Berlin, Tipps und ....., Home, Reiseziele, Spotlight
Kommentare 14

Rei­sen im Alter — Die bes­ten Grün­de, war­um du rei­sen soll­test, wenn du älter bist!

Silberrücken in Ruanda
Rei­sen im Alter: Wenn nicht jetzt, wann dann?

Jetzt hast Du Zeit, bist gesund und die Kin­der sind aus dem Haus.
Wor­auf willst Du noch war­ten?
Es gibt kei­ne Aus­re­den mehr.
Du hast Dich lan­ge genug abge­ra­ckert. Spä­tes­tens jetzt soll­test Du auch mal an Dich selbst den­ken.
Und eines garan­tie­re ich Dir: Dei­ne Kin­der fin­den es sogar toll, wenn Du Dich auf den Weg machst. Sie gön­nen es Dir, wer­den Dich ein wenig benei­den und wahr­schein­lich sogar stolz auf Dich sein.

Du wirst noch inter­es­san­ter für Dei­ne Bekann­ten und Freun­de.

Die Wenigs­ten wer­den es zuge­ben, aber ähn­lich wie Dei­nen Kin­dern wird es Dei­nen Bekann­ten und Freun­den gehen.

Ich bin nie groß­ar­tig gereist! War­um soll ich jetzt noch damit anfan­gen?

Ganz alber­ne Aus­re­de.
Dann weißt Du ja gar nicht wie schön rei­sen ist. Gib dem Leben bzw. Rei­sen eine Chan­ce.
Star­te wenigs­tens 2–3 Ver­su­che. Und du wirst nicht mehr ver­ste­hen, war­um Du nicht schon frü­her damit ange­fan­gen hast.

Ja, aber ich habe kei­ne Erfah­rung weil ich das auch frü­her nicht gemacht habe!

Na und!?
Du musst ja nicht unbe­dingt einen Ruck­sack über­schmei­ßen und allei­ne durch die Wild­nis zie­hen.
Egal ob als Back­pa­cker oder Flash­pa­cker, als indi­vi­du­el­ler oder mit einer Grup­pe Rei­sen­der, ob eine Wochen­end­rei­se oder für ein paar Wochen. Alles ist ok, solan­ge Du es nur angehst.
Es gibt mitt­ler­wei­le vie­le Rei­se­bü­ros und Ver­an­stal­ter, die gera­de auf älte­re Rei­sen­de spe­zia­li­siert sind.
Du kannst auch klein anfan­gen mit einer Städ­te­rei­se übers Wochen­en­de.
Fan­ge zB mit Ber­lin an und dann geht’s ein biss­chen wei­ter, zB nach Bar­ce­lo­na, Buda­pest, Lis­sa­bon, Tal­linn, Prag, Riga oder St. Peters­burg

Und ein biss­chen Angst habe ich auch, weil ich kei­ne Leu­te ken­ne.

Du glaubst gar nicht, wie ein­fach Du gera­de auf einer Rei­se Gleich­ge­sinn­te ken­nen­lernst.
Das gilt beson­ders für orga­ni­sier­te Rei­sen aber genau­so für’s Allein­rei­sen.

Und was ist, wenn ich schlech­te Erleb­nis­se habe?

Na und? Das Leben ist kein Pony­hof. Auch zu Hau­se gibt es mal Ärger oder Pro­ble­me. Hake es ab unter Erfah­run­gen.
Aber eines garan­tie­re ich Dir:
„Schlech­te Erleb­nis­se“ blei­ben am längs­ten im Gedächt­nis und erge­ben im Nach­hin­ein oft die bes­ten Geschich­ten ( schau mal bei mir unter „Par­que Tay­ro­na: Shit hap­pens“)

Rei­sen hält jung!

Glaub mir, ich weiß wovon ich rede!
Ja, zuge­ge­ben, es dreht zwar nicht das Rad der Zeit zurück, aber es hält Dich geis­tig UND kör­per­lich fit.
Was dem einen sein Sudo­ku oder Kreuz­wort­rät­sel und dem ande­ren sei­ne kör­per­li­che Tätig­keit wie Spa­zie­ren­ge­hen ist, ver­ei­nigt der Rei­sen­de in einer Per­son.

