Afrika, Home, Reiseziele, Südafrika
Kommentare 7

Her­ma­nus High­lights, ein sym­pa­thi­sches Städt­chen auf der Gar­den Rou­te, Info + Tipps

Hermanus, schlafender Hund vor Fishermans Cottage, Beitrgasbild 2

Her­ma­nus High­lights, Info + Tipps

Her­ma­nus auf der Gar­den Rou­te war für mich ein wei­te­res High­light. Rund 115 Kilo­me­ter ent­fernt von Kap­stadt ist die­ser Feri­en-Ort mit 33.000 EW u.a. bekannt für das Beob­ach­ten von Walen (Juli – Dezem­ber).

Ich hat­te in mei­ner letz­ten Sta­ti­on Mos­sel Bay beschlos­sen dies­mal den beque­men Weg ein­zu­schla­gen und mit dem Baz Bus nach Her­ma­nus zu fah­ren. Alles klappt rei­bungs­los. Ich wer­de pünkt­lich abge­holt und nach Anbruch der Dun­kel­heit im Her­ma­nus Back­pa­ckers abge­lie­fert. Am nächs­ten Tag will ich dann im dazu­ge­hö­ri­gen The Cot­ta­ge woh­nen, dass nur 50 m wei­ter liegt.

Hermanus Highlights mit Cliff Path, Totale

Her­ma­nus mit Cliff Path

Hermanus Highlights, Dofkrug

Der “Dorf­krug” von Her­ma­nus

Gegen­über dem Guest Hou­se ist ein fuss­ball­gro­ßes, auf­ge­las­se­nes frei­es Feld. Ansons­ten sieht man weit und breit nur klei­ne, gepfleg­te Ein­fa­mi­li­en­häu­ser. Eine ruhi­ge Wohn­ge­gend, ohne irgend­ein Geschäft. Auf mei­ne Fra­ge, ob es Restau­rants in der Nähe gibt oder, ob ich irgend­wo zumin­dest eine Klei­nig­keit zu essen kau­fen kann, bekom­me ich eine Weg­be­schrei­bung und die Ver­si­che­rung, dass es nicht wirk­lich weit sei.
Da es schon dun­kel ist, haben mich zwei Schwei­ze­rin­nen um Begleit­schutz gebe­ten. Etwas skep­tisch machen wir uns auf den Weg. Zu unse­rer Über­ra­schung gelan­gen wir dann aber schon nach 5 Minu­ten ans Meer und ein paar Minu­ten spä­ter an eine Tank­stel­le und eine klei­ne Stra­ße mit Restau­rants und Geschäf­ten.
Die nähe­re Erkun­dung des Ortes hebe ich mir aber für den nächs­ten Tag auf.…

Hermanus Highlights, Restaurants an der Strandpromenade

Restau­rants an der Strand­pro­me­na­de

Erkun­dung des Städt­chens…

Am nächs­ten Mor­gen neh­me ich den­sel­ben Weg vom Vor­abend. Schnell mer­ke ich, dass nur ein paar Schrit­te nach der Tank­stel­le das eigent­li­che Leben des klei­nen Ortes beginnt.
Dies ist die ein­zi­ge Stra­ße mit Geschäf­ten auf bei­den Sei­ten, d.h. es geht dann noch mal links ab, par­al­lel zu einer Stra­ße, die am Meer ent­lang führt. Dort befin­den sich über­wie­gend Restau­rants und ein paar Hotels bzw. Unter­künf­te.

So, wie Her­ma­nus stel­le ich mir eine sym­pa­thi­sche Klein­stadt vor. Obwohl es jetzt eigent­lich Sai­son ist, wirkt der Ort mit sei­nen zahl­rei­chen Restau­rants und klei­nen Hotels nicht über­füllt.

Hermanus Highlights, Innenhof

Her­ma­nus liegt zwar direkt am Meer, hat aber kei­ne gro­ßen Bade­strän­de. Dafür war­tet es mit einem wun­der­schö­nen Cliff Path auf. Der erstreckt sich vom Ort in bei­de Rich­tun­gen.

