Afrika, Home, Reiseziele, Südafrika
Schreibe einen Kommentar

Von Jef­freys Bay nach Storms River in den Tsits­ikam­ma Natio­nal Park

Stormsriver am Abend, Beitragsbild

Jef­freys Bay.
Das klei­ne Städt­chen (27.000 EW) am Meer gehört zu den 10 bes­ten Surf­plät­zen der Welt und scheint auch über­wie­gend vom Sur­fen zu leben. U.a. hat hier der Topaus­stat­ter Bil­l­abong sei­nen Sitz.


Auf der Haupt­stra­ße gibt es jede Men­ge Out­let Stores, die Surf­klei­dung ver­kau­fen. Dazu kom­men noch Bord-Her­stel­ler und an jeder Ecke wer­den natür­lich Surf­stun­den ange­bo­ten.

Obwohl ich kein Sur­fer bin, gefällt es mir hier. Ich habe im Island Vibe eine ein­fa­che, direkt am wei­ten Strand gele­ge­ne Holz­hüt­te bezo­gen.
Wäh­rend der Stadt­strand gut besucht ist, bin ich schon nach weni­gen Metern allei­ne am schnee­wei­ßen Strand unter­wegs.

Jeffreys Bay, Stadt-Strand vom Island Vibe aufgenommen

Jef­freys Bay, Stadt-Strand

Jeffreys Bay, Island Vibe, Bungalow, Strandblick

Jef­freys Bay, Island Vibe, Bun­ga­low mit Strand­blick

Das ein­fa­che (vor­be­stell­te) Mahl am Abend im Island Vibe ist zwar nicht mein Ding, aber die Piz­za ist dafür umso bes­ser. Auch bin ich kein Fan vom Beer Pong, das hier pau­sen­los mit gro­ßer Begeis­te­rung gespielt wird. Aber den meis­ten scheints zu gefal­len.

Dafür ler­ne ich Mel­vin, einen Stu­den­ten aus Müns­ter, ken­nen. Auch er war in Tofo mit Wal­hai­en schwim­men und stellt mir ger­ne Fotos zur Ver­fü­gung. So kann ich end­lich mei­nen Bericht dar­über mit einem ver­nünf­ti­gen Foto schmü­cken.

Links und rechts der Haupt­stra­ße befin­den sich Surflä­den, Mini­märk­te und Restau­rants. Mein Favo­rit ist der Kon­zept­la­den InFood-Café wegen sei­ner Ein­rich­tung und der ange­neh­men Atmo­sphä­re.

Jeffreys Bay, InFood Café

Jef­freys Bay, InFood Café

Jeffreys Bay, InFood Café, Theke

Erstaun­lich fin­de ich, dass die meis­ten Geschäf­te und auch mein InFood-Café um 17 oder sogar schon um 15 Uhr schlie­ßen!

Wei­ter nach Storms River und den Tsits­ikam­ma Natio­nal­park…

Da es nicht ein­fach ist den außer­halb von Jef­freys Bay star­ten­den Local Bus zu errei­chen, buche ich über das Island Vibe einen Shut­tle zu mei­nem nächs­ten Ziel: Storms River.

Storms River ist ein idyl­li­sches Dorf im Tsits­ikam­ma Natio­nal­park.

Eine hand­voll Geschäf­te, Tsits­ikam­ma Adven­ture Tours, ein Restau­rant / Diner im 50er Jah­re Stil, der Super­markt (fri­sche Milch nur Frei­tags!) und das Tsits­ikam­ma Vil­la­ge Inn lie­gen an der „Haupt­stra­ße“ neben­ein­an­der.

Südafrika, Storms River, Tsitsikamma Village Inn

Storms River, Hotel Tsits­ikam­ma Vil­la­ge Inn

Die rest­li­chen Häu­ser und Unter­künf­te lie­gen im schach­brett­ar­tig ange­leg­ten Dorf nur weni­ge Schrit­te ent­fernt. Jedes Haus hat einen ordent­lich gepfleg­ten Gar­ten, oft mit Hor­ten­si­en und ande­ren schö­nen Blu­men geschmückt. Der Ort wür­de beim Wett­be­werb „Unser schöns­tes Dorf“ ganz sicher einen der vor­ders­ten Plät­ze bele­gen.
(Die meis­ten Ein­hei­mi­schen leben ca 2km in ihrem eige­nen Dorf)

Südafrika, Storms River, Ausblick

Aus­sicht von Storms River

Info zu Süd­afri­ka

Wäh­rung: 1 € = 13,04 Rand (Stand 1.4.2015)
Rei­se­zeit: Anfang Janu­ar
Wet­ter: Über­wie­gend schö­nes Wet­ter.