War­nung: Ach­tung Sucht­fak­tor!

Rei­sen macht süch­tig. Sag nicht ich hät­te Dich nicht gewarnt!

Und zu guter Letzt:

Falls Du nun wirk­lich gar nicht rei­sen kannst und falls Dich das alles nicht über­zeugt hat und Du noch immer unent­schlos­sen sein soll­test, dann schau halt regel­mä­ßig auf mei­nem Blog www.PetersTravel.de vor­bei.
Ich neh­me Dich mit an Orte, Städ­te, Regio­nen oder fer­ne Län­der.
Ach ja, und da mei­ne Basis Ber­lin ist, berich­te ich auch ger­ne regel­mä­ßig dar­über, was man in Ber­lin so machen kann…

PS War­te nicht solan­ge wie der Japa­ner Shochi, der sei­ne ers­te Welt­rei­se 2006 im Alter von 100 Jah­ren gemacht hat!

INFO
Eine inter­es­san­te Sei­te für Senio­ren ist zB “Lebens­zie­le”

Mit die­sem Arti­kel neh­me ich 2015 teil an der Blog­pa­ra­de “So will ich leben, wenn ich 65+ bin” der Gotha­er Ver­si­che­rung. Wei­te­re Infos unter Gothaer2know.de

Fal­len Dir wei­te­re Grün­de für das Rei­sen im Alter ein? Hast Du Fra­gen?
Schrei­be mir Dei­ne Erfah­run­gen und Ansich­ten im Kom­men­tar.

Eure Beloh­nung für mei­nen Bei­trag ist es, wenn Ihr ihn auf Eurem Soci­al Net­work teilt. Dan­ke!

14 Kommentare

  1. Hey Peter!
    Die­sen Bei­trag unter­schrei­be ich voll­um­fäng­lich! Man kann immer rei­sen!
    Ich bin nun 50, hat­te mit 48 einen Herz­in­farkt und danach ein paar Kom­pli­ka­tio­nen.
    Ich bin schon immer ger­ne gereist, aber seit­dem mache ich es so viel es geht.
    Rei­sen, segeln und tau­chen… Alles was mri Spass macht! man hat nur ein Leben und war­um das nicht genie­ßen? Beim allei­ne Rei­sen lernt man vie­le inter­es­san­te Men­schen und unheim­lich viel ande­res inter­es­san­tes ken­nen… Ich kann auch nur jede/n ermu­ti­gen ES zu tun! Egal wel­chen Alters… Man ist nie zu alt… 🙂 🙂

  2. Hi Peter,
    Noch ein Grund: dann muss ich mir bei einem Abend­essen bei Freun­den nicht immer anhö­ren (a: wie schlimm doch unse­re Kin­der sind (ger­ne Leh­rer, Erzie­her etc), b: wie toll doch die­se oder jene sinn­freie Unter­hal­tungs­show war (du weißt wen ich mei­ne) oder wie toll doch mein neu­er SUV ist (ger­ne Anwäl­te, Steu­er­be­ra­ter und Frei­be­ruf­ler. Da höre ich doch lie­ber Geschich­ten über das tau­chen mit Wal­hai­en.
    Dir viel Gesund­heit und ein lan­gen Atem.

  3. Ulrich Hansbuer sagt

    Lie­ber Peter,

    du hast mei­ne Sehn­sucht in dei­nem Kom­men­tar geweckt, vor­ab dan­ke dafür: bis 30 habe ich die­ses Leben geführt, ab 60 soll­te ich es wie­der füh­ren. Jetzt, wo die digi­ta­le Revo­lu­ti­on kei­ne Pro­du­zen­ten mehr braucht, so wie Berg­leu­te nicht mehr in den Schacht ein­fah­ren, weil kei­ne Koh­le mehr gebraucht wird, wäre die Zeit da… lei­der die Kin­der noch zu jung.
    Du bist das bes­te Bei­spiel dafür, wie gut es einem dabei geht, wenn man den Arsch hoch kriegt.…Für 2015 wün­sche ich dir vie­le tol­le Erleb­nis­se, damit wir viel zu lesen haben. Bleib gesund und mun­ter, wie du immer warst. Viel­leicht mal wie­der am Savi­gny­platz zum Mit­tag. Uli

