Beliebteste Beiträge, Brasilien, Home, Reiseziele, Südamerika
Kommentare 15

Sal­va­dor da Bahia Tipps + Info zu Sehens­wür­dig­kei­ten, Aus­flü­gen, Restau­rants…

Salvador da Bahia Tipps, Largo do Pelourinho, Titelbild

Sal­va­dor da Bahia Tipps.

Flug­ha­fen Sal­va­dor da Bahia. Ankunft am Nach­mit­tag. Die For­ma­li­tä­ten gehen rela­tiv zügig. Das von mir befürch­te­te Rück­flug­ti­cket woll­ten weder die Con­dor in Ber­lin noch hier irgend­je­mand sehen. Wer hat mich bloß auf die bescheu­er­te Idee gebracht, dass ich so etwas unbe­dingt brau­che?
Das Gepäck an dem viel zu klei­nen För­der­band lässt ewig auf sich war­ten.
Egal — Haupt­sa­che ich bin end­lich da!

Salvador da Bahia Tipps, Terreiro de Jesus mit Catedral Basilica

Ter­rei­ro de Jesus mit Cate­dral Basi­li­ca

Auf der Suche nach dem ers­ten bra­si­lia­ni­schen  Geld…

In der Ankunfts­hal­le suche ich erst­mal ein ATM.
Es gibt einen extra Raum mit vie­len Auto­ma­ten.
Aller­dings sind auch dop­pelt so vie­le Leu­te in dem Raum, die mit besorg­ten Mie­nen von Auto­mat zu Auto­mat gehen.
Nach­dem ich mir das Schau­spiel lan­ge genug ange­schaut habe, will ich mit­mi­schen.
Ich gehe an einen Auto­ma­ten mit hoher Tref­fer­quo­te und ver­su­che mein Glück – erfolg­los!
Da aber die­ser Bei­trag haupt­säch­lich über Sal­va­dor gehen soll, wer­de ich die gan­ze Mise­re und was einem alles beim Geld abhe­ben pas­sie­ren kann, in einem Extra-Bei­trag schrei­ben!

Salvador da Bahia Tipps, Unterstadt & Oberstadt

Sal­va­dor da Bahia Tipps, Unter­stadt & Ober­stadt

Mein Weg ins Pelour­in­ho, dem Cen­tro His­tó­ri­co

Die ers­ten zwei Näch­te habe ich im Pelour­in­ho gebucht. Alles wei­te­re wird sich dann schon irgend­wie erge­ben. So mache ich es eigent­lich fast immer.
Ich den­ke mir, ein biss­chen Aben­teu­er zum Ein­stim­men kann nicht scha­den und so leh­ne ich die Ange­bo­te der Taxi­fah­rer dan­kend ab.
Ich will zur Hal­te­stel­le des loka­len Bus­ses, der zur Pra­ca da Sé im Pelour­in­ho fährt. Denn in der Ecke muss irgend­wo mei­ne Unter­kunft sein.
An der Halt­stel­le sagt mir einer der War­ten­den mit wel­chen Bus ich fah­ren muß. Ach ja, ich sol­le auf­pas­sen. Es ist Sonn­tag und heu­te kos­te der Bus nur die Hälf­te – also nicht mal 1 Euro. Auf mei­ne Fra­ge, ob denn der Fah­rer auch grö­ße­re Schei­ne nimmt, drückt er mir einen 2-Reais-Schein in die Hand und besteigt sei­nen Bus.

Salvador da Bahia Tipps, Pelourinho mit Gassengabelung

Sal­va­dor da Bahia Tipps, Gas­sen im Pelour­in­ho

Ich bin der ein­zi­ge Aus­län­der im Bus. Es ist wenig Ver­kehr und der Fah­rer bret­tert ganz schön. Trotz­dem dau­ert die Fahrt ewig, letzt­lich schät­zungs­wei­se 1 1/2 Stun­den. An der Pra­ca da Sé ange­kom­men, ist es dann gar nicht die Pra­ca da Sé. Aber die soll um die Ecke sein und so mache ich mich in der mitt­ler­wei­le ein­ge­tre­te­nen Dun­kel­heit auf den Weg zu mei­ner Unter­kunft. Ich kom­me am berühm­ten Lift Lacer­da vor­bei und über­que­re die recht ein­sa­me Pra­ca da Sé. An der Ecke kom­me ich zum zen­tra­len, gro­ßen Platz Ter­rei­ro de Jesus mit der Basi­li­ka am Kopf­en­de. Hier herrscht das pral­le Leben – beson­ders für Tou­ris­ten.

