Barcelona, Europa, Home, Reiseziele, Spanien
Kommentare 2

Die Casa Batlló in Bar­ce­lo­na von Anto­ni Gau­dí

Casa Batlló in Bar­ce­lo­na.
Eines mei­ner von Anto­ni Gau­dí gestal­te­ten Lieb­lings­häu­ser ist das Gesamt­kunst­werk, die Casa Batlló in Bar­ce­lo­na.
Die Casa Batt­ló ist gleich­zei­tig eines der wich­tigs­ten Bei­spie­le für den Moder­nis­me, die spa­ni­sche Ver­si­on des Jugend­stils.

Casa Battlo Barcelona, Lampe

Das bereits 1877 gebau­te Haus wur­de 1905 im Auf­trag des Indus­tri­el­len Josep Batlló nach den Vor­stel­lun­gen von Anto­ni Gau­di umge­baut. Mit der Gestal­tung des Gebäu­des woll­te die­ser die Legen­de des Hei­li­gen Georg ver­ar­bei­ten. Das Dach stellt durch die glän­zen­den Flie­sen die Schup­pen des Dra­chens dar, den der Hei­li­ge Georg bekämpf­te.

Casa Battlo Barcelona, Fassade

Schon die außer­ge­wöhn­li­che, bun­te Fas­sa­de mit den klei­nen Bal­ko­nen, skur­ri­len For­men, unre­gel­mä­ßi­gen Fens­tern, den vie­len bun­ten Mosai­ken und dem gro­ßen Kreuz auf dem Dach lässt mich erah­nen, dass es drin­nen unge­wöhn­lich wei­ter­geht.

Ich bestau­ne die zahl­rei­chen durch­dach­ten Klei­nig­kei­ten, wie den Kamin im Ein­gangs­be­reich, die indid­vi­du­ell von Gau­dí hand­schmeich­le­risch ent­wor­fe­nen Fens­ter­grif­fe oder die unre­gel­mä­ßi­gen, an den Sei­ten mit Bunt­glas ver­se­he­nen Fens­ter.

Casa Battlo Barcelona, Wohnzimmer mit Fenster

Abge­wandt von der Stra­ße liegt eine rie­si­ge Ter­ras­se. Von hier erkennt man, dass die unte­ren Fens­ter grö­ßer sind, da sie mehr Licht für die dahin­ter­lie­gen­den Räu­me ein­las­sen sol­len.

Casa Battlo Barcelona, Hof mit Terrasse
Casa Battlo Barcelona, Blick zur Terrasse

Auch der Licht­hof im Trep­pen­haus, in dem zusätz­lich ein Lift fährt, ist durch­ge­hend mit blau­en Kacheln gestal­tet.

Casa Battlo Barcelona, Lichthof

Casa Battlo Barcelona, Lüftung

Im obers­ten Stock, direkt unter dem Dach ist ein lan­ger Gang.
Was mir auf den ers­ten Blick wie eine glei­ßend hel­le, indi­rek­te Beleuch­tung erscheint, ent­puppt sich bei nähe­rer Betrach­tung als lamel­len­ar­ti­ge Öff­nun­gen, die das Tages­licht her­ein­las­sen. Die­se Öff­nun­gen sor­gen für eine natür­li­che Luft­zir­ku­la­ti­on und funk­tio­nie­ren dadurch als Küh­lung.

Casa Battlo Barcelona, Dach

Casa Battlo Barcelona, Dach

Auf dem Dach befin­den sich die Aus­gän­ge der Lüf­tungs­schäch­te und Schorn­stei­ne, die an Wäch­ter des Hau­ses den­ken las­sen.

Info

Web­sei­te der Casa Batlló
Adres­se: Stadt­teil Eixamp­le, 
Passeig de Gràcia, 43 (ca 600 m ober­halb der Pla­za Catalunya)
Metro: L2, L3, L4, Passeig de Gràcia
Öff­nungs­zei­ten: 
Täg­lich 9–21 Uhr
Ein­tritts­preis:
 Regu­lär: 20,35 €

Wei­te­re Bei­trä­ge über Bar­ce­lo­na:

Casa Mila (La Ped­re­ra) von Anto­ni Gau­dí
La Boque­ría – Der schöns­te Markt der Welt
Die leben­den Sta­tu­en der Ram­bla

Hier kommst du zu mei­nem Bei­trag über 
Bar­ce­lo­nas 17 schöns­te Sehens­wür­dig­kei­ten, Restau­rants, Unter­künf­te und zahl­rei­che Tipps

Wel­ches sind Dei­ne Lieb­lings­plät­ze in Bar­ce­lo­na?

Eure Beloh­nung für mei­nen Bei­trag ist es, wenn Ihr ihn auf Eurem Soci­al Net­work teilt. Dan­ke!

2 Kommentare

  1. Bar­ce­lo­na ist ein­fach eine ganz, ganz tol­le Stadt!
    Groß­stadt mit Sand­strand am Meer — was will man mehr?!
    Jedoch mitt­ler­wei­le schon sehr tou­ris­tisch gewor­den…

  2. Pingback: Park Güell in Barcelona - Highlight von Antoni Gaudí

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.