Ich ent­schei­de mich für den lin­ken Teil des Weges, den län­ge­ren: Der Plan­ken-Pfad schlän­gelt sich über 7 male­ri­sche Kilo­me­ter durch manns­ho­he Büsche und dann wie­der auf den Fel­sen am Meer ent­lang. Nur kurz nach dem Anfang muss man ein paar Hun­dert Meter ent­lang der Stra­ße gehen, ehe man wie­der das Meer unter sich sieht. Immer wie­der laden Bän­ke an Aus­sichts­punk­ten zum ver­wei­len ein. Erst auf dem letz­ten Vier­tel pas­sie­re ich ein paar ein­sa­me Strän­de. In 90 Minu­ten gelan­ge ich zum End­punkt, dem Restau­rant Dut­chies am Grot­to Beach.
Nach einer klei­nen Pau­se mache ich mich frisch gestärkt wie­der auf den Rück­weg.

Hermanus Highlights, Ende des Cliff Path, Restaurant Dutchies

Ende des Cliff Path, Restau­rant Dut­chies

Hermanus Highlights, Blick vom Cliff Path

Blick vom Cliff Path

Hermanus Highlights, Cliff Path

Hermanus Highlights, Cliff Path mit etwas Meer

Hermanus Highlights, Buschallee

Hermanus Highlights, Cliff Path mit Meer und Strand

Hermanus Highlights, Cliff Path mit Meer und Bank, nah

Hermanus Highlights, Cliff Path mit Bade-Strand

Info zu Süd­afri­ka

Wäh­rung: 1 € = 13,38 Rand (Stand 11.05. 2015)
Rei­se­zeit: Anfang Febru­ar
Wet­ter: Über­wie­gend schö­nes Wet­ter.

Info zu Her­ma­nus

Unter­künf­te
The Mari­ne, Schwes­ter­ho­tel vom The Plet­ten­berg, 5 Ster­ne. Es wird immer der DZ-Preis berech­net. Hoch-Sai­son: Ab 5.000 Rd (373€) bzw. 7.600 Rd (568€) mit Meer­blick
Har­bour Hou­se Hotel ab 3.500 Rd (261€), mit Blick, schö­nem Pool, Gar­ten,

Hermanus Highlights, Pool vom Harbour House Hotel

Pool vom Har­bour Hou­se Hotel

Mis­ty Waves, Unter­kunft mit klei­nem Pool, gegen­über von:
Wendy’s Cot­ta­ge (Klei­nes Häus­chen, Self Cate­ring, tol­le Lage mit direk­tem Blick aufs Meer)

Hermanus Highlights, Wendy's Cottage, Häuschen mit Garten mitten in Hermanus zu mieten...

Wendy’s Cot­ta­ge, Häus­chen mit Gar­ten mit­ten in Her­ma­nus zu mie­ten…

Her­ma­nus Back­pa­ckers — The Cot­ta­ge, 50m vom Haupt­haus mit Dorm+Zimmer. Aus­schließ­lich Zim­mer im Cot­ta­ge ab 380Rd Hier kann man auch das Cage-Diving mit Hai­fi­schen buchen und wird abge­holt.
Der Ser­vice war opti­mal: Hay­ley vom Back­pa­ckers hat sich für mich einen Wolf tele­fo­niert um eine Unter­kunft in Kap­stadt auf­zu­trei­ben.

Restau­rants
The Eatery, Cafe mit Klei­nig­kei­ten; sehr lecker, in der Fuss­gän­ger­pas­sa­ge; nur bis zum Nach­mit­tag geöff­net.

Hermanus Highlights, Restaurant The Burgundy

Restau­rant The Bur­gun­dy

The Bur­gun­dy  Lecker geges­sen. Emp­feh­lens­wert!
Fisherman’s Cot­ta­ge Sie­he Titel­bild! Gemüt­lich und ange­nehm.
La Pen­to­la Hier stimm­te abso­lut gar nichts bei mei­nem Besuch und ich war ent­spre­chend ver­är­gert! Der Gip­fel war dann, als ich die Rech­nung von 135 Rd zah­len woll­te: Ich zahl­te mit einen 200-Rand-Schein (15€) und der Ober frag­te mich, ob ich noch Wech­sel­geld zurück­be­kom­men wol­le. Dann gestand er, dass sie nicht wech­seln könn­ten?!