Auf dem recht­ecki­gen Platz sind lau­ter Geträn­ke- und Essens­stän­de auf­ge­baut. Davor jeweils ein paar Tische und Stüh­le.
Von hier ist es dann auch nicht mehr weit zum Laran­jei­ras, wo ich erst­mal mein Gepäck los­wer­de und mein Zim­mer bezie­he.
Danach düse ich dann sofort wie­der los um mei­ne neue Umge­bung zu erkun­den. Schnell lan­de ich wie­der auf dem Ter­rei­ro de Jesus. Jetzt muss ich die Wie­der­kehr und den ers­ten Abend mit ein paar Cai­pi­rin­has begie­ßen.

Salvador da Bahia Tipps, Largo do Pelourinho: Das linke Haus im Anschnitt ist Zu Verkaufen

Lar­go do Pelour­in­ho: Das lin­ke Haus im Anschnitt steht Zum Ver­kauf (sie­he nächs­tes Foto)

Salvador da Bahia Tipps, Largo do Pelourinho, Michael Jackson Zum Verkauf

Sal­va­dor da Bahia Tipps: Lar­go do Pelour­in­ho. Die­ses Haus steht  “Zum Ver­kauf”. Hier wur­de der Clip zu einem Video mit Micha­el Jack­son auf­ge­nom­men. Ob das den Wert stei­gert?

Erkun­dung der Stadt Sal­va­dor da Bahia

Die nächs­ten Tage wird Sal­va­dor mein Basis­la­ger, d.h. ich mache ver­schie­de­ne Aus­flü­ge und kom­me mehr­mals hier­her zurück
Zuerst aber will ich mir das Cen­tro His­tó­ri­co der dritt­größ­ten Stadt und frü­he­ren Haupt­stadt Bra­si­li­ens erlau­fen. Doch davor ver­su­che ich noch eine Sprach­schu­le aus­fin­dig zu machen. Eigent­lich geht es mir aber gar nicht um einen groß­ar­ti­gen Sprach­un­ter­richt. Ich will nur ein paar Basics ler­nen, um ein Hotel­zim­mer zu suchen, Bestel­lun­gen auf­zu­ge­ben und mich nach der Bus­hal­te­stel­le zu erkun­di­gen.

Salvador da Bahia Tipps, Eisenbahn im Pelourinho

Eisen­bahn im Pelour­in­ho

Ich gera­te an Len­ner, der eine klei­ne Schu­le am Lar­go do Pelour­in­ho betreibt. Im obers­ten Stock, über einem Hos­tel, hat er ein paar klei­ne Zim­mer.
Kei­ne Air­con, son­dern Ven­ti­la­tor.
Kei­ne tol­le Bedin­gun­gen unterm hei­ßen Dach, aber was solls.
Er ist mir sym­pa­thisch.
Ich ver­ein­ba­re ein paar Stun­den.

Dann bum­me­le ich kreuz und quer durch das Vier­tel. Immer wie­der geht es auf gro­bem Kopf­stein­pflas­ter steil berg­auf oder wie­der run­ter. Hier dür­fen nur weni­ge Autos fah­ren. Die Stra­ßen sind eng, meis­tens holp­ri­ge, ver­win­kel­te Gas­sen.

Klei­ne Cafés, Restau­rants, Knei­pen, Super­märk­te, Pous­a­das, oder Sou­ve­nir­lä­den. Dazwi­schen his­to­ri­sche, kolo­nia­le Gebäu­de, ein Muse­um, Ate­lier oder eine Gale­rie.
Ein­hei­mi­sche bevöl­kern die Gas­sen, aber Tou­ris­ten sind deut­lich in der Über­zahl.

