Budapest, Home, Reiseziele, Ungarn
Kommentare 4

Budapest: MUST SEES und Tipps für einen Kurztrip

Budapest, Schlossberg auf der Buda-Seite bei Nacht

Budapest Tipps für einen Kurztrip

Wenn man auf dem Flughafen ankommt und kein Taxi oder Transfer zum Hotel nimmt, verlässt man den Flughafen, geht ein paar Schritte nach rechts und nimmt den blauen Bus 200E bis zur Endstation.

Ungarn, Budapest Tipps, Blick auf den Schlossberg

Budapest Tipps, Blick auf den Schlossberg

Man muss sich vorher im Flughafen am Zeitungssstand 2(!) Tickets für je 350 Forint kaufen, denn im Bus kosten sie  450 Forint. Von dort geht es weiter mit der Metro 3/Blaue Linie in die City Richtung Újpest Központ. Mitten im Zentrum ist die Station Deák Ferenc tér. Hier kommen alle Linien zusammen; zB Metro2/Rote Linie zum Blaha Lujsa.
Man braucht je ein Ticket für jede Busfahrt und ein neues(!) für die Metro.
24-Stunden-Karte kostet 1.650 Forint, d.h. sie rechnet sich schon ab der fünften Fahrt.

20 August ist Nationalfeiertag mit viel Musik und riesigem Feuerwerk.

Geldwechsel
Am Flughafen (InterChange) oder Western Union vermeiden.
Sie sagen zwar „Keine Komission“, schlagen dafür aber beim Kurs unglaublich zu!
In der Stadt gibt es an jeder Ecke Geldwechsel Büros.

Ungarn, Budapest Tipps, Blick vom Schlossberg auf die Pest-Seite

Budapest Tipps, Blick vom Schlossberg auf die Pest-Seite

Zentrale Touristinformation
Gleich bei Metrostation Deák Ferenc Tér, Knotenpunkt der 3 Metro-Linien.
Es gibt aber auch kleine Stände an einigen touristischen Sehenswürdigkeiten.

Zentrales Hostel:
Wombats, (ca 350 m von Metrostation Deák Ferenc Tér, Ausgang Király); mitten im Szeneviertel; viele Restaurants zB Spinoza, Onyx (gehoben), (Ruinen-)Kneipen zB Instant,  Fogas).

Hotel
Das zentral gelegene 4* Hotel Continental Zara hat gute Kritiken, kostet um die 100€ und hat einen schönen Fitnessbereich mit Außenpool auf dem Dach.

Auf Kneipensuche einfach durch die Király oder die Dob Straße flanieren.
Guter Club/Bar/Disco mit schönem Open-Air-Bereich auf dem Dach des Corvin Department Stores an der Metrostation Blaha Lujza ist der Corvinteto Club (Eingang in der Seitenstraße)

Ungarn, Budapest Tipps, Szimpla kert, populäre Kneipe in der Kazinczy Straße

Budapest Tipps, Szimpla kert in der Kazinczy Straße, vom Lonely Planet zur drittbesten Kneipe weltweit erklärt

Free Walking Tours 🙂
Hier gibt es offensichtlich mehrere Anbieter. Startpunkt Vörösmaty ter, am Brunnen mit den 4 wasserspeienden Löwen (Metrostation Deák Ferenc Tér),  3 unterschiedliche Touren.
Budapest Walk 10:30 + 14:30 Uhr; 2 1/2 bis 3 Stunden.
Gut und informativ! Man erfährt/sieht vieles, was man mit dem Bus nicht erreicht.

Hop On and Off Bus-Tour
Ende März bis Ende Oktober. Mehrere Anbieter ab 5.000 Forint (Studenten: 4.500 Forint). Rote+Gelbe Linie. Ticket gilt für 2 Tage, auch einige Schiffstouren (stündlich ab 10:00 Uhr) sind eingeschlossen. Bei den 1-stündigen Schiffstouren um 19 bzw. 22 Uhr von Dock 11 kann man nicht aussteigen.
Diese Busse verkehren im Halbstundentakt. Man kann an allen Haltepunkten starten.
Die Busse fahren die meisten Sehenswürdigkeiten an, zB Rote Linie: Deák Ferenc tér, Andrássy Boulevard, Opera House, Liszt Ferenc tér, Heroes Square, New York Café, Astoria, Drahtseilbahn, Schlossberg mit Schloss, Fischerbastei und Matthiaskirche, Zitadelle, Parlament. Man kann zwischendurch zur Gelben Linie wechseln: zB Deák Ferenc tér, Synagoge, Astoria, Gellért Therme, Drahtseilbahn, Markthalle, Nationalmuseum…

Matthiaskirche
Mo-Sa: 9am-1pm; So: 1pm-5pm; 1.000 Forint
Die Matthiaskirche war die erste Kirche auf dem Schlossberg. Wegen der diversen Krönungszeremonien wird sie auch Krönungskirche genannt.
Daneben liegt die Fischerbastei mit Restaurant und schönem Blick auf die Stadt.