    • Hal­lo Uli,
      lass das mal Dei­ne Kin­der lesen und sieh, ob sie der­sel­ben Mei­nung sind 🙂
      Savi­gny­platz soll­te im März klap­pen. BG, Peter

  4. Petra Lupp sagt

    Lie­ber Peter,

    auch wir unter­schrei­ben die­se Zei­len mit Herz­blut und Lei­den­schaft. Genau das ist unser Anlie­gen und Du sprichst uns und unse­ren Fans, Mit­le­sern und inter­es­sier­ten Hap­py Agern genau aus der See­le.

    Wei­ter­hin viel Spaß beim Rei­sen und tol­le Erleb­nis­se, Kon­tak­te und Erfah­run­gen! Alles Gute und wir hören/lesen ger­ne wie­der von Dir,

    bes­te Grü­ße
    Petra

    • Hal­lo Petra,
      Dan­ke für den Zuspruch. Gera­de vor­hin war ich zum Son­nen­un­ter­gang auf dem Lions Head in Kap­stadt. Tol­les Erleb­nis. Über das wun­der­schö­ne Kap­stadt kom­men sicher dem­nächst eini­ge Bei­trä­ge.
      BG, Peter

  5. Ich wür­de mal sagen, dass das Alter doch total egal nicht. Nicht zu rei­sen ist einer der größ­ten Feh­ler die man in sei­nem Leben machen kann.
    Wir leben in einer Zeit wo jeder Rei­sen kann — zumin­dest in einem Gewis­sen Maß. Wür­de das jeder machen, egal ob jung oder nicht mehr ganz so frisch: wir hät­ten bestimmt eine bes­se­re Welt.
    Schö­ne Grü­ße,
    Marc

  6. Coo­le Sei­te! Ich habe auch manch­mal den Ein­druck, dass Du nur rei­sen kannst/sollst, wenn Du unter 30 oder max. 40 bist. Blöd­sinn! Ich habe mir auf mei­nem Blog ähn­li­che Gedan­ken gemacht und stim­me Dir voll zu. Rei­sen, so lan­ge es geht. Mei­ne Mut­ter (71) war erst letz­tes Jahr 3 Wochen mit einer Grup­pe in den USA und plant die nächs­te gro­ße Rei­se für nächs­tes Jahr. Und ich rate ihr dazu, mein Erbe zu ver­ju­beln 😉

    Lie­be Grü­ße,
    Iva­na

  7. Lie­ber Peter,
    tol­ler Arti­kel, der Mut macht. Das kann ich genau so unter­schrei­ben! Wer ein­mal gereist ist, wird süch­tig. Ich ken­ne eini­ge Kol­le­gen, die erst mit 65 ange­fan­gen haben zu rei­sen. Sie konn­ten nicht mehr begrei­fen, war­um sie all die Jah­re vor­her nicht gereist sind.

    Wer sich allei­ne nicht traut, fin­det bei Grup­pen­rei­sen guten Anschluss. Meis­tens sind meh­re­re Allein­rei­sen­de dabei. Auch die klei­nen Erleb­nis­se, wie ein Aus­flug in die nächs­te Stadt, ein Muse­um, eine Burg oder eine Natur­schön­heit brin­gen Freu­de. Man muss nur ein­fach mal los­zie­hen.

    Lie­ben Gruß
    Rena­te

  8. Aras Orhon sagt

    stimmt,

    ob es nun 7, 9, 10 oder die bes­ten Grün­de sind, wir Älte­ren soll­ten rei­sen, weil es gut für uns ist. Rei­sen ver­schafft uns Frei­hei­ten und Lebens­qua­li­tät, macht uns selbst­be­wusst und lässt uns erle­ben, wie es ist, auch noch im Alter zu wach­sen, nicht etwa sich zurück­zu­neh­men. Ich kann nur jedem raten, sich auf das Aben­teu­er ein­zu­las­sen.

    Gruss Aras

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.