Afrika, Home, Reiseziele, Südafrika
Kommentare 7

Süd­afri­ka: Von Dur­ban zu den Dra­kens­ber­gen

Südafrika, Northern Drakensberg Beitragsbild

Von Dur­ban star­te ich zu einem Aus­flug in die Dra­kens­ber­ge, dem mit bis zu knapp 3.500m höchs­ten Gebir­ge des süd­li­chen Afri­kas.

Südafrika, Northern Drakensberg

Ich habe Glück und bekom­me noch ein Zim­mer in der Amphi­theat­re Lodge.
Ein gro­ßes Musik­fes­ti­val, das „Smo­king Dra­gon Fes­ti­val“ wirft sei­ne Schat­ten vor­aus und ein paar Tage spä­ter ist alles rest­los aus­ge­bucht. Angeb­lich sol­len dann bis zu 2.000 Leu­te hier über­nach­ten (über­wie­gend auf der wun­der­schö­nen Cam­ping­wie­se).
Da ich wegen mei­ner Bus­ver­bin­dung nur zwei Tage blei­ben kann, buche ich gleich für den nächs­ten Tag einen Daytrip zu dem welt­weit zweit­höchs­ten (Cas­ca­des-) Was­ser­fall Tuge­la Falls (938m). Bei mei­ner Buchung erfah­re ich, dass die Aus­flüg­ler, die den Trip vor ein paar Tagen gemacht haben, gro­ßes Pech hat­ten. Die Trup­pe kam voll­kom­men ent­kräf­tet – die Mäd­chen auf­ge­löst in Trä­nen und mit den Ner­ven am Ende — zurück.

Südafrika, Northern Drakensberg

Südafrika, Northern Drakensberg 5

Was war pas­siert?

Das Wet­ter am Berg war plötz­lich umge­schla­gen. Eigent­lich geht man vor dem Was­ser­fall noch auf einen ande­ren Gip­fel. Den hat­ten sie eh schon gestri­chen. Als sie beim Was­ser­fall anka­men, betrug die Sicht nur noch wenig mehr als 30 Meter. Auf jeden Fall konn­ten sie des­we­gen nur einen klei­nen Teil von ihm sehen.
Als sie ent­täuscht den Rück­weg antra­ten, brach ein Gewit­ter los. Als ob das nicht schon genug war gab es dann auch noch Hagel! Und es gibt dort oben weit und breit nicht die gerings­te Mög­lich­keit sich irgend­wo unter­zu­stel­len.

Südafrika, Northern Drakensberg 6

Südafrika, Northern Drakensberg, Schlange

.… sieht harm­los aus, ist aber gif­tig!

Südafrika, Northern Drakensberg mit Personen

Wir haben Glück und bes­tes Kai­ser­wet­ter.
Die gif­ti­gen Schlan­gen direkt vor unse­ren Füßen sind so klein und in Tarn­far­be, dass man sie leicht über­se­hen kann.
Immer wie­der gibt es atem­rau­ben­de Aus­bli­cke. Wenn ich den­ke, das war’s jetzt und kann nicht mehr getoppt wer­den, kommt ein paar Meter wei­ter der nächs­te über­wäl­ti­gen­de Aus­blick.

Südafrika, Northern Drakensberg Aufstieg 2

Kurz vor dem Gip­fel müs­sen wir dann noch eine anstren­gen­de­re Klet­ter­par­tie zurück­le­gen. Zur Beloh­nung gibt es einen tol­len Rund­blick und dann ist erst­mal Pick­nick ange­sagt.

Südafrika, Northern Drakensberg 9

Tuge­la Falls Was­ser­fall: Der welt­weit zweit­höchs­te (Cas­ca­des-) Was­ser­fall

Die rest­li­che Stre­cke zum Was­ser­fall ist dann nur noch “Rou­ti­ne”.

Südafrika, Northern Drakensberg Wasserfall

Erst spä­ter wird es wie­der span­nend. Nach einer Hoch­ebe­ne kom­men wir zu zwei stei­len Pas­sa­gen mit Strick­lei­tern – naja, Strick­lei­ter ist etwas irre­füh­rend, da die Lei­tern aus Stahl­sei­len sind.

Südafrika, Northern Drakensberg Eisenleiter

Ich mache zwar die gan­ze Zeit Fotos, aber lei­der kön­nen sie nicht annä­hernd die­se Wan­de­rung wie­der­spie­geln.

Südafrika, Northern Drakensberg 12

Südafrika, Northern Drakensberg Rückweg 2

Südafrika, Northern Drakensberg 14

Info zu Süd­afri­ka

Wäh­rung: 1 € = 13,01 Rand (Stand 09.02.2015)
Rei­se­zeit: Zwei­te Dezem­ber­hälf­te
Wet­ter: Über­wie­gend schön, aber auch mal Regen! Eigent­lich ist hier um die­se Jah­res­zeit Regen ange­sagt.

