch nicht ganz satt wäre. Daraufhin bekam ich nochmal eine gute halbe Portion nachgereicht!
Lake Bar: Restaurant/Sportsbar. Mit gutem Essen (Beef Ribs oder Pork Spareribs). Daneben im Souterrain für alle Fans von Süßigkeiten in jeglicher Form das
Café Chocolate Patagonia: Eis, Kuchen, Pralinen, Desserts werden hier in der Sonne auf dem Rasen oder Bänken genossen.
TIPP: Meine Lieblingscafés Fedeli und Federal Diner gehören zusammen und liegen im Zentrum etwas versteckt! Die Suche lohnt sich.

Wanaka Tipps zu Sehenswürdigkeiten: Edgewater Hotel @PetersTravel

Wanaka: Edgewater Hotel

Unterkünfte
Edgewater  Gehoben. Sehr schöne Anlage etwas außerhalb. Direkt am See. Zimmer, Studios, Suiten, auch mit Küchen oder Grill, Balkon oder Terrasse. Konferenzräume. Spa mit Pool.Tennis. Preise je nach Saison ab 180NZ$ (NS) / 230NZ$ (HS) / 260NZ$ (Peak Season).
YHA Purple Cow Schönes Hostel. Lounge mit freier Aussicht auf See und Berge (Zimmer 83 NZ$ – 126 NZ$, Dorm ca 30 NZ$ (20 €) Freies WiFi; Zimmer 17 vermeiden!).
wanakabakpaka 117 Lakeside Road, BBH Hostel mit schönem Blick auf See & Berge (Betten ab 26 NZ$)
The Base Zentral gelegenes Hostel, das ich eher als Notlösung sehe.

Ich freue mich über jeden Kommentar.
Besonders freue ich mich, wenn Ihr den Beitrag teilt, damit ihn auch Eure Freunde sehen können.

8 Kommentare

  1. Lieber Peter,

    es ist immer wieder eine Freude dich zu lesen… und es weckt immer wieder mein Fernweh. Aber mein Lebensplan mit Familie,vier Kindern mit Hund lässt die andere Seite in mir nicht zu.. so ist das halt.

    Was ich noch vergessen habe: Dir ein tolles 2017, bleib Gesund und Reise um die Welt und berichte mir davon. Würde mich freuen, wenn du dich wieder meldest und wir im Petrocelli eine Nudel essen könnten. Freue mich auch auf deinen mündlichen Bericht.

    lieben Gruß
    Uli

  2. Wow, beeindruckende Aufnahmen! Hach ja, Neuseeland ist so nah und doch so fern (bin in Australien) – wenn es doch nur nicht so teuer wäre 🙁

  3. Wanaka fanden wir auch super, viel entspannter als Queenstown. Und ja, die Puzzling World hat unseren Kindern sehr gefallen – die vielen erwachsenen Besucher hatten aber auch ihren Spaß, besonders im Labyrinth 😉
    Wir sind damals etwas außerhalb der Stadt, im Matukituki Valley, auf den Rob Roy Glacier gewandert und waren total verzaubert. Vielleicht fährst du noch mal zurück? 😉

    LG, Jenny

    • Hallo Jenny,
      zurückfahren ist leider nicht.
      Dafür gibt es zuviel anderes zu entdecken, aber das wirst du ja selbst wissen…
      BG, Peter

  4. Ich kann mich nur anschließen: Wanaka ist wunderschön gelegen, bietet tolle Wandermöglichkeiten und fühlt sich, insbesondere nach ein paar Tagen in Queenstown, herrlich entspannt an. Hier lässt sich’s aushalten. 😉
    LG
    Michi

  5. Pingback: Archiv von PetersTravel - Alle Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.