Info zu Jef­freys Bay und Storms River

Von Port Eliza­beth nach Jef­freys Bay zum Island Vibe Surf Camp
Mit Public Taxi vom Long Distan­ce Taxi Rank nach Jef­freys Bay für 65 Rand ca 70km, 2 Stun­den; Drop Off at Bil­l­abong, dann 10 Minu­ten zu Fuß.

Jef­freys Bay
Café/Deli
Das Kon­zept des InFood-Laden­s/­Ca­fes gefällt mir gut.
Das gibt es hier gleich zwei­mal: als Deli/Restaurant (seit 12 Jah­ren) und als Cafe auf der Haupt­stra­ße – erstaun­li­cher­wei­se machen die­se Art von Geschäf­ten aller­spä­tes­tens um 17 Uhr zu.
Unter­künf­te Jef­freys Bay
Island Vibe Surf Camp
On the Beach Guest House

Storms River
Unter­künf­te
Tsits­ikam­ma Vil­la­ge Inn
Hotel an der Haupt­stra­ße mit schö­nen, eben­erdi­gen Häus­chen um einen Innen­hof. Pool und gutes Früh­stücks­buf­fet.
Tube n Axe BP, ok, Dorm + Zim­mer. Pool wur­de gera­de fer­tig­ge­stellt.
Dijem­be BP ein­fach, gute Vibe, fri­sches Brot um 17:30.
TIPP: Der hier ange­bo­te­ne Shut­tle Ser­vice ist güns­ti­ger als im Tube n Axe BP!
Tsits­ikam­ma Back­pa­ckers  gibt sich geho­be­ner; von hier wer­den die Seg­way Tours ange­bo­ten
Restau­rant
An der Haupt­stra­ße gibt es einen Diner!
Super­markt: Frisch­milch nur Frei­tags — Das spricht für sich!

Südafrika, Storms River, Diner

Storms River, Diner

Akti­vi­tä­ten in Storms River und Tsits­ikam­ma Natio­nal Park

Black­wa­ter Tubing: Abhän­gig vom Wet­ter. Das Video dar­über sieht gut aus!  Als Halb- + Ganz­ta­ges­tour über Tube n Axe Back­pa­cker
Seg­way Tou­ren, Aus­rit­teCano­py (fand ich nicht so auf­re­gend): 9 Sta­tio­nen, der längs­te Abschnitt 91m
Tsits­ikam­ma Natio­nal­park  in ca 4km Ent­fer­nung: Wan­de­run­gen, Kanu­fahr­ten etc.

Shut­tle zum welt­be­rühm­ten Bun­gee-Sprung

Bun­gy Blou­krans (in 20km) – The Worlds Hig­hest Bun­gy Bridge, 216m (850 RD/ 65 €, Video 400RD/30€)  (570km von Kap­stadt, 40km von Plet­ten­berg, 25km von Storms River).
Ach­tung: Der kos­ten­lo­se Sprung für Per­so­nen über 60 Jah­re wur­de genau­so ein­ge­stellt wie der für Nackt­sprin­ger!
Jetzt scheint es nur für den ältes­ten Sprin­ger kos­ten­los zu sein. Und da liegt der Rekord bei 97(!) Jah­ren.

Wan­der­we­ge: Tsits­ikam­ma Trail und Otter Trail

Es gibt 2 berühm­te Wan­der­we­ge für die man sich anschei­nend lan­ge vor­her anmel­den muss, da nur eine begrenz­te Zahl an Wan­de­rern zuge­las­sen wer­den soll?
Der berühm­te­re ist zwei­fel­los der Otter Trail (48 km, 5 Tage, 4 ein­fa­che Hüt­ten), der im Nature’s Val­ley endet. Die Etap­pen sind zwi­schen 4,6 (3 Std.) und knapp 14 km (ca 8 Std.) lang. Dabei müs­sen auch Flüs­se durch­wa­tet und Fel­sen über­wun­den wer­den!

Tra­ge Dich rechts für Updates/Newsletter ein, um immer auf dem Lau­fen­den zu sein.

Eure Beloh­nung für mei­nen Bei­trag ist es, wenn Ihr ihn auf Eurem Soci­al Net­work teilt. Dan­ke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.