Ungarn, Budapest Tipps, Matthiaskirche

Matthiaskirche

Markthalle
Essensstände mit typisch ungarischen Speisen. Es kann eng werden im Gedränge. Essen u.a.: unbedingt die landestypischen Langos probieren.
Straßenbahn 2, 47, 49

Ungarn, Budapest Tipps, Markthalle

Markthalle

Fussgängerzone Vàci utca
Von der Markthalle bis zum Vörösmaty ter; sehr populär, Shopping und Restaurants.

Andrássy Boulevard
Wie Teile der Innenstadt gehört auch die Andrássy Prachtstraße zum Weltkulturerbe der UNESCO; 2 1/2 km, vom Zentrum (Nähe Elisabethplatz und Deák Ferenc tér) zum Heroes Denkmal mit dem Museum of Fine Arts und dem angrenzenden Stadtwäldchen.
Unterirdisch verläuft die Metro, nach London die älteste in Europa (Start 1896). In der Nähe Szechenyi Therme.

Ungarn, Budapest Tipps, Heroes Square

Budapest Tipps, Heroes Square

Hier befindet sich auch die Oper (errichtet 1875-84) noble Geschäfte, später Villen. Kurz vor dem Oktogon ut liegt der Liszt Ferenc tér (Metro „Oper“). In einer kleinen Fußgängerzone mehrere Restaurants mit Terrasse, u.a. Hooter.

Elisabethplatz
Ein kleiner Park in dem sich im Sommer bei schönem Wetter abends halb Budapest trifft (Nähe Vörösmaty ter; Metrostation Deák Ferenc tér). Hier halten auch die verschiedenen Hop On, Hop Off-Busse; Tourist-Info.

Synagoge
Zweitgrößte in Europa; fasst bis zu 3000 Personen.

Ungarn, Budapest Tipps, Synagoge

Budapest Tipps, Synagoge

Parlament
Im Moment eine große Baustelle. Für eine Besichtigung muss man Online oder am Ticketschalter reservieren. Nur geführte Touren. EU Bürger: 1.750 Forint
Metro2: Koosuth Lajos tér, Tram 2

Ungarn, Budapest Tipps, Parlament in Abendstimmung

Parlament

St. Stephans Basilika
Mo-Fr: 9am-5pm; Sa: 9am-1pm; So: 1pm-5pm; 400 Forint
Von der Kuppel hat man einen schönen Ausblick

Budapest Tipps. St Stephans Basilika

St Stephans Basilika


Margareteninsel
Park mit großem Schwimmbad und Open Air-Bühne. Kein Autoverkehr, außer städtischen Bussen. Wird auch von den Booten angefahren.

Ungarn, Budapest Tipps, Margareteninsel

Umgeben von der Donau: Margareteninsel

Gellért Therme
6am – 10pm; Verschiedene Tarife, ca 5.000 Forint

Ungarn, Budapest Tipps, Gellért Therme

Budapest Tipps, Gellért Therme

New York Café
Metro2: Blaha Lujsa, Rote Linie
Wie das Foto zeigt geht es in diesem neobarocken Kaffehaus um die stilvolle Umgebung!

Ungarn, Budapest Tipps, New York Cafe

Budapest Tipps, New York Café

Gresham Palast / Hotel Four Seasons
Sehenswertes Gebäude und Eingangshalle(!) im ungarischen Art Nouveau Stil

Vasarely Museum
800 Forint
Auf der Buda-Seite.  Am Ende der Margareteninsel über die Brück nach Buda, dann gleich rechts durch die Unterführung; Bus-, Straßenbahn-Haltestelle „Szentelek ter“

Ungarn, Budapest Tipps, Vasarely Museum

Budapest Tipps, Vasarely Museum

Ich freue mich, wenn Ihr den Beitrag auf einem der folgenden Kanäle teilt:

4 Kommentare

  1. Hallo Peter,

    Budapest steht noch ganz oben auf meiner Wunschliste der Städtereisen. Die schönen historischen Gebäude, Cafés und das Gellert Bad interessieren mich. Ich finde klasse, dass du viele praktische Reisetipps gibst. Werde ich mal in FB teilen.

    Lieben Gruß
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.