Info zu Nort­hern Dra­kens­berg 

Unter­kunft: Amphi­theat­re Lodge, liegt allein auf wei­ter Flur und bezeich­net sich selbst als Edel Back­pa­cker. Schö­ne Anla­ge mit gro­ßem, gepfleg­tem Rasen für Cam­ping.
In mei­nem Zim­mer gibt es auf jeden Fall gutes Bett­zeug. Und auch das Din­ner ist hoch­klas­sig.
Aus­flü­ge:
Im Wech­sel mit einem Aus­flug nach Leso­tho wird von der Lodge ein Daytrip für 560 Rd zum Dra­kens­berg + Was­ser­fall ange­bo­ten. Es ist eine lan­ge Anfahrt zum Amphi­theat­re Wall, der ein 4km lan­ger Teil vom Nort­hern Dra­kens­berg (230km lang) ist. Dann folgt eine 6-Stun­den-Wan­de­rung (12km) auf den 3.100m hohen Wes­tern Bat­tress, danach zum welt­weit zweit­höchs­ten (Cascades-)Wasserfall Tuge­la Falls (938m).

Südafrika: Northern Drakensberg Rückweg 3

Südafrika, Northern Drakensberg 10

Wei­te­re Bei­trä­ge über Süd­afri­ka sind u.a.:
Das bes­te Back­pa­cker Hos­tel Süd­afri­kas
Mein abso­lu­ter Lieb­lings­park in Afri­ka

Stel­len­bosch – Sym­pa­thi­sche Uni­ver­si­täts­stadt inmit­ten von Wein­ber­gen
Her­ma­nus auf der Gar­den Rou­te – Ein High­light am Meer
Natures Val­ley – Traum­strand und Wan­der­we­ge
War­um du in Wil­der­ness den Cave­man besu­chen musst!

Mei­ne Ver­söh­nung mit Dur­ban
Das zau­ber­haf­te Hogs­back und die Berg­welt

Folgt mir ger­ne auf Insta­gram, Face­book oder Twit­ter.

Eure Beloh­nung für mei­nen Bei­trag ist es, wenn Ihr ihn auf Eurem Soci­al Net­work teilt. Dan­ke!

7 Kommentare

  1. Margit Reichelt-Jordan sagt

    Hal­lo Pepo,
    Dei­ne Wan­de­rung zu den Tuge­la Falls klingt ja fabel­haft. Ich habe mir nur Gedan­ken gemacht, ob Du das
    mit die­sen San­da­len (Pho­to) gemacht hast???
    Lie­be Grü­ße (noch aus L.A.)
    Mar­git

  2. Mareike sagt

    Hal­lo Peter,

    vie­len Dank für die tol­len und beein­dru­cken­den Fotos! Wir wol­len die Tour eben­falls im Okto­ber machen und im Amphi­thea­ter Lodge über­ich­ten. Des­halB wäre es toll, wenn du mir dazu ein paar Fra­gen beant­wor­ten könn­test: Du schreibst, dass es ein Don­ners­tag gab. Wird dort Essen/ Früh­stück ange­bo­ten oder muss tat­säch­lich alles mit­ge­bracht wer­den? Und zu der Tour: Kommt man da mit Turn­schu­hen klar oder doch bes­ser rich­ti­ge Wan­der­schu­he?

    Vie­le Grü­ße

    Marei­ke

    • Hal­lo Marei­ke,
      ver­mut­lich hat die Auto­kor­rek­tur da einen Wurm rein­ge­bracht?
      Auf jeden Fall: ich habe die Tour mit Trek­king-San­da­len gemacht (ich bin das gewohnt und habe gar kei­ne Wan­der­schu­he). Für die Tour bekommt man ein “Pick­nick” mit. Das Essen in der Lodge hat eine hohe Qua­li­tät. Die Lodge liegt allein in einer gro­ßen Ebe­ne. Es gibt dort auch einen ein­fa­chen Rund­weg. Die Anla­ge ist sehr gepflegt.
      BG, Peter

  3. Anke sagt

    Hal­lo Peter,

    vie­len Dank für dei­nen Bei­trag. Kann man vor Ort direkt eine Tour buchen — über die Lodge — oder hast du im Vor­hin­ein etwas gebucht und bist mit dem Ver­an­stal­ter auch dort hin­ge­fah­ren?
    Ich wer­de auch mit öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln unter­wegs sein und fin­de die Pla­nung und die Infor­ma­tio­nen im Netz gera­de gar nicht so enfach zu fin­den und wür­de mich über ein paar Infos freu­en!
    Ich dan­ke dir.
    Anke

    • Hal­lo Anke,
      die o.a. Tou­ren wer­den von der Amphi­theat­re Lodge ange­bo­ten und kön­nen kurz­fris­tig vor Ort gebucht wer­den.
      Ich bin mit dem Baz Bus zur Lodge gefah­ren.
      BG, Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.