Noch vor ein paar Jahr­zehn­ten war man hier nicht sicher. Das hat sich gewan­delt. Vie­les wur­de restau­riert und chic gemacht.
Jetzt ste­hen an allen Ecken und Enden mar­tia­li­sche Poli­zis­ten mit ihren dicken Wes­ten und klo­bi­gen Stie­feln.
Ich bin im Pelour­in­ho!

Salvador da Bahia Tipps, Acaraje-Verkäuferin auf dem Largo do Pelourinho

Aca­ra­je-Ver­käu­fe­rin auf dem Lar­go do Pelour­in­ho

Salvador da Bahia Tipps, Typisches Gericht: Moqueca

Typi­sches Gericht: Moque­ca

Salvador da Bahia Tipps, Wallfahrtskirche Igreja do Bonfim - Wunschbänder

Wunsch­bän­der vor der Wall­fahrts­kir­che Igre­ja do Bon­fim

Der Name Pelour­in­ho kommt vom Schand­pfahl, an dem die Herr­schen­den in alten Zei­ten die Skla­ven an den Pran­ger stell­ten. Den habe ich aller­dings ver­geb­lich gesucht.

Abends sto­ße ich immer wie­der auf “Bate­ri­as” — Tromm­ler- und Per­cus­siongrup­pen. Beson­ders am Diens­tag­abend oder auch Sams­tags. Aber eigent­lich wird stän­dig irgend­wo getrom­melt.

Bewun­derns­wert fin­de ich dabei vor allem die unglaub­li­che Aus­dau­er und Spiel­freu­de. Das gro­ße Vor­bild ist die Tromm­ler­grup­pe Olo­dum mit der eige­nen Schu­le. Da will wohl jeder mal hin.

Immer Diens­tags fin­den auch noch zusätz­li­che Live­auf­trit­te von Musik­grup­pen auf diver­sen Hin­ter­hö­fen (s.u.), ein paar Schrit­te ent­fernt von der Gas­se, statt.

Free Wal­king Tour mit Pedro

Nur ein paar Meter wei­ter, wo der nor­ma­le Tou­rist nicht hin­kommt, geht es ärmer, dre­cki­ger zu.
Ich bin unter­wegs mit Pedro und sei­ner Free Wal­king Tour. Er lief mir eher zufäl­lig bei einem mei­ner Streif­zü­ge über den Weg. Sonst hät­te ich die­se Tour wahr­schein­lich gar nicht ent­deckt.
So ent­spricht die­se Free Wal­king Tour auch nicht unbe­dingt den Tou­ren, die ich aus ande­ren Städ­ten ken­ne. Es geht nicht um die übli­chen Sehens­wür­dig­kei­ten, his­to­ri­schen Denk­mä­ler oder die Schön­heit von Kir­chen.

Pedro zeigt das wirk­li­che Pelour­in­ho, das der klei­nen Arbei­ter, Park­wäch­ter, der Ras­sen­dis­kri­mi­nie­rung und der ver­bor­ge­nen Hin­ter­hö­fe mit ihren Hand­werks­be­trie­ben. Mit ihm tau­chen wir ein in die ganz pri­va­te Welt mit ihren Sor­gen und Nöten. Er erzählt uns die Hin­ter­grün­de und führt uns zum Bar­ber-Shop der ers­ten Stun­de, in dem die Zeit ste­hen geblie­ben ist und immer noch so gear­bei­tet wird, wie in alten Zei­ten. Er kennt anschei­nend jeden und jeder kennt ihn. Immer wie­der wird unse­re Füh­rung durch einen klei­nen Plausch unter­bro­chen.…

Salvador da Bahia Tipps, Im Hintergrund Terreiro do Jesus mit Basilica

 

Sal­va­dor da Bahia Tipps, mit Lift Lacer­da, Mer­ca­do Mode­lo und Bucht Todos os San­tos

Sal­va­dor da Bahia Tipps & Info

Ich befas­se mich über­wie­gend mit dem Pelour­in­ho, der his­to­ri­schen Alt­stadt.

Vom Flug­ha­fen kommt man mit Bus­sen in die ver­schie­de­nen Stadt­vier­tel, zB ins Cen­tro His­tó­ri­co Pelour­in­ho (End­hal­te­stel­le Pra­ca da Sé. Für 3 RS, Taxi 106 RS). Von dort sind es ca 10 Minu­ten bis zum zen­tra­len Platz Ter­rei­ro de Jesus.
Von die­ser End­hal­te­stel­le, ca 100 Meter vom obe­ren Ein­gang zum Lacer­da-Lift, fährt man übri­gens auch zum zen­tra­len Bus­bahn­hof Rodo­via­ria.

Free Wal­king Tour (eng­lisch) mit dem skur­ri­len Pedro: Mo/Mi/Fr um 15 Uhr ab der Funda­ci­on Jor­ge Ama­do (Blau­es Haus) am Lar­go Pelour­in­ho.
Ich über­neh­me kei­ne Garan­tie für die Zei­ten. Es ist nicht so orga­ni­siert, wie in ande­ren Städ­ten.
Vol­ler Hin­ter­grund­ge­schich­ten. Loh­nens­wert!

Salvador da Bahia Tipps, Streetart, kauerndes Mädchen

Sal­va­dor da Bahia Tipps, Stre­etart

Live-Musik im Pelour­in­ho

Lar­go Tere­za Batis­ta und Lar­go Pedro Arcan­jo in der Rua Gre­go­rio de Mat­tos mit­ten im Pelour­in­ho sind zwei Hot­spots für Live-Auf­trit­te von Musi­kern. Jeden Diens­tag (seit 12 Jah­ren) tritt im Lar­go Pedro Arcan­jo zB Jeró­ni­mo mit Gäs­ten auf. Eine Insti­tu­ti­on.
Info­sei­te (por­tu­gie­sisch!) für Ver­an­stal­tun­gen und Events im Pelour­in­ho

Salvador da Bahia Tipps, Trommler mit Tänzerinnen

Sprach­kur­se

Es gibt meh­re­re Sprach­schu­len wie zB Dia­lo­go in Bar­ra.
Da ich im Pelour­in­ho wohn­te, habe ich dort gesucht und bin auf Len­ner Cun­ha (Pho­ne: 071- 98510.4637) gesto­ßen, der sei­ne Räu­me im obers­ten Stock beim Lar­go do Pelour­in­ho neben der Funda­ción Jor­ge Ama­do hat: End­e­re­co, Rua Gre­gó­rio de Matos Nr. 5 Tel.: (71) 3321–0869. Ich woll­te nur ein paar Aus­drü­cke für mei­nen Trip ler­nen. Mit ihm kann man indi­vi­du­ell etwas aus­han­deln. Ich hat­te qua­si 5 Lek­tio­nen Ein­zel­un­ter­richt zu je 90 Minu­ten.
War auch abends mit ihm unter­wegs. Etwas chao­tisch, aber sym­pa­thisch.

Unter­künf­te in Sal­va­dor da Bahia

Hotel Vil­la Bahia
Top-Lage im Pelour­in­ho. Geho­ben. Lar­go do Cru­zei­ro de São Fran­cis­co, N. 16/18, Pelour­in­ho DZ ab 472 RS. Hat mir gut gefal­len. Mit Restau­rant, win­zi­gem Pool, schö­ne Lage neben der Kir­che Igre­ja do Sao Fran­cis­co ( TIPP: unglaub­lich schö­ne Decke)

Mein TIPP für Bud­get­rei­sen­de: Laran­jei­ras Hos­tel
Rua da Ordem Ter­ce­i­ra 13, Pelour­in­ho
Dorms und Zim­mer (zB Zim­mer „J“ ist ruhig) mit Frühstück/Bad/AC (DZ ca 115 RS = 30 €)

In San­to Antonio/Centro His­to­ri­co direkt neben dem Pelour­in­ho ist es wesent­lich ruhi­ger. In der engen Stra­ße Rua do Car­mo, die in die Rua Direi­ta De San­to Anto­nio über­geht, gibt es eini­ge ein­fa­che Restau­rants und zahl­rei­che kolo­nia­le Häu­ser mit klei­nen Pous­a­das, die alle Blick zur Bay haben.
Hotel Con­ven­to do Car­mo, Rua do Car­mo 1, stil­voll mit Pool, geho­ben, San­to Antonio/Centro His­tó­ri­co

TIPP: Pousa­da des Arts
Sehr char­man­te und stil­vol­le Pousa­da in einem alten Kolo­ni­al-Haus aus dem 18ten Jhdt. im Cen­tro His­to­ri­co, Rua Direi­ta De San­to Anto­nio, 90 Wird von Rose, einer älte­ren Dane, geführt. 8 schö­ne Zim­mer – 4 zur Stra­ße und 4 zum Meer. Die zum Meer haben Ter­ras­se und kos­ten 250 RS (62€) DZ mit AC und Früh­stück.

Salvador da Bahia Tipps, Pousada des Arts

Pousa­da des Arts

Pousa­da Vil­la Car­mo Rua do Car­mo 58, San­to Antonio/Centro His­tó­ri­co, DZ/AC/Bad mit Meer­blick: 175 RS,
Vil­la San­to Anto­nio mit Ter­ras­se zum Meer, Zim­mer­prei­se je nach Aus­rich­tung. Cen­tro His­tó­ri­co, Rua Direi­ta do San­to Anto­nio Nr. 130
Dane­ben ist das Aram Yami Hotel

Salvador da Bahia Tipps, Restaurant Maria Mata Mouro

Sal­va­dor da Bahia Tipps, Restau­rant Maria Mata Mou­ro

Restaurants/Cafes

Maria Mata Mou­ro, Pelour­in­ho, Rua da Ordem Ter­ce­i­ro 8, geho­ben, sehr schö­ner lau­schi­ger Gar­ten. Mir hats gefal­len, aller­dings fand ich die Prei­se über­zo­gen!

Dona Chi­ka-Ka, Nor­ma­le „Pelour­in­ho-Prei­se“. Rua do Acou­guin­ho 10. Man sitzt in der klei­nen Stra­ße vor dem Lokal. Die Spei­sen wer­den in Kör­ben aus dem ers­ten Stock her­un­ter­ge­las­sen.

Poro, tren­dig, geschmackvoll+einfach, San­to Antonio/Centro His­tó­ri­co, neben Hotel Con­ven­to do Car­mo

Cafe­lier (für den Son­nen­un­ter­gang), fashion­ab­le , von 3–9:30 pm (Mi geschlos­sen); Sto Anto­nio, Rua do Car­mo 50 (schräg gegen­über vom Hotel Con­ven­to do Car­mo) klei­ne Ter­ras­se zum Meer

Ulis­ses, gute loka­le Küche, ein­fa­che Prei­se, San­to Anto­nio /Centro His­tó­ri­co, Rua Direi­ta do San­to Anto­nio Nr. 541 (Ver­län­ge­rung der Rua do Car­mo)

Aus­flü­ge in bzw. von Sal­va­dor da Bahia

Aus­flug zur Wall­fahrts­kir­che Igre­ja do Bon­fim

Frei­tags zur Mor­gen­mes­se um 7 Uhr.
Bus beim Lacer­da-Lif­t/­Mer­ca­do Mode­lo nach „Igre­ja do Bon­fim“ oder „Ribei­ra“, ca 20 Minu­ten (zurück dann Rich­tung Cam­po Gran­de oder Comer­cio). Sie­he mein eige­ner Bei­trag!
Sehens­wer­ter fin­de ich die Igre­ja do Sao Fran­cis­co im Pelour­in­ho.

Salvador da Bahia Tipps, Igreja do Sao Francisco, Decke 2

Sal­va­dor da Bahia Tipps, Igre­ja do Sao Fran­cis­co

Tages­aus­flug zur Insel Ita­pa­ri­ca

Das klei­ne loka­le Fähr­boot fährt für ein paar Reais von der Able­ge­stel­le hin­ter dem Mer­ca­do Mode­lo in einer Drei­vier­tel­stun­de nach Mar Gran­de auf Ita­pa­ri­ca.
Der bes­te Strand soll der Pon­te da Areia sein. Meh­re­re Strand­bars bzw. Restau­rants. Mich hat er aber nicht über­zeugt. Ich bin dort von Mar Gran­de mit dem Moto­ta­xi für 10 RS hin­ge­fah­ren. Dann war ich noch im Ort Ita­pa­ri­ca. Ziem­lich ver­schla­fen. Von dort wie­der nach Mar Gran­de zurück. Der klei­ne Strand bei der Able­ge­stel­le sah noch am net­tes­ten aus