Akti­vi­tä­ten

Cliff Path 7km/90 Min. (wenn man nach links geht). Am Ende befin­det sich das Restau­rant Dut­chies beim Grot­to Beach. Hier kann man natür­lich auch mit dem Auto hin­fah­ren.
Cliff Path nach rechts ist eine kür­ze­re, nicht so inter­es­san­te Stre­cke.
Wha­le Watching von Juli – Dezem­ber mit dem Höhe­punkt im Okto­ber. Da tum­meln sich dann schon mal 150 Wale!

 

Eure Beloh­nung für mei­nen Bei­trag ist es, wenn Ihr ihn auf Eurem Soci­al Net­work teilt. Dan­ke!

7 Kommentare

  1. Ein schö­ner Bericht, der mich dar­in bestärkt die­sen Ort ein zwei­tes Mal zu besu­chen. Wir haben nur einen kur­zen Abse­cher von Kap­stadt aus dort­hin gemacht. Lei­der waren wir vom Anblick eines Wals, der unter­halb der Stra­ße in den Wel­len plantsch­te, so fas­zi­niert, dass wir beim ein­par­ken einen klei­nen Unfall ver­ur­sach­ten. Danach haben wir dann die Poli­zei­sta­ti­on in Her­man­nus ken­nen­ge­lernt. Die waren übri­gens sehr nett dort, aber es dau­er­te halt. So blieb nicht so viel Zeit für den Ort, was scha­de ist, wenn ich mir dei­nen Bericht so durch­le­se und die tol­len Fotos betrach­te.
    Lie­be Grü­ße

    • Hal­lo Mischa,
      unbe­dingt noch­mal hin. Ich fand den Ort sehr sym­pa­thisch. Wenn du von Kap­stadt kommst, kannst du es ja auch mit Stel­len­bosch ver­bin­den. Ein Städt­chen, das mir nicht nur wegen der Wein­gü­ter gut gefal­len hat.
      BG, Peter

  2. M. Hoppe sagt

    Hi Peter,

    Her­ma­nus ist wirk­lich ein wun­der­schö­nes Städt­chen!! Auch uns hat es dort ver­gan­ge­nen Okto­ber sehr gut gefal­len.
    Wo hast du das Foto (direkt über dem Restau­rant Dut­chies) auf­ge­nom­men? Sieht nach nem Innen­hof oder so aus. Auf jeden Fall sehr inter­es­sant.

    Lie­be Grü­ße

    Mari­on

  3. Hal­lo Mari­on, ja, ist ein Innen­hof hin­ter dem Park­platz des gro­ßen Super­mark­tes. Da ste­hen auch noch ein paar bun­te Häu­ser neben­ein­an­der.
    BG, Peter

  4. Ute Stoelting sagt

    Hal­lo Peter,
    du schreibst: Her­ma­nus liegt zwar direkt am Meer, hat aber kei­ne gro­ßen Bade­strän­de. ???
    Allei­ne unser Blue Flag Grot­to Beach ist 18 km lang und wir haben in jedem Stadt­teil einen: Onrus Beach, Sand­baai Beach, Voel­klip Beach, Lang­baai und Kamma­bai.
    Ich glau­be, du musst drin­gend noch mal wie­der kom­men und alle erkun­den …
    Lie­be Grü­ße
    Ute Stöl­ting
    Vil­la Venus­ta Guest Hou­se
    Her­ma­nus

    • Hal­lo Ute,
      ich lie­be Her­ma­nus und kom­me ger­ne wie­der.
      Was die Strän­de betrifft: ich habe Grot­to Beach nicht unter­schla­gen :-). Ist ja auch gut und schnell mit dem Auto zu errei­chen. Aller­dings bezie­he ich mich auf schö­ne Bade­strän­de direkt vor Her­ma­nus und nicht auf sol­che, die am Stadt­rand anfan­gen…
      BG, Peter

  5. Pingback: Garden Route mit Natures Valley, Bungee Sprung und Knysna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.