Alle Artikel in: Euro­pa

Lissabon Restaurants, Bairro Alto, volle Gasse, Titel 2

Lis­sa­bon Restau­rants und Unter­künf­te, Tipps + Info

Lis­sa­bon Restau­rants Lis­sa­bon Restau­rants: Die tra­di­tio­nel­le por­tu­gie­si­sche Küche ist rus­ti­kal und def­tig. Ein­fa­che und güns­ti­ge Restau­rants sind die Tas­cas. Maris­quei­ras sind Restau­rants mit Mee­res­früch­ten. Die meis­ten mei­ner Restau­rant-Tipps füh­ren por­tu­gie­si­sche Küche.

Douro Valley: Douro + Weinberge, Titel 1 © PetersTravel

Unter­wegs im Dou­ro-Tal — Sehens­wür­dig­kei­ten & High­lights, Info + Tipps

Das Dou­ro-Tal und der Nor­den Por­tu­gals: Das Dou­ro-Tal im Nor­den Por­tu­gals — mit sei­nen Gra­nit- und Schie­fer­ge­stei­nen eines der größ­ten Wein­an­bau­ge­bie­te der Welt — stand schon lan­ge auf mei­ner Bucket List. Umso mehr freu­te ich mich über eine Ein­la­dung das Welt­kul­tur­denk­mal der UNESCO ken­nen­zu­ler­nen.

Park Güell Barcelona: Wohnhaus Gaudí & Pförtnerhaus © PetersTravel

Park Güell in Bar­ce­lo­na — Ein zau­ber­haf­ter Park von Anto­ni Gau­dí

Park Güell Bar­ce­lo­na: Wenn ich Freun­den „Mein Bar­ce­lo­na“ zei­gen will, gehört ein Besuch des Park Güell auf jeden Fall dazu. Nicht zuletzt des­we­gen, weil Anto­ni Gau­dí den Park   gestal­tet hat. Ursprüng­lich war das Anfang des 20. Jhdt. geschaf­fe­ne Gelän­de  als  Wohn­an­la­ge für über 60 Vil­len gedacht.

Kochkurs Barcelona: Kochschule Espai Boisà, Vor dem Sturm....Titelbild

Koch­kurs in Bar­ce­lo­na: Die Koch­schu­le Espai Boisà

Koch­kurs Bar­ce­lo­na: Ein Koch­kurs ist für mich in ers­ter Linie eine gute Mög­lich­keit ande­re Leu­te in ent­spann­ter Atmo­sphä­re — bes­ser — ken­nen­zu­ler­nen. Ach ja, und wenn man dabei auch noch lernt ein bestimm­tes Gericht zuzu­be­rei­ten ist das natür­lich opti­mal.

Temps de Terra Katalonien, Spanien, Landschaft a a Toscana

Temps de Ter­ra — Besuch einer Bil­der­buch-Fin­ca in Kata­lo­ni­en

Temps de Ter­ra — Bil­­der­buch-Fin­­ca in Kata­lo­ni­en. Ita­li­en­lieb­ha­ber  wür­den sich in der Tos­ka­na wäh­nen. Tat­säch­lich bin ich aber in Spa­ni­en, in Kata­lo­ni­en. Ich besu­che den Bau­ern­hof Temps de Ter­ra in Ampos­ta. Agro­tou­ris­mus, wie er kaum schö­ner sein kann!

RAW-Gelände Berlin, Eingang, Totale, ©PetersTravel

Das RAW-Gelän­de: Hot-Spot in Ber­lin Fried­richs­hain

RAW-Gelän­­de in Ber­lin Fried­richs­hain. Auf dem rie­si­gen Are­al befin­den sich zahl­rei­che Food-Mar­kets, Bier­gär­ten, Sport­stät­ten, Kon­zert­hal­len und Clubs. Das bei Tou­ris­ten aus aller Welt belieb­te RAW-Gelän­­de hat aller­dings ab und zu nega­ti­ve Schlag­zei­len gemacht. Lohnt sich der Besuch? Was erwar­tet den Besu­cher und auf was soll­te er ach­ten?