Tages­aus­flug (Orga­ni­siert) nach Pra­ia do For­te

Man kann das auch in Eigen­re­gie mit dem Bus vom Rodo­via­ria machen. Dann muss man aber sehr früh los. Bes­ser man bleibt über Nacht in Pra­ia do For­te.
Der 80 km nörd­lich von Sal­va­dor gele­ge­ne Ort an der Küs­te ist ein ehe­ma­li­ger Fischer­ort. Heu­te ist es einer der meist­be­such­ten tou­ris­ti­schen Orte an der bahia­ni­schen Küs­te. Bekannt ist das Natur­pro­jekt TAMAR, in dem es vor­wie­gend um den Erhalt der Mee­res­schild­krö­ten geht.
Neben den zahl­rei­chen Hotels gibt es eine leb­haf­te Fuß­gän­ger­zo­ne. Mir war das alles viel zu rum­me­lig. Auch fand ich die Strän­de über­haupt nicht auf­re­gend.
Bes­ser gefal­len haben mir da die traum­haf­ten Strän­de von Imbassai, dass ich von hier aus besucht habe (s.u.)

Unter­künf­te in Pra­ia do For­te
zB Tivo­li (geho­ben) oder Alber­gue Pra­ia do For­te
, (Mit­tel­klas­se) Rua Auro­ra, Zim­mer mit Frühstück/AC/Bad 175 RS (44€) (im obe­ren Stock sind die schö­ne­ren!); Dorm ab 60 RS (15€)

Aus­flug nach Imbassai (von Pra­ia do For­te)

Ca 10km von Pra­ia do For­te: Mini­bus von Pra­ia do For­te für 3 RS nach Imbassai. Dann mit Moto-Taxi an den Strand für 4 RS. Da das Was­ser der Lagu­ne etwas zu tief war (Ich hat­te kei­ne Bade­ho­se an!) konn­te ich nicht die paar Meter zum schö­nen Strand gelan­gen. Bin dann par­al­lel zur Lagu­ne in 10 Min. zum Vila gegan­gen und von dort an den Strand. Dort sind auch die Pous­a­das und ein paar Restau­rants. Schö­ner, end­los lan­ger Strand. Beim Pal­la­di­um Resort habe ich dann ein­fach eine Lie­ge im Schat­ten am Strand mit Beschlag belegt.
Spä­ter mit Moto vom Dorf­kern für 4 RS zur Bus­sta­ti­on an der Haupt­stra­ße und pro­blem­los zurück nach Pra­ia do For­te.

Brasilien, Strand mit Angler, Imbassai

Strand in Imbassai

Brasilien, Stilleben in Imbassai

Lagu­ne in Imbassai

Arem­be­pe Ca 50km nörd­lich von Sal­va­dor.
Arem­be­pe ist ein noch intak­tes Fischer­dorf mit schö­nen Strän­den in Rich­tung der dor­ti­gen Schild­krö­ten­sta­ti­on Tamar und Aldeia Hip­pie ; ca 1 km von der Haupt­stra­ße Sal­va­dor – Pra­ia do For­te.
Ich fah­re von Pra­ia do For­te zurück Rich­tung Sal­va­dor und mache einen Zwi­schen­stop mit Über­nach­tung in Arem­be­pe.

Hier­her kommt man auch von Sal­va­dor mit dem loka­len Bus(!).
Abfahrt: um die Ecke vom Mer­ca­do Mode­lo.

Den Tipp hier­für hat­te ich auf mei­nem letz­ten Bra­si­li­en­trip am Ama­zo­nas von zwei Mäd­chen bekom­men. Sie woll­ten unbe­dingt in das „Hip­pie­dorf“ in Arem­be­pe?! Ich hat­te noch nie davon gehört, aber mir damals den Namen gemerkt. Inzwi­schen habe ich etwas recher­chiert: Mick Jag­ger soll dort gewe­sen sein und Janis Jop­lin hat sich angeb­lich in einen Fischer von dort ver­liebt.
Ein ver­fal­le­nes, wind­schie­fes Bret­ter­haus heißt dann auch Ran­cho Janis Jop­lin. Schön, dass sie das nicht mehr mit­er­le­ben muss.

Salvador da Bahia Tipps: Arembepe, Aldeia Hippie Village ist runtergekommen.

Sal­va­dor da Bahia Tipps: Arem­be­pe, Aldeia Hip­pie Vil­la­ge ist sehr run­ter­ge­kom­men. Kein Grund dort hin­zu­fah­ren

Unter­kunft in Arem­be­pe

Flat Yle Cari­no Apart­ment 90 RS (23€) mit TV/Kühlschrank! Direkt am Meer + Blick aufs Meer für 1 Per­son.
Direkt dane­ben gibt es noch das ein­fa­che
Hotel Tuba­rao, das etwas mehr kos­tet.

Mehr­tä­gi­ge Aus­flü­ge von Sal­va­dor da Bahia

Len­cois / Cha­pa­da Dia­man­ti­na
Wun­der­schö­ne Natur in der Umge­bung des Ortes Len­cois.
Sie­he auch mein Bei­trag über Len­cois & Cha­pa­da Dia­man­ti­na

Brasilien, Morro do Pai Inacio in der Chapada Diamantina

Mor­ro do Pai Inacio in der Cha­pa­da Dia­man­ti­na

Mor­ro de Sao Pau­lo auf der Ilha Tin­ha­ré
Hier geht es zu mei­nem Bei­trag zu Mor­ro de Sao Pau­lo
Mehr­fach täg­lich in 2 ½ Stun­den mit dem Kata­ma­ran vom Mer­ca­do Mode­lo.

Ilha Tinharé, Strände von Morro de Sao Paulo

Strän­de von Mor­ro de Sao Pau­lo auf Ilha Tin­ha­ré

Ilha de Boi­pe­ba (Hier gehts zu Mei­nem Bei­trag über Ilha de Boi­pe­ba)
Von Mor­ro de Sao Pau­lo am ein­fachs­ten mit einer Tages­tour (60 RS) oder mit einem klei­nen Flie­ger in 30 Minu­ten (ca 150 €, ein­fach) von Sal­va­dor.
Wei­te­re Mög­lich­keit mit dem Bus von Sal­va­dor nach Val­ne­ca und von dort mit dem Schnell­boot.

Öffentlicher Nahverkehr auf der Insel Boipeba

Öffent­li­cher Nah­ver­kehr auf Boi­pe­ba

Sal­va­dor da Bahia: All­ge­mei­ne Info

Rei­se­zeit: Novem­ber
Wet­ter: Son­ne, um die 30 Grad
Die ange­ge­be­nen Prei­se für Unter­künf­te bezie­hen sich auf die Neben­sai­son!

Salvador da Bahia Tipps, Route des Hop On - Hop Off Bus

Sal­va­dor da Bahia Tipps, Rou­te des Hop On — Hop Off Bus

Hat Euch der Bei­trag gefal­len oder habt Ihr wei­te­re Tipps?
Hin­ter­lasst mir ger­ne einen Kom­men­tar.

Folgt mir auf Insta­gram, Face­book oder Twit­ter.

Eure Beloh­nung für mei­nen Bei­trag ist es, wenn Ihr ihn auf Eurem Soci­al Net­work teilt. Dan­ke!

15 Kommentare

  1. Super schö­ne Fotos! Beson­ders das Titel­bild hat es mir ange­tan — wie toll ist das denn? Mei­ne bucket-list ist somit um eine Desti­na­ti­on län­ger gewor­den 😉
    Lie­be Grü­ße, Sabi­ne

    • Dan­ke für den net­ten Kom­men­tar. Bin gera­de gefrus­tet, da ich ges­tern mei­ne Kame­ra geschrot­tet habe 🙁 Und Fotos sind für mei­ne Bei­trä­ge nun mal wich­tig!

  2. Bin total begeis­tert, genia­le Fotos und gut geschrie­be­ner, sehr infor­ma­ti­ver Rei­se­b­log.
    Da kommt beim Lesen gro­ßes Rei­se­fie­ber auf!
    Bei mir geht es im nächs­ten Jahr los…

  3. Hal­lo Eva,
    dan­ke für die net­ten Zei­len. Über Rio kom­men dem­nächst auch noch Bei­trä­ge und mei­ne Fahrt auf dem Ama­zo­nas wird Dich sicher auch inspi­rie­ren.
    Für Dei­ne Rei­se in 2016 wün­sche ich Dir viel Glück, Peter

  4. Margit Reichelt-Jordan sagt

    Hal­lo, lie­ber Pepo,
    fabel­haft, Dei­ne Pho­tos von Sal­va­dor da Bahia und die Aus­flugs­be­rich­te.
    Save tra­vels for 2016.
    Herz­lich
    Mar­git

  5. Hal­lo Peter, der Bericht hat mir sehr gefal­len! Wer­de mich drauf besinnen,fahre 06.10.16 nach Sal­va­dor de Bahia. Freue mich Land und Leu­te ken­nen zu ler­nen :-)mach wei­ter so. Con­ny

    • Hal­lo Con­ny,
      dan­ke für Dei­nen Kom­men­tar.
      Wür­de mich sehr freu­en zu hören, wie es dir gefal­len hat.
      Viel­leicht hast du ja auch Tipps für ande­re oder mei­nen nächs­ten Trip.
      BG, Peter

  6. Heike Moede sagt

    Hal­lo Peter,
    Wir sind bei der Vor­be­rei­tung auf unse­re Welt­rei­se auf dei­nen Rei­se­b­log gesto­ßen. Bra­si­li­en war unser ers­tes Ziel und Sal­va­dor soll­te unbe­dingt dabei sein. Da wir auch nicht mehr ganz so jung sind und Wert auf eine ange­neh­me Schlaf­ge­le­gen­heit legen, haben uns beson­ders die Über­nach­tungs­tips inter­es­siert. Wir haben nun 5 Tage in der von dir emp­foh­le­nen Pousa­da des Arts gewohnt und waren super zufrie­den. Alle waren sehr freund­lich, die Ein­rich­tung ein Traum und das Früh­stück total lecker und immer frisch zube­rei­tet. Aber auch die ande­ren Infos konn­ten wir gut nut­zen, dan­ke dafür. Für uns geht’s heu­te wei­ter nach Aus­tra­li­en, dir wün­schen wir noch vie­le schö­ne Rei­sen!
    Vie­le Grü­ße
    Die 2 Ber­li­ner???? Dirk und Hei­ke

    • Hal­lo Hei­ke & Dirk,
      dan­ke für das posi­ti­ve Feed­back.
      Es freut mich immer zu hören, wenn mein Bei­trag gefal­len hat. Und in die­sem Fall kommt ja noch dazu, dass Ihr in der Pousa­da des Arts gewohnt habt…
      Viel Glück auf Eurer Wei­ter­rei­se, Peter

  7. Stephanie sagt

    Hal­lo Peter,

    hast du die ATM-Mise­re noch wei­ter aus­ge­führt? Da ich bald nach Bra­si­li­en rei­se, wür­de mich das sehr inter­es­sie­ren…
    Ansons­ten dan­ke für den tol­len Rei­se­be­richt 🙂

  8. Hal­lo Ste­pha­nie,
    lei­der habe ich das ver­drängt!
    Ganz kurz: es ging dann sogar soweit, dass ich in Deutsch­land bei Com­di­rect ange­ru­fen habe. Die sag­ten Magnet­strei­fen wäre defekt. Sie könn­ten mir gegen Gebüh­ren (50€!) eine neue schi­cken?!? Spä­ter habe ich es bei unter­schied­li­chen Ban­ken wei­ter ver­sucht. Und dann hat es plötz­lich doch noch geklappt — die Bank weiß ich aber nicht mehr.
    Also immer wie­der ver­su­chen!
    Außer­dem hat­te ich noch eine zwei­te Kre­dit­kar­te, die ich aber ungern nut­ze, da dort Gebüh­ren anfal­len.
    BG, Peter

    • Stephanie sagt

      Dan­ke für die Info. Einer­seits will man nicht viel Bar­geld bei sich haben oder aus Deutsch­land mit­brin­gen, ander­seits hat man Beden­ken, dass Kre­dit­kar­ten evtl. nicht funktionieren…hoffe ich kom­me mit mei­nen bei­den Kar­ten